info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Firstwaters |

Wenn Rennboote auf Supertanker treffen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neues Whitepaper von Firstwaters beschreibt, wie agiles Projektmanagement in Banken funktionieren kann


In ihrem neuen Whitepaper „Rennboot trifft Supertanker“ beschreiben die Unternehmensberater von Firstwaters, wie IT-Projekte nach agiler Methodik auch im regulierten Umfeld von Kreditinstituten erfolgreich eingesetzt werden können.



Bei IT-Projekten stehen agile Vorgehensweisen hoch im Kurs: Selbststeuernde Teams, tägliche Stand-Ups, kurze Sprints, möglichst greifbare Zwischenergebnisse - all das setzt sich als Vorgehensmodell mehr und mehr durch.

Auch Banken rufen nach agilen Projekten. Dabei stehen viele regulatorische und organisatorische Anforderungen von Kreditinstituten im krassen Gegensatz zu dem, was sich die agile Community an Rahmenbedingungen wünscht. Die Unternehmensberatung Firstwaters, spezialisiert auf IT-nahe Projekte im Bankenumfeld, hat sich diesem Thema in einem neu erschienenen Whitepaper gewidmet und zeigt Wege, wie die Welten von Banken und Agilität zueinander finden können.

"Banken sind nicht aus eigenem Antrieb so umständlich und schwerfällig", erklärt Jörg Digmayer, einer der Autoren des Beitrages. "Wenn man das berücksichtigt, finden sich schnell Wege, Projekte agiler und schneller zu konstruieren." Schließlich wollen auch Kreditinstitute von den Vorteilen des agilen Vorgehens - etwa schnellere Ergebnisse und die Möglichkeit zum flexiblen Umsteuern während der Projektlaufzeit - profitieren. "Die Frage ist nicht, ob sich agile Entwicklung auch in Banken durchsetzt, sondern wann das geschieht", ist sich Digmayer sicher.

Das Whitepaper ist kostenlos über die Website www.firstwaters.de/aktuell/fachbeitraege abrufbar. Firstwaters ist eine unabhängige Unternehmensberatungsgesellschaft, die schwerpunktmäßig für Banken und andere Finanzdienstleister arbeitet. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, die Verbindung zwischen Geschäftsstrategie, Geschäftsprozessen und Technologie herzustellen und unmittelbar einsatzfähige, individuelle Lösungen zu implementieren. Das Unternehmen wurde in 2000 gegründet und hat zur Zeit etwa 60 Berater. Kontakt
Firstwaters
Jörg Digmayer
Dämmer Tor 3
63741 Aschaffenburg
06021-454840
joerg.digmayer@firstwaters.de
http://www.firstwaters.de



Web: http://www.firstwaters.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J (Tel.: 06021-454840), verantwortlich.


Keywords: IT-Projekte, Projektmanagement, agiles Vorgehen, Scrum, Banken, Beratung, Firstwaters, agile Projekte, erfolgreich Projekte managen

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2103 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Firstwaters


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Firstwaters lesen:

Firstwaters | 22.07.2016

Die teuren Folgen des Kostensenkens

Outsourcing ist eine gängige Maßnahme in Banken, um Kosten zu sparen. Leistungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, werden an organisatorisch und rechtlich eigenständige Auftragnehmer ausgelagert. Diese Anbieter verlagern die Tätigkeiten auch...
Firstwaters | 06.05.2016

Firstwaters holt das Triple

Jedes Jahr veröffentlicht das Wirtschaftsmagazin "Brand Eins" ein Themenheft über Unternehmensberater. Auch 2016 haben Kunden und Mitbewerber im Ranking der besten Consultants in Deutschland Firstwaters unter die Besten der Bankenbranche gewählt. ...
Firstwaters | 25.02.2016

Basel nimmt sich die Handelsbücher der Banken vor

Die Bankenkrise nach dem Platzen der US-Immobilienblase und der Pleite von Lehman Brothers im Jahr 2008 hat offengelegt: Wenn die Märkte verrückt spielen, sind viele Kreditinstitute nicht ausreichend mit Eigenkapital ausgestattet. Dieses Thema hat ...