info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Erhöhte Sicherheit für Instant Messaging - Aladdin eSafe integriert IM File Transfer Blocking

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erweiterte AppliFilter-Technologie blockt potenziell gefährlichen Dateiaustausch über Instant Messaging


München, 02. August 2006 – Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) kündigt für seine integrierte Gateway-Content-Security-Lösung eSafe erweiterte AppliFilter-Funktionen an. Diese ermöglichen es Unternehmen, den Austausch von Dateien über Instant Messaging (IM)-Applikationen zu blockieren. Der Austausch von Nachrichten über IM wird hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt.

Die Dateiübertragung über Instant Messaging erfreut sich wachsender Beliebtheit und stellt daher eine stetig zunehmende Bedrohung für die IT-Sicherheit dar: denn auch Phishing-Attacken, Spam, Spyware, Viren und Würmer finden so ein bequemes Einfallstor in die Unternehmensinfrastruktur. So rangieren IM-Anwendungen mittlerweile als eine der Hauptschwachstellen für die unternehmensweite IT-Sicherheit.

Überprüfung aller gängigen IM-Anwendungen, inklusive Skype:
Mit der erweiterten eSafe AppliFilter-Technologie können Unternehmen die praktischen Text-Messaging-Applikationen weiterhin mit der Gewissheit zulassen, dass potenziell gefährliche Dateiübertragungen blockiert werden. Die eSafe AppliFilter-Regeln gewährleisten maßgeblichen Internetschutz durch leistungsstarke Identifizierungs- und Blockierungsfunktionen: der Dateitransfer wird auf möglichen Malicious Code, raubkopierte Inhalte bzw. vertrauliche Informationen hin untersucht und gegebenenfalls sofort gestoppt. Die Lösung überprüft die Protokolle aller gängigen IM-Anwendungen ? wie zum Beispiel ICQ/AOL Instant Messenger, MSN Messenger, Windows Messenger und Yahoo Messenger ? bereits am Unternehmens-Gateway. eSafe ist derzeit auch die einzige Lösung, die die IP-Telefonie- und Instant Messaging-Applikation Skype effektiv blockieren kann. Skype wird in vielen Unternehmen als Sicherheitslücke angesehen.

„Eine der wichtigsten Übertragungsmöglichkeiten von Malware beim Instant Messaging war schon immer der Dateitransfer“, so Matt Anderson, Market Analyst bei The Radicati Group. „eSafe AppliFilter bietet Unternehmen nun die Möglichkeit, die Produktivitätsvorteile durch IM-Plattformen zu nutzen, ohne das Risiko einer möglichen Malware-Infektion tragen zu müssen.“

Shimon Gruper, Vice President of Technology der Aladdin eSafe Business Unit, ergänzt: „Viele Unternehmen verlassen sich auf IM-Applikationen mittlerweile genauso wie auf
E-Mail. Jetzt können sie die Effizienzsteigerung nutzen und gleichzeitig von erhöhter Sicherheit profitieren.“

Die weiterentwickelte AppliFilter-Technologie ist über das Aladdin eSafe Care Updatesystem automatisch für alle eSafe 5 Kunden verfügbar. Aladdin-Kunden mit eSafe Care Service-Abonnement können die IM-Regeln zur Blockierung der Dateiübertragung sofort aktivieren.

Aladdin eSafe 5:
Aladdin eSafe ist eine integrierte Content-Security-Lösung, die proaktiven Schutz für
E-Mail- und Internetnutzung bietet. Die Lösung setzt am Gateway an und zeichnet sich durch eine branchenweit einzigartige Performance aus. Aladdin eSafe umfasst folgende Komponenten:
• Proaktive Antiviren-Technologien
• Spam-Management
• Application-Filtering
• Mehrstufiger Anti-Spyware-Schutz

eSafe schützt Anwender vor bekannter und unbekannter Malware wie Spam, Viren, Würmern, Trojanern, bösartigem Programmcode in Websites, Spyware, unautorisierten P2P-Verbindungen, Instant-Messaging-Applikationen und vielem mehr. Mit eSafe sparen Unternehmen wertvolle Zeit und Kosten für aufwändige Wiederherstellungmaßnahmen und implementieren Content Security dort, wo es am dringendsten erforderlich ist ? am Gateway.

Aladdin Knowledge Systems
Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Enterprise-Security und Software Digital Rights Management. Zu den von Aladdin entwickelten und vertriebenen Produkten und Komplettlösungen zählen:
• eSafe®, eine Palette integrierter Content-Security Lösungen zum Schutz von Netzwerken vor Viren, Malicious Code und unerwünschten Internet-Inhalten.
• eToken™, eine „readerless“ USB-Smartcard für starke Zwei-Faktor Authentisierung, Passwort- und ID-Management, sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie eBusiness-Sicherheit.
• HASP®, eine auf Hardware und Software basierte SW-DRM Produktpalette zum Schutz, zur Lizenzierung und zur Distribution von Software.
Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält zehn internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen unter: http://www.aladdin.de

Pressekontakt:
Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH
Wolfram Dorfner/
Stefan Schwarz
Gabriele-Münter-Str. 1
82110 Germering
Tel.:+49/89/894 221-0
Fax:+49/89/894 221-40
Email:
Wolfram.Dorfner@aladdin.de
Stefan.Schwarz@aladdin.de

Harvard Public Relations
Alexandra Maiberger/
Petra Pflüger
Implerstr. 26
81371 München
Tel.:+49/89/532 957-0
Fax:+49/89/532 957-888
E-Mail:
a.maiberger@harvard.de
p.pflueger@harvard.de


Web: http://www.aladdin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sybille Bloech, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4712 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...