info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell-Studie: Business-Mehrwert ist CIOs wichtiger als Senkung der IT-Kosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 26. Juli 2006 - In einer aktuellen Studie hat Dell die Anforderungen von CIOs in ganz Europa unter die Lupe genommen. Resultat: An erster Stelle steht nicht die Reduzierung der IT-Kosten, sondern der Business-Mehrwert und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch IT-Lösungen.

Top-Priorität hat für CIOs nicht etwa die Senkung der IT-Kosten. Ihnen geht es vielmehr darum, ihren Unternehmen Mehrwert zu bieten und es mit Hilfe der IT wettbewerbsfähiger zu machen. Das ergaben persönliche Gespräche, die der weltgrößte Computerhersteller Dell mit 39 CIOs großer Unternehmen aus ganz Europa geführt hat.

Demzufolge gab nur jeder zehnte der CIOs an, dass für ihn die Reduzierung der IT-Kosten Vorrang hat. Hingegen ist über der Hälfte der Business-Mehrwert am wichtigsten, rund ein Viertel strebt danach, ihr Unternehmen mit Technologie wettbewerbsfähiger zu machen. Ein Hauptanliegen ist dabei, das Beste aus dem vorhandenen Budget zu machen. Das gaben immerhin ein Drittel der Befragten an.

Interessant ist auch das Verhältnis der befragten CIOs zu ihren CEOs, das sich oft schwierig gestaltet. So beklagen fast 60% der CIOs, dass CEOs sie nicht als vollwertige Mitglieder der Geschäftsführung ansehen. Die Arbeit von CIOs wird also offenbar nicht gebührend gewürdigt. Entsprechend ändern sich auch die Anforderungen an CIOs: So gaben zwei Drittel der Befragten an, dass gute Führungseigenschaften, Geschäftssinn und Prozessverständnis die wichtigsten Voraussetzungen für ihren Job sind.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 56,7 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 25. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager Dell Germany/Austria
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 276 Wörter, 2260 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...