info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Renditeimmobilie 24 |

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage - Solide Altersvorsorge mit doppeltem Boden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sichere Rendite durch Mietgarantie und staatliche Absicherung


Ein großer Vorteil der Pflegeimmobilien als Kapitalanlage ist das geringe Mietausfallrisiko. Denn in der Regel bevorzugen die Betreiber der Pflegeheime langfristige Miet- oder Pachtverträge mit den Eigentümern. Zwanzig Jahre oder mehr sind üblich. Inklusive Verlängerungsoptionen kann die Laufzeit der Mietverträge maximal 30 Jahre betragen. Das staatliche Pflegegeld sichert die laufenden Geldflüsse. Kann ein Bewohner sich das Heim trotzdem nicht leisten, übernimmt in der Regel das Sozialamt die Kosten. Dieses holt sich das Geld von den Angehörigen der pflegebedürftigen Person, soweit diese zur Zahlung der Pflegekosten beteiligt werden müssen.



In Zeiten niedriger Sparzinsen ist das Angebot renditestarker Anlageformen sehr überschaubar. Erst recht, wenn das Risiko möglichst gering sein soll und Aktien und Unternehmensanleihen damit ausscheiden. Bleibt noch das "Betongold" und hierbei insbesondere die Sonderform der Pflegeimmobilie als Kapitalanlage. Diese Art der Geldanlage ist bislang unter Kleinanlegern wenig bekannt, sorgt allerdings derzeit für Furore. Denn sie macht das Unmögliche möglich: eine solide Rendite mit geringem Risiko.

Die Fakten sprechen klar für Pflegeimmobilien als Kapitalanlage. Deutschland altert wie kaum ein anderes Land in Europa. Sind heute erst fünf Prozent der Bevölkerung älter als 80 Jahre, so wird sich dieser Anteil nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes bis 2020 auf acht Prozent und bis 2060 sogar auf 14 Prozent erhöhen. Viele Deutsche sind dann sicher auch auf fremde Hilfe angewiesen, bzw. befinden sich dann in einem pflegebedürftigen Alter. Aus diesem Grund wird die Nachfrage nach Pflegeimmobilien als Kapitalanlage über die nächsten Jahrzehnte stark steigen.

Geringes Mietausfallrisiko bei Pflegeimmobilien

Ein großer Vorteil der Pflegeimmobilien als Kapitalanlage ist das geringe Mietausfallrisiko. Denn in der Regel bevorzugen die Betreiber der Pflegeheime langfristige Miet- oder Pachtverträge mit den Eigentümern. Zwanzig Jahre oder mehr sind üblich. Inklusive Verlängerungsoptionen kann die Laufzeit der Mietverträge maximal 30 Jahre betragen. Das staatliche Pflegegeld sichert die laufenden Geldflüsse. Kann ein Bewohner sich das Heim trotzdem nicht leisten, übernimmt in der Regel das Sozialamt die Kosten. Dieses holt sich das Geld von den Angehörigen der pflegebedürftigen Person, soweit diese zur Zahlung der Pflegekosten beteiligt werden müssen.

Und noch ein weiteres Argument spricht für Pflegeimmobilien als Kapitalanlage: das bevorzugte Belegungsrecht für den Eigentümer, wenn dieser selbst ins pflegebedürftige Alter kommt. Denn es ist abzusehen, dass angesichts der demografischen Entwicklung die Plätze in den Heimen knapp werden. In den kommenden zehn Jahren könnten eine halbe Million Betten in den Senioreneinrichtungen zusätzlich gebraucht werden. Ob die öffentliche Hand und private Investoren diese zusätzlichen Kapazitäten bis dahin auf den Markt bringen, ist nicht absehbar.

Dynamisches Umsatzwachstum im Jahr 2014

Wie groß bereits jetzt das Interesse an Pflegeimmobilien als Kapitalanlage ist, zeigen die Daten der Immobilienhändler. Laut "Pflegeimmobilienreport Deutschland" des Maklerspezialisten CBRE sind die Umsätze mit dieser Anlageklasse im 1. Halbjahr 2014 um zwei Drittel gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Insgesamt haben Pflegeimmobilien und Seniorenresidenzen im Wert von 385 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Seit 2009 beobachtet CBRE ein ununterbrochenes Wachstum in diesem Segment. Allerdings warnt das Unternehmen davor, die Dynamik überzubewerten, da die Ausgangsbasis relativ gering war. Grundsätzlich bleiben Pflegeimmobilien als Kapitalanlage noch ein Nischenprodukt am deutschen Immobilienmarkt, der im ersten Halbjahr 2014 laut CBRE immerhin ein Transaktionsvolumen von 16,9 Milliarden Euro hatte. Pflegeheime hatten damit einen Anteil von unter drei Prozent.

Lesen Sie mehr unter: http://www.pflegeimmobilien-als-kapitalanlage.immo/blog/

Bevor Sie eine Anlage in diesem Segment tätigen wollen, empfehlen wir die Beratung durch einen unabhängigen Spezialisten. Lassen Sie sich jetzt beraten! Die Firma Renditeimmobilie 24 hat sich auf den Bereich von Immobilien als Kapitalanlage spezialisiert. Neben den klassischen Wohnungen und Mehrfamilienhäusern werden Denkmalimmobilien mit einer hohen steuerlichen Abschreibung, sowie Pflegeimmobilien angeboten. Insbesondere der Bereich Pflegeimmobilien als Kapitalanlage wird bei Anlegern immer beliebter. Aufgrund der großen Nachfrage werden daher Objekte deutschlandweit in bevorzugten Lagen angeboten. In der Regel können diese Objekte courtagefrei erworben werden. Kontakt
Renditeimmobilie 24
Olaf Baumgarten
Hollen 41
27327 Martfeld
0800 - 80 70 60 9
info@renditeimmobilie24.com
http://www.pflegeimmobilien-als-kapitalanlage.immo



Web: http://www.pflegeimmobilien-als-kapitalanlage.immo


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Olaf Baumgarten (Tel.: 0800 - 80 70 60 9 (kostenfrei)), verantwortlich.


Keywords: Pflegeimmobilien als Kapitalanlage, Betongold, sichere Kapitalanlage, Rendite Immobilien, Seniorenresidenzen, Mietgarantie, gute Geldanlage, rundum-sorglos-Immobilie

Pressemitteilungstext: 576 Wörter, 4553 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Renditeimmobilie 24


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Renditeimmobilie 24 lesen:

Renditeimmobilie 24 | 23.07.2015

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage und ihre kalkulierbaren Risiken

Die Investition in eine Pflegeimmobilie entspricht in den Grundzügen der Investition in eine Eigentumswohnung. Anders als diese befindet sich das jeweilige Pflegeappartement in einem Pflegeheim und wird an den Betreiber der Pflegeeinrichtung vermiet...
Renditeimmobilie 24 | 08.07.2015

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Eigentumswohnungen sind als langfristige Anlagemöglichkeit beliebt. Insbesondere die Sorge, dass die Wohnung einige Zeit leer stehen könnte, lässt Investoren nach Alternativen suchen. Im Vergleich zur klassischen Eigentumswohnung bieten Pflegeimmo...