info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesmedienball |

Neu in 2015: Bundesmedienball - Raif Badawi Award for courageous journalists

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zum zweiten Mal feiern die Medienschaffenden der Hauptstadt im Ballhaus Berlin in der Chausseestraße.

Berlin, 10.6.2015. Weil er im letzten Jahr so erfolgreich war, findet der Bundesmedienball fortan in jedem Jahr statt. Für 2015 haben die Veranstalter das leicht zu merkende Datum Freitag, den 13. November, ausgesucht. Der Bundesmedienball liegt genau 14 Tage vor dem Bundespresseball und erfüllt damit die Wünsche vieler Journalisten und Politiker, die gern beide Veranstaltungen besuchen wollen.



"Der Bundesmedienball ist das moderne Hauptstadt-Fest für alle, die etwas mit Medien machen oder darin vorkommen", erklären die Veranstalter Claudia Bender und Lutz Meyer. "Eingeladen sind Journalisten, Moderatoren, Senderchefs, Blogger, Konzernrepräsentanten, Abgeordnete, PR-Experten, Filme-Macher, Herausgeber, Pressesprecher, Marketing-Leute, Nerds, Fotografen, Politik-Berater, Netzwerker, Radiomacher, Chefs vom Dienst, Chefredakteure und solche, die es werden wollen. Mit und ohne Begleitung. Aber immer mit Fliege oder Abendkleid."



Der Bundesmedienball findet erneut im Ballhaus Berlin statt, indes mit mehr Gästen und größerer Ausstattung. Aber in diesem Jahr gilt: Erschwingliche Preise und gute Laune. Also gibt es wieder Cremant statt Champagner und Gemüse-Kebab statt Kaviar, dazu mehrere bekannte Bands und DJs.



Weil der Bundesmedienball immer auch die Idee des Journalismus würdigt, wird in diesem Jahr vor der offiziellen Balleröffnung durch einen Präsidenten erstmalig der "Raif Badawi Award for courageous journalists" verliehen. Der inhaftierte und gefolterte saudi-arabische Blogger Raif Badawi ist zum weltweiten Symbol für den Kampf gegen Unterdrückung und für Meinungsfreiheit geworden. Die international media alliance (ima) ehrt mit dem Preis herausragende Leistungen für die Meinungs- und Medienvielfalt und hat sich entschieden, diesen im Rahmen des Bundesmedienballs zu verleihen. ima ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der die Vernetzung und den Austausch von Journalisten zu global relevanten Themen fördert und sich für die Förderung von Meinungsfreiheit und hintergründiger Berichterstattung einsetzt. "Mit dem Preis möchten wir diejenigen unterstützen, die sich wie Raif Badawi für ihren Einsatz für Freiheit in Gefahr gebracht haben. Wir freuen uns sehr, dass uns der Bundesmedienball einen anspruchsvollen Rahmen für unsere Auszeichnung bietet", so Constantin Schreiber, Organisator und Herausgeber des Buches "1000 Peitschenhiebe".

Die Erlöse einer im Rahmen des Balls stattfindenden Tombola werden für Projekte zur Förderung der Pressefreiheit eingesetzt.



Der Bundesmedienball fand 2014 erstmalig statt als Alternative zum Bundespresseball. Mit moderaten Preise ermöglicht der Bundesmedienball auch Journalisten die Teilnahme und entwickelte sich zum neuen Hauptstadt-Fest.



Karten unter bundesmedienball.de

Kartenpreis für Medienschaffende 85 € plus 10 € Los,

für alle anderen 125 € plus 10 € Los.



Bundesmedienball15

bundesmedienball.de

2015@bundesmedienball.de

facebook/bundesmedienball

Tel: 030 9700 4835








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Claudia Bender (Tel.: 030-97004835), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3165 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema