info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
liquivid |

Action-Cams: liquivid Software für Video- und Fotobearbeitung als Update-Version 1.0.2 verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via JETZT-PR/ --

liquivid bietet für die Bearbeitung von Videos und Fotos umfassende und zugleich intuitiv bedienbare Funktionen. Menüführung und Features sind konsequent auf Usability und Praxistauglichkeit für die Anforderungen von Action-Cams, also üblicherweise Aufnahmen ohne Stativ, ausgerichtet. Auf Zeit und Speicherplatz raubenden Ballast wurde bewusst verzichtet. Sportliche Filmer wie BMX-Biker, Outdoor-Climber oder Drachenflieger erhalten hiermit eine vollkommen unkomplizierte Variante für die Nachkorrektur ihrer Aufnahmen. Damit ist liquivid auch für Einsteiger bestens geeignet. Verfügbar ist die Software nun in der Update-Version 1.0.2 für Windows [64bit] und Mac OS X mit GUI auf Deutsch und Englisch.



---

Download-Plattformen:

liquivid Homepage: http://liquivid.com/download/

Mac App Store: https://itunes.apple.com/us/app/liquivid/id976515817?l=de&ls=1&mt=12

Steam: http://store.steampowered.com/app/364240/



Kostenlose Demo-Version: http://liquivid.com/download/ - freie Nutzung für 14 Tage - danach Aktivierung notwendig

---



Es liegt in der Natur der Sache, dass Aufnahmen mit Helmkameras, Videodrohnen, Bike-Kameras und sonstigen Freihandvarianten instabil sind. Auch Schärfe und Belichtung können nur grob bis gar nicht eingestellt werden, ebenso ist die oft starke Verzerrung von Weitwinkelobjektiven (Fischaugeneffekt) nicht jedermanns Geschmack. Die liquivid Software bietet hier für die nachträgliche Video- oder Foto-Bearbeitung die wichtigsten Features an: Das Programm entfernt Verwacklungen aus Videos und ist damit ideal zur Korrektur von Actionclips und Freihandaufnahmen. Ebenso wird die Objektivverzeichnung von Actionkameras korrigiert. Darüber hinaus werden das bei ungünstigen Lichtverhältnissen entstehende Bildrauschen reduziert sowie Kontraste, Farben und Schärfe optimiert. Aufnahmen können um jeden beliebigen Winkel gedreht werden, so dass am Schluss der Horizont wieder gerade ist oder im Hochformat gedrehte Videos normal betrachtet werden können. Für Zeitlupeneffekte ändert liquivid die Frame-Rate von Hochgeschwindigkeitsvideos und aufgrund der Schnittfunktion werden nur wirklich relevante Video-Sequenzen exportiert.



liquivid ist damit ideal für Einsteiger und Benutzer von Action-Kameras wie beispielsweise der GoPro Hero3, 3+ oder 4, der Sony HDR-AS100V, Drift HD Ghost sowie SJCAM SJ4000 oder SJ5000. Enthalten sind sämtliche Tools, die bei realen Anwendungen wirklich gebraucht werden, einschließlich Entzerrung, Rauschreduzierung, Stabilisierung und Videoschnitt. Die Software bearbeitet Fotos und Videos in allen gängigen Formaten und Auflösungen inklusive HD, 2,7K und 4K. Exportiert werden Bilder als JPG oder PNG und Videos als MP4 (h264), WMV und unkomprimiertes AVI in jeder Auflösung und mit hoher Qualität.



Die Software ist einfach und intuitiv bedienbar und bietet zwei verschiedene Bearbeitungs-Modi: den einfachen Modus für schnelle 1-Klick-Korrekturen und einen erweiterten für detailliertes Feintuning. Besonders userfreundlich ist die Batchverarbeitung. Mehrere Fotos und Videos können mit einem einzigen Vorgang bearbeitet und exportiert werden. Einen anschaulichen Eindruck der Korrektur- und Bearbeitungsmöglichkeiten bieten die Entwickler auf ihrer Referenzseite unter http://liquivid.com/category/beispiele/.



Die Software steht in der aktuellen Version 1.0.2. für 18,99 EUR bzw. 19,99 Dollar auf der liquivid-Homepage, im Mac App Store und auf Steam zum Download zur bereit. Im Vergleich zu anderer Software bietet liquivid starke Features zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.



Weitere Informationen unter http://liquivid.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Razvan Chisu (Tel.: +49-176-26383968), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4592 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema