info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

OM Financial sieht Inca Ones fairen Wert deutlich höher

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Rückgang reflektiert die negative Stimmung im Bergbausektor, sowie auch fallende Notierungen beim Goldpreis wieder. 



Erst kürzlich konnte der kanadische Gold- und Silberproduzent Inca One Gold (ISIN: CA45328X1078 / TSX-V: IO - http://bit.ly/1HHnwtz -) ein solides Produktionsergebnis von seiner peruanischen Aufbereitungsanlage vorlegen. So konnten auf der Unternehmenseigenen ,Chala One'-Verarbeitungsanlage in der Zeit zwischen dem 08. April und 02. Juni 2015 aus 3.042 Tonnen Erzmaterial 2.144 Unzen Gold und 2.392 Unzen Silber gewonnen werden, was durchschnittlich 0,76 Unzen Gold pro Tonne Erz entspricht. Zudem wird ,Chala One' seit dem 7. Juni mit 100 Tonnen Erzmaterial pro Tag beschickt, was der maximalen Anlagenkapazität entspricht. Im dritten Quartal soll die Anlage laut Unternehmensangaben mit einer durchschnittlichen Leistung von 80-100 % betrieben werden. Die permanente Suche nach Erz mit noch höheren Gehalten, sowie weitere Optimierungsarbeiten der Anlage, seien ebenfalls Bestandteil des Tagesgeschäfts, so das Unternehmen weiter.

 

Trotz positiver Nachrichten ist der Aktienkurs des Unternehmens in den letzten Wochen um rund 35 % auf 0,18 CAD zurückgekommen. Der Rückgang reflektiert die negative Stimmung im Bergbausektor, sowie auch fallende Notierungen beim Goldpreis wieder.

 

Vielleicht stehen gerade deshalb die Chancen für einen günstigen Einstieg bei Inca One Gold gut. So sieht es Daniel Metcalfe vom kanadischen Analystenhaus OM Financial Limited. Der aktuelle Aktienkurs spiegelt seiner Meinung nach nicht die Grunddisposition beziehungsweise das Zukunftspotenzial des Unternehmens wieder. Bei einem Aktienkurs von 0,18 CAD wird das Unternehmen voll verwässert - 86 Mio. ausstehende Aktien und Optionen - gerade einmal mit rund 15,5 Mio. CAD bewertet. Bei einer Verarbeitung von 100 Tonnen Erzmaterial täglich rechnet Inca One mit einem operativen Netto-Cashflow von 7,4 Mio. CAD pro Jahr. Dies bedeute, dass der Netto-Cashflow je Aktie bei 8,6 kanadischen Cents liegt, so der Analyst. Bei einem Aktienkurs von 18 kanadischen Cents beträgt der Kurs zum Cashflow pro Aktie nur den Faktor 2,1.

 

Der faire Wert zum Cash-Flow-Verhältnis liegt laut Metcalfe eher Richtung Faktor 5, was wiederum impliziert, dass die Aktien mit mehr als dem 2,4-fachen der gegenwärtigen 0,18 CAD bewertet werden müsste. Diese Berechnung steht auch mit Inca Ones Berechnung von 0,44 CAD im Einklang.

 

Weiteres noch nicht berücksichtigtes Potenzial gilt es auch noch zu beachten. Denn: Das Unternehmen plant innerhalb der nächsten vier Jahre bis zu 1.000 Tonnen Erz pro Tag zu verarbeiten, was nach internen Berechnungen zu einer Marktkapitalisierung von gut 275 Mio. CAD führen sollte, was mehr als dem 17-fachen des aktuellen Kurswerts entspräche.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Inca One, IO, io, Gold, Peru, Bergbau, Mine, Mühle Geschäftsmodell, Silber

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 2822 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Euphorische Broker

Mit der Weihnachtszeit scheinen auch Analysten in Stimmung zu kommen. Und mit Recht, denn auf dem Rohstoffmarkt tummeln sich etliche Perlen, die es zu entdecken gibt.   Die Analysten des weltweit tätigen australischen Investmenthauses Macquarie si...
Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Atomkraftwerke weltweit

Das ostafrikanische Land Kenia plant den Bau eines Atomkraftwerkes. Und immer mehr Länder setzen auf immer mehr Kernkraft, da die Welt einen steigenden Energiebedarf hat.   Fünf Milliarden US-Dollar will Kenia in den Bau seines ersten Atomkraftwe...