info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Borland |

Borland erweitert Partnerschaft mit Nokia

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Integration von Borland JBuilder und Nokia Developer’s Suite fuer mobile Applikationen der naechsten Generation


Borland und Nokia bauen ihre Kooperation aus. Die beiden Unternehmen integrieren die Nokia Developer’s Suite fuer Sun Microsystems PersonalJava Application Environment mit der Java-Entwicklungs-Umgebung Borland JBuilder. Suns Software ist eine Java-Plattform, mit der sich Netzwerk-faehige Applikationen fuer drahtlose Endgeraete erstellen lassen. Die Integration der Technologien von Nokia und Borland bietet Services und Werkzeuge, um mobile Applikationen der naechsten Generation zu entwickeln und einzusetzen.

Kombiniert mit dem Borland JBuilder vereinfacht die Nokia Developer’s Suite die Java-Entwicklung. Zudem koennen Software-Experten mit der Loesung Anwendungen fuer den Nokia 9210 Communicator erstellen. Das mobile Geraet auf Basis der Symbian-Plattform verfuegt ueber Handy-, E-Mail- und Multimedia-Funktionen sowie ein hochaufloesendes Farb-Display. Als erstes Nokia-Produkt unterstuetzt der Nokia 9210 Communicator gaengige PC-Office-Anwendungen. Darueber hinaus handelt es sich um das erste mobile Nokia-Geraet, in dem Java zum Einsatz kommt.

Borland hat es sich zum Ziel gesetzt, die JBuilder-Produktlinie fuer verschiedene Anbieter drahtloser Kommunikation auszubauen und offene Technologie-Standards weiter zu foerdern. Bereits im Juni dieses Jahres hatten Borland und Nokia eine Partnerschaft geschlossen, um mit JBuilder MobileSet, Nokia Edition die Anwendungs-Entwicklung fuer Java-faehige Handys zu ermoeglichen. Zum Lieferumfang von Mobile Set, Nokia Edition gehoeren spezielle visuelle Design-Werkzeuge sowie die Standard-basierten Leistungsmerkmale des Borland JBuilder. Die Software ist vor allem fuer die mehr als 500.000 Entwickler mobiler Applikationen der Nokia-Community gedacht.


Ueber Borland JBuilder

Borland JBuilder ist eine visuelle Entwicklungs-Umgebung, um Geschaefts- und Datenbank-Anwendungen sowie verteilte Applikationen auf Basis der Java 2-Plattform zu erstellen. Die Software laesst sich Plattform-uebergreifend auf den Betriebssystemen Windows, Solaris und Linux einsetzen. Darueber hinaus unterstuetzt die Java-Entwicklungs-Umgebung die offenen Industrie-Standards J2EE und EJB (Enterprise JavaBeans). JBuilder bietet Assistenten (Wizards) und grafische Tools, um wiederverwendbare Enterprise JavaBeans zu erstellen und sie mit Borlands AppServer 4.5, BEA WebLogic 6 und IBM WebSphere einzusetzen. Eine detaillierte Uebersicht aller Funktionen befindet sich im Internet unter http://www.borland.de/jbuilder/index.html.


Nokia Developer’s Suite Download

Die Nokia Developer’s Suite steht im Internet unter www.forum.nokia.com zum Download zur Verfuegung.


Zum Unternehmen Borland

Borland bietet Plattformen fuer E-Business-Implementierungen. Software-Loesungen von Borland ermoeglichen es Unternehmen, die Produktivitaet ihrer Entwickler zu steigern und Projekte schneller fertig zu stellen. Borland E-Business-Implementierungs-Plattformen umfassen Software fuer die Applikations-Entwicklung und -Infrastruktur sowie das Applikations-Management. Unternehmen, die Wert auf kurzes Time-to-Market, hohe Produktivitaet, Leistung und Verfuegbarkeit legen, vertrauen auf die Betriebssystem-unabhaengigen Plattformen von Borland.

Das 1983 gegruendete, weltweit operierende Unternehmen Borland hat seinen Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Vom hessischen Langen sowie von Muenchen und Zuerich aus betreut das Borland-Team Grosskunden und Software-Entwickler in Deutschland, Oesterreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter http://www.borland.de beziehungsweise http://www.borland.com zur Verfuegung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christoph bönig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3658 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Borland lesen:

Borland | 17.05.2006

Borland veröffentlicht seine JBuilder-Roadmap für die kommenden drei Jahre

Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne 2006 in San Francisco hat die Developer Tools Group von Borland den Fahrplan für JBuilder, die führende Java-IDE, veröffentlicht. Die Roadmap umfasst ein Update für JBuilder 2006, ein neues, auf Eclipse basiere...
Borland | 03.05.2006

Developer NOW! - David I stellt Roadmap für Borlands Entwicklungsprodukte vor

Am 8. Februar 2006 kündigte Borland an, dass seine IDE Product Division an einen geeigneten Käufer verkauft werden wird. Durch diesen Schritt sollen sowohl der IDE- als auch der ALM-Markt mit jeweils eigenen Ressourcen und voller Aufmerksamkeit unt...
Borland | 28.04.2006

Borland schließt Akquisition von Segue ab

Borland und Segue operieren von nun an als ein Unternehmen und bieten gemeinsame Lösungen für das Application Lifecycle Management (ALM). Borland hat bereits begonnen, die Segue-Produktlinien Silk und SilkCentral in das eigene Portfolio zu integrie...