info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iWA |

iWA-Fortbildungskurs für Heilpraktiker und Ärzte startet im September

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Diagnostisch und therapeutisch neue Wege gehen: Mit der Grundausbildung "Pathogene Prozesse" nimmt die Akademie für innovative medizinische Wege (kurz iWA) ihre Arbeit auf.

Hamburg, 17. Juni. Diagnostisch und therapeutisch neue Wege gehen: Mit der Grundausbildung "Pathogene Prozesse" nimmt die Akademie für innovative medizinische Wege (kurz iWA*) ihre Arbeit auf. Im September beginnt das erste von vier Wochenendseminaren der Fortbildung für Heilpraktiker und Ärzte. Akademie-Gründerin Sarah Rodeck hat die in ihrer 18-jährigen Tätigkeit als Heilpraktikerin gesammelten Erfahrungen zusammen mit anderen Experten in den Bereichen ganzheitliche Ursachen- und Labordiagnostik, Mikroimmunologie und Regulationsmedizin im Bezug auf chronische Erkrankungen in dieser Ausbildung gebündelt. Teilnehmende erlernen hier entlang einer übergeordneten Pathogenitätsmatrix eine therapeutisch und diagnostisch logische Generaltheorie zur Umkehr von pathogenen Prozessen. Diese Pathogenitätsmatrix besteht u.a. aus folgenden Phasen: Ursachen-, Wirkungs-, Kompensations-, Intrazellular-, Giftungs- und Überlebensphase. In Kombination mit der Anamnese sowie spezifischen Laborveränderungen kann anhand einer Zeitleiste die individuelle Krankheitsphase eines Patienten ermittelt werden.



Im Anschluss an die Ausbildung erhalten die Teilnehmenden nach erfolgreicher Prüfung das iWA-Zertifikat und werden in das Therapeutenverzeichnis der iWA aufgenommen. Frühbucher, die die Grundausbildung bis acht Wochen vor Beginn des ersten Moduls verbindlich buchen, erhalten einen Rabatt.



Weiterführende Informationen:

Termine 2015:

Modul 1: 18. – 20.09.

Im ersten Modul wird die Kompensationsphase genauer betrachtet und analysiert, da sich dort bei einem Patienten oft die ersten Symptome auf Organebene zeigen.

Modul 2: 16. – 18.10.

In Modul 2 geht es vorrangig um die Betrachtung der Erregerbelastung eines Patienten unter lokalen und psychosomatischen Gesichtspunkten.

Modul 3: 13. – 15.11.

In Modul 3 wird vor allem die Kenntnis der Unterscheidung von extra- und intrazellularen Prozessen vermittelt.

Modul 4: 04. – 06.12.

Zusammenfassend und über eigene Fallanalysen konzentriert sich das vierte Modul auf die vertiefende Vermittlung der klaren Zuordnungen von Patienten nach dem Phasen- und Typenmodell sowie die Prüfungsvorbereitung.



Seminarort Hamburg



* Innovative medizinische Wege – Akademie für zeitgemäße Heilkunde


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sarah Rodeck (Tel.: 040 – 41 71 70), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2530 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iWA lesen:

iWA | 10.07.2015

Nur für Heilpraktiker und Ärzte: Frisch gestarteter Blog diskutiert neue Wege bei Diagnosen und Therapien

Hamburg, 10. Juli. Es ist eine Einladung an Heilpraktiker und Ärzte, Innovationen in der Heilkunst zu diskutieren. "Platz für Hypothesen und neues Denken, aber auch das Entdecken vergangener Erkenntnisse – dafür tritt mein Profi Blog an", erläu...