info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Gelungene Hochschulmanagementleistungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Donau-Universität Krems schreibt Hochschulmanagement-Preis aus Krems (kpr). Ob die Einführung der Studiengebühren, die Folgen der Föderalismusreform oder das geplante Hochschulfreiheitsgesetz in Nordrhein-Westfalen – die Diskussion in den deutschen Hochschulen und der Öffentlichkeit über die Auswirkungen der jüngsten bildungspolitischen Entscheidungen ist in vollem Gange. Sicher ist: Die zunehmende Autonomie stellt Hochschulen im gesamten deutschen Sprachraum vor große Herausforderungen. Die klassische Verwaltung muss zum modernen Hochschulmanagement umgebaut werden. Um die Entwicklung dieses neuen Feldes zu unterstützen und den Leistungen engagierter Universitätsangestellter zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, schreibt die Donau-Universität Krems einen Hochschulmanagement-Preis aus. Innovative Konzepte und gelungene Umsetzungsbeispiele werden mit Stipendien im Wert von insgesamt 13.600 Euro belohnt. Bewerbungsschluss ist der 12. September 2006.

Gelungene Hochschulmanagementleistungen
Donau-Universität Krems schreibt Hochschulmanagement-Preis aus
Krems (kpr). Ob die Einführung der Studiengebühren, die Folgen der Föderalismusreform oder das geplante Hochschulfreiheitsgesetz in Nordrhein-Westfalen – die Diskussion in den deutschen Hochschulen und der Öffentlichkeit über die Auswirkungen der jüngsten bildungspolitischen Entscheidungen ist in vollem Gange. Sicher ist: Die zunehmende Autonomie stellt Hochschulen im gesamten deutschen Sprachraum vor große Herausforderungen. Die klassische Verwaltung muss zum modernen Hochschulmanagement umgebaut werden. Um die Entwicklung dieses neuen Feldes zu unterstützen und den Leistungen engagierter Universitätsangestellter zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, schreibt die Donau-Universität Krems einen Hochschulmanagement-Preis aus. Innovative Konzepte und gelungene Umsetzungsbeispiele werden mit Stipendien im Wert von insgesamt 13.600 Euro belohnt. Bewerbungsschluss ist der 12. September 2006.

Hochschulen können bei den angesichts der bildungspolitischen Entschlüsse notwendig gewordenen Struktur-Reformen meist weder die Managementmodelle der öffentlichen Verwaltung noch jene aus Wirtschaftsbereichen direkt übernehmen. Vielmehr muss eine adäquate Managementkultur von und für Hochschulen entwickelt werden. Univ.-Prof. Dr. Ada Pellert, Hochschulmanagement-Expertin und Vizerektorin der Donau-Universität Krems, ist überzeugt: „Es gibt eine Vielzahl von Ideen, Projekten und Initiativen, mit denen engagierte Personen diesen Herausforderungen begegnen. Doch kommt ihnen in der Öffentlichkeit, aber auch in den Universitäten selbst, bisher noch zu wenig Aufmerksamkeit zu.“

Um dies zu ändern, zeichnet die Donau-Universität Krems nun innovative Konzepte und gelungene Umsetzungsbeispiele mit einem Preis in Form von zwei Stipendien aus: Die Gewinner erhalten einen Studienplatz für das Master bzw. das Certified Program „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“. Bewertet werden Faktoren wie die Steuerung der Hochschule nach innen und außen, Gestaltung der finanziellen und personellen Autonomie sowie Qualitätsmanagement.

Die Preisträger werden von einer Fachjury mit Univ.-Prof. Dr. Lothar Zechlin, Gründungsrektor der Universität Duisburg-Essen, Univ.-Prof. Dr. Stephan Laske, Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck, und Univ.-Prof. Dr. Ada Pellert, Vizerektorin für Lehre und Weiterbildung an der Donau-Universität Krems, ausgewählt.

Die Siegerprojekte werden im Oktober 2006 im Rahmen eines Festaktes an der Donau-Universität Krems der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nähere Informationen und ein Bewerbungsformular sind unter www.donau-uni.ac.at/hochschulmanagementpreis abrufbar. (31.07.06)



Über die Donau-Universität Krems:

Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf universitäre Weiterbildung und bietet Aufbaustudien in den Bereichen "Wirtschaft und Management", "Kommunikation, IT und Medien", "Medizin und Gesundheit", "Recht, Europäische Integration und Öffentliche Verwaltung", "Bildung und Kulturwissenschaften" sowie "Bauen und Ökologie". Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Mehr als 3000 Studierende aus 40 Ländern sind in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Für Rückfragen und Bildmaterial:

Donau-Universität Krems
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
80469 München
Telefon: +49 (0) 89 759 003-126
Fax: +49 (0) 89 759 003-10
E-Mail: wolschk@onpact.de
Internet: http://www.onpact.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 425 Wörter, 3951 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...