info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bentley Systems |

Anlagenbau in der Spezialchemie: Dynamit Nobel setzt auf PlantSpace von Bentley Systems

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Dynamit Nobel setzt im Anlagenbau für seinen Produktionsbereich Spezialchemie auf PlantSpace von Bentley Systems. Mit dem Einsatz der PlantSpace-Lösungen hat der Spezialist für anspruchsvolle Technologien in den Bereichen Chemie und Werkstofftechnik ein durchgängiges System für die Anlagenplanung implementiert: Auf diese Weise kann Dynamit Nobel in seiner Anlagenplanung alle Anforderungen an heutige Produktionsprozesse berücksichtigen.

Dynamit Nobel hat die Bentley-Software in das bestehende Systemumfeld in seinem Werk Schlebusch bei Leverkusen integriert: Am Standort löste PlantSpace ein Maschinenbau-orientiertes CAD-System ab. Das Planungs- und Realisierungsteam arbeitet heute mit der Basis-Software MicroStation, der PlantSpace 3D-Design Serie, L-ISO zur Erzeugung von 3D-Isometrien und PlantSpace Enterprise Navigator für Dokumentationszwecke. Für eine reibungslose Auftragsabwicklung in der Anlagenplanung können alle Anwender im Unternehmen und externe Zulieferer stets auf aktuelle Fertigungsunterlagen zugreifen. Die Produktfamilie von Bentley Systems integriert Verfahrensfließbilder mit der Aufstellungsplanung einschließlich Rohrisometrien und Stahlbau.

PlantSpace basiert auf der in der chemischen Industrie weit verbreiteten Engineering-Software MicroStation von Bentley Systems und erweitert diese um anlagenspezifische Funktionen: MicroStation ist offen für die Integration anderer Applikationen, zum Beispiel für die Dokumentation der Werksanlagen oder das Gebäudemanagement. Werden beispielsweise Umbauten einer Anlage geplant, können die Betreiber Änderungen auf Basis vorhandener Architektur- und Aufstellungspläne automatisch vergleichen. Auf diese Weise wird schnell deutlich, ob die Umbauten zu Kollisionsproblemen führen. Damit kann künftig in Kombination mit anderen Bentley-Produkten wie dem ActiveAsset Planner der gesamte Datenbestand der Liegenschaft verwaltet werden. Dies reicht von Gebäudegrundrissen über Fotomaterial und Dokumente bis hin zu 3D-Details verschiedener Produktionseinheiten.

„Für Bentley Systems sprach, dass seine Anlagenbau-Produkte wesentlich übersichtlicher aufgebaut und daher leichter zu bedienen sind als Mitbewerbersysteme. Bei gleicher Funktionalität gab es außerdem einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber anderen Lösungen auf dem Markt“, erklärt Helmut Schmidt, Leiter der Technischen Abteilung im Werk Schlebusch der Dynamit Nobel GmbH Explosivstoff- und Systemtechnik.

circa 2.200 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de.

Dynamit Nobel ist ein international arbeitender Industriekonzern, der sich als Spezialist für anspruchsvolle Technologien in den Bereichen Chemie und Werkstofftechnik versteht. Mit rund 16.000 Beschäftigten weltweit erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 1999/2000 einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Mark. Mehrheitsaktionär der Dynamit Nobel AG ist die mg technologies ag in Frankfurt.

Bentley Systems, Incorporated wurde 1984 gegründet. Das Unternehmen ist heute ein weltweit führender Software-Anbieter für die Planung, Konstruktion und den Betrieb von Gebäuden, Straßen, Fabrikanlagen sowie Energieversorgungs- und Telekommunikationsnetzwerken. Die Lösungen und Technologien von Bentley Systems werden von Architekten, Ingenieuren, Vermessungsingenieuren, Geologen, Baufirmen sowie Bauherren und Betreibern von Gebäuden und Anlagen eingesetzt. Mit seinen Lösungen MicroStation, ProjectBank sowie den Viecon-Technologien und -Services ist Bentley Systems Marktführer im Bereich Engineering, Construction und Operations (E/C/O).

Im Jahr 2000 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 190 Millionen US-Dollar. Mit mehr als 300.000 professionellen Anwendern in 20.000 Unternehmen und Organisationen spannt sich das Netz der Kunden von Bentley Systems über den gesamten Globus. Das Subskriptionsprogramm SELECT für Bentley-Technologien und Services wird von über 200.000 Anwendern genutzt.

Weitere Informationen:

Bentley Systems Germany GmbH
Katharina Stein
Carl-Zeiss-Ring 3
D-85737 Ismaning
Fon +49 (0)89 / 96 24 32-0
Fax +49 (0)89 / 96 24 32-20

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Barbara Wankerl
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4398 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bentley Systems lesen:

Bentley Systems | 23.04.2003

Bentley Systems und ESRI starten Initiative für Kompatibilität von AEC- und GIS-Applikationen

Bentley Systems und ESRI haben eine Initiative für mehr Kompatibilität zwischen Bentleys AEC-Lösungen (Architektur, Entwicklung, Konstruktion) und Geoinformationssystemen (GIS) von ESRI ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser strategisch-technologisch...
Bentley Systems | 07.04.2003

DaimlerChrysler realisiert sein Projekt DMU Factory mit MicroStation V8 von Bentley Systems

Als einer der ersten deutschen Automobilhersteller setzt DaimlerChrysler die Idee der Digitalen Fabrik in die Tat um – und baut dafür auf MicroStation von Bentley Systems: Mit der führenden 3D-Engineering-Plattform wird der Konzern künftig alle F...
Bentley Systems | 19.03.2003

Anlagenbauer Dürr setzt bei CAD-Harmonisierungsprojekt auf Lösungen von Bentley Systems

Der Unternehmensbereich Paint Systems des Technologiekonzerns Dürr baut seine globale CAD-Struktur mit Lösungen von Bentley Systems aus. Der weltweit führende Hersteller von Lackieranlagen für die Automobilindustrie vereinheitlicht seine CAD-Appl...