info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AFFiRiS AG |

Wiener Impfspezialist AFFiRiS investiert 10 Mio. Euro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vakzinspezialist AFFiRiS AG schafft mit Kapitalerhöhung Grundlagen für weiterhin erfolgreiche Entwicklung


 

            € 10 Mio.-Finanzierungsrunde mit bestehenden Investoren abgeschlossen

            Oliver Siegel zum Chief Executive Officer ernannt

            Umbau des Aufsichtsrats abgeschlossen



Die AFFiRiS AG hat erfolgreich eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von € 10 Mio. mit den bestehenden Investoren abgeschlossen. Der Aufsichtsrat ernennt Oliver Siegel zum Chief Executive Officer sowie Dr. Arne von Bonin zum Chief Scientific Officer. Dr. Walter Schmidt verlässt den Aufsichtsrat. An seiner Stelle zieht Prof. Dr. Christoph Huber in den Aufsichtsrat ein. Mag. Vera Bürger und Claudia Juno wurden seitens der Belegschaft in den Aufsichtsrat berufen.

 

Die Gesellschafter der AFFiRiS AG haben im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung am 18. Mai 2015 einer Kapitalerhöhung in Höhe von € 10 Mio. zugestimmt. Die Kapitalerhöhung wird zu gleichen Teilen von den bestehenden Investoren, der Santo Holding – dem Family Office der Familie Strüngmann – und den MIG Fonds, vertreten durch die MIG Verwaltungs AG, gezeichnet. Im Rahmen einer Neuausrichtung des Aufsichtsrats zieht sich Dr. Walter Schmidt zurück. Prof. Dr. Christoph Huber sowie Mag. Vera Bürger und Claudia Juno als Vetreter der Belegschaft rücken nach. Dr. Walter Schmidt gründete die AFFiRiS vor elf Jahren und hat die Geschicke der AFFiRiS bis zu seinem Rückzug aus der operativen Führung im Januar 2015 wie kein Zweiter bestimmt.

 

Michael Motschmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats von AFFiRiS und Vorstand der MIG Verwaltungs AG: "Walter Schmidt hat AFFiRiS zu dem Unternehmen geformt, das es heute ist. Seinem wissenschaftlichen Urteilsvermögen und seinem unternehmerischen Gespür verdanken wir, dass das Unternehmen die AFFITOME®-Technologie als Plattformtechnologie konsequent für aktive Immuntherapie und Prävention chronischer Erkrankungen weiterentwickeln konnte. Gleichzeitig freue ich mich, Prof. Christoph Huber im Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen. Seine herausragenden Leistungen im Bereich der Immunbiologie und als erfolgreicher Unternehmer in der Biotechnologie-Branche werden uns wertvolle Impulse für die weitere Entwicklung der AFFiRiS geben." Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat die Ernennung von Oliver Siegel (49) zum Chief Executive Officer und Vorsitzenden des Vorstands und Dr. Arne von Bonin (51) zum Chief Scientific Officer (CSO) beschlossen.

 

Mit der beschlossenen Kapitalerhöhung werden die Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der AFFITOME®-Technologie für die Prävention und Behandlung chronischer Erkrankungen geschaffen. Oliver Siegel zu den neuesten Entwicklungen: "Mit der Kapitalerhöhung demonstrieren unsere Investoren Vertrauen in die Technologie und das bestehende wissenschaftliche Team. Dies wird von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung unserer Vakzin-Technologie als Plattform mit Anwendbarkeit in vielfältigen Bereichen sein."

 

Erst vor Kurzem veröffentlichte AFFiRiS Phase 1-Daten zu einem Parkinson-Impfstoff – dem ersten auf α-Synuclein abzielenden Wirkstoff überhaupt, der erfolgreich eine Phase I abgeschlossen hat. α-Synuclein ist ein Protein, dem eine entscheidende Rolle bei den pathogenen Prozessen neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson zugeschrieben wird. Das Programm wird weiterhin von The Michael J. Fox Foundation unterstützt. The Michael J. Fox Foundation ist die weltweit größte Non-Profit-Organisation zur Förderung von Parkinson-Forschung.

 

 

Über AFFiRiS AG:

AFFiRiS entwickelt auf Basis der proprietären patentierten AFFITOME®-Technologie-Plattform maßgeschneiderte therapeutische Peptid-Impfstoffe gegen chronische Krankheiten. Derzeit befinden sich drei Wirkstoffe gegen Parkinson, MSA und Hypercholesterinämie in der klinischen Entwicklung. Weitere Impfstoffe werden in den Indikationen Diabetes, Allergien, Asthma sowie Huntington in der präklinischen Phase entwickelt. Bislang konnte AFFiRiS insgesamt ca. € 120 Millionen an Finanzierungsmitteln aufnehmen, davon rund die Hälfte aus Lizenzeinnahmen und staatlichen Fördermitteln. AFFiRiS beschäftigt am Campusgelände St. Marx in Wien, Österreich, aktuell 57 hoch qualifizierte Mitarbeiter.

www.affiris.com

 

 

Kontakt AFFiRiS AG:

Bettina Wessa

Karl-Farkas-Gasse 22

1030 Wien

T +43 / (0)1 / 798 15 75 – 300

E bettina.wessa@affiris.com

W http://www.affiris.com

 

Aussendung:

PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung

Mariannengasse 8

1090 Wien

T +43 / (0)1 / 505 70 44

E contact@prd.at

W http://www.prd.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Till C. Jelitto (Tel.: +43 / (0)1 / 505 70 44), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 585 Wörter, 5311 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AFFiRiS AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema