info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hewlett-Packard |

Neuer Business-PC von Hewlett-Packard

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


HP Vectra VL420 mit Pentium 4-Prozessor


Leise, zuverlässig, flexibel erweiterbar und schick präsentiert sich das jüngste Mitglied der Professional Line von Hewlett-Packard, der HP Vectra VL420. Der mit einem Intel Pentium 4-Prozessor, einem Intel 845-Chipset und einem SDRAM-Speicher ausgestattete Business-PC steht in drei Formfaktoren zur Verfügung: als Desktop, als Minitower und als besonders kompakter Small Form Factor PC. Für die ausgeprägte Flexibilität des Rechners sorgen vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten, ein großes Angebot an Komponenten wie etwa Grafik-, Netzwerk- und Speicherkarten sowie Upgrade-Optionen. Eine große Image Stability und die Möglichkeit, Software-Images automatisch auf mehreren hundert PCs gleichzeitig zu installieren, reduzieren den Installationsaufwand erheblich. Darüber hinaus wartet der HP Vectra VL420 mit Leistungsmerkmalen und Tools auf, die den Lebenszyklus des Rechners nachhaltig verlängern und die Total Cost of Ownership (TCO) konsequent verringern. Dazu gehören vollständige Lösungen für Installation und Betrieb, Verwaltung und Support. Für großen Anwenderkomfort sorgt der neue Kühlmechanismus HP Ultraflow. Er reduziert die Geräuschemission und macht den Rechner so zu einem der leisesten PCs seiner Klasse. Der HP Vectra VL420 ist ab Anfang Oktober 2001 zu Preisen ab 2.259,- Mark (unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer) im Handel.

Passende Konfiguration für jeden Anspruch

Mit der großen Konfigurationsflexibilität des Rechners trägt Hewlett-Packard der Tatsache Rechnung, dass sich Unternehmen beim Hardwarekauf von zwei zentralen Fragen leiten lassen: Welche Leistungsmerkmale werden benötigt und welches Budget steht dafür zur Verfügung? So haben Kunden beim HP Vectra VL420 beispielsweise die Wahl zwischen sechs Pentium 4-Chips, deren Taktfrequenz zwischen 1,5 GHz und 2,0 GHz variiert. Werksseitig ist der HP Vectra VL420 mit Windows 98 oder 2000 bespielt. Darüber hinaus ist er mit dem kommenden Betriebssystem Windows XP kompatibel und verfügt über ein Linux-Zertifikat.

Unbegrenzte Konfigurations- und Erweiterungs-Optionen

Das Angebot der Arbeitsspeicher des HP Vectra VL420 reicht von 64 bis 512 MB und lässt sich dank der drei Steckplätze des Intel 845 Chipsets auf bis zu 1,5 GB erweitern. Als Festplatten stehen ein Ultra ATA/100 mit einer Kapazität von 20 bis 80 GB und ein Ultra 160 SCSI mit 18 oder 36 GB zur Verfügung. Sechs verschiedene Brenner-Modelle stehen Unternehmen zur Auswahl, um Daten auf CD-ROM, DVD-ROM oder CD-RW abzulegen oder zu lesen. Anwender mit hohen Ansprüchen an die Leistung und den Funktionsumfang von Grafikkarten greifen zu einer NVIDIA-Lösung mit 32 MB Videospeicher. Für den standardmäßigen Büroeinsatz eignet sich hingegen eine ATI Rage 128 Pro mit 16 MB. Auch die Netzwerkfähigkeit des HP Vectra VL420 lässt sich an unterschiedliche Anforderungen anpassen. Der Business-PC verfügt über eine integrierte 10 Base T/100TX Ethernet-Schnittstelle. Eine wireless LAN-Karte von 3Com ist optional erhältlich. Weiteres Zubehör wie kabellose Funk-Tastaturen und -Mäuse sowie ein programmierbares Sicherheitssystem runden das Erweiterungsangebot ab.

Umfassendes Lifecycle-Management

Mit HP PC Lifecycle, einer neuen Initiative aus Programmen, Software-Lösungen und Dienstleistungen, unterstützt Hewlett-Packard Unternehmen in allen Phasen des Hardware-Lebenszyklus: Von der Planung der PC-Systeme über Inbetriebnahme, Einsatz, Verwaltung und Support der Rechner bis zu deren endgültigem Austausch vereinfacht HP zahlreiche Aufgaben. Das Resultat ist eine hohe Rentabilität der Hardware-Investitionen (ROI). So minimiert der HP Vectra VL420 mit einem langen Lebenszyklus von mindestens neun bis zwölf Monaten und stabilen Software-Images den Installations-Aufwand deutlich. Darüber hinaus steht die auf Rembo Auto Deploy (RAD) und Rembo Auto Backup (RAB) basierende HP Rapid Deployment Solution zur Verfügung. Diese ermöglicht es großen Unternehmen, Software-Images automatisch auf mehreren hundert PCs gleichzeitig zu installieren. Für eine weitere Entlastung der System-Administratoren sorgt die aktuelle Version der Verwaltungs-Software HP Toptools. Mit dieser Web-Anwendung lassen sich Rechner und Peripheriegeräte komfortabel via Intra- oder Internet warten.

Troubleshooting leicht gemacht

Besonders einfach gestaltet sich beim HP Vectra VL420 auch der Austausch oder Einbau von Komponenten: Auf alle I/O-Karten und Laufwerke des Rechners lässt sich ohne Werkzeug zugreifen. Neben dem Einsatz hochwertiger Technologien und den anspruchsvollen Testverfahren von HP tragen neue Web-basierte Troubleshooting-Lösungen zu einer maximalen Verfügbarkeit des Business-PCs bei: HP Instant Support und HP e-Diagtools 3.5 identifizieren und beheben zahlreiche Ursachen von Problemen. Sollte dies einmal nicht möglich sein, stellt die Software auf Mausklick eine Verbindung zum Kundendienst von Hewlett-Packard her. Den dortigen Mitarbeitern stehen unmittelbar alle Informationen zur Hardware-Konfiguration des Rechners und zu allen bisherigen Supportfällen zur Verfügung. So können sie den Anwender zielgenau bei der Behebung von Fehlern beraten. Dieser kostenlose Service steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Ein schönes Paar: Business-PC und 21-Zoll-CRT-Monitor

Mit seinem peppigen Design in zwei Farben setzt der HP Vectra VL420 auch optisch interessante Akzente im Büro, gerade in Kombination mit dem ebenfalls neuen, farblich abgestimmten 21-Zoll-Monitor HP P1130 CRT. Auf dem Bildschirmsockel platziert, bilden Rechner und Monitor ein integriertes CRT/PC-System .

HP ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Informations- und Bildbearbeitung und macht diese für alle Lebensbereiche nutzbar.

HP erzielte im Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 48,8 Mrd. Dollar.






Web: http://www.hewlett-packard.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Saskia Riedel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 4514 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hewlett-Packard lesen:

Hewlett-Packard | 05.05.2003

Kompakt, klein, leicht: HP Color LaserJet 1500er-Serie für Macintosh- und Windows-Umgebungen

Ob zu Hause, im Büro oder in kleinen Arbeitsgruppen: Die neue HP Color LaserJet 1500er-Serie ermöglicht es Anwendern Dokumente professionell in Farbe und Schwarzweiß auszudrucken. Dabei ist die Farblaserdrucker-Serie leicht zu warten und arbeitet ...
Hewlett-Packard | 16.09.2002

Noch produktiver drucken

Konkurrenzlose Produktivität Die HP Designjet 5500er-Serie bietet eine breite Palette von produktivitätssteigernden Eigenschaften: Anwender, die schneller auf ihre Ausdrucke zugreifen möchten, benutzen den neuen Produktionsmodus PQ. Damit schaf...
Hewlett-Packard | 16.09.2002

Gross und günstig: HP Designjet 100 druckt im Format DIN A1

Flexibles Papiermanagement Der HP Designjet 100 druckt Word-Dokumente, Powerpoint-Folien als auch professionelle Pläne in unterschiedlichen Größen aus. Ein 150-Blatt-Papiereinzug eignet sich für normales Papier und Mediengrößen bis zu DIN A3...