info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HJM Finanz- und Versicherungsmakler |

Fehlende Zähne müssen ersetzt werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Warum es so wichtig ist, fehlende Zähne zu ersetzen.


Die Position eines Zahnes im Kieferknochen wird durch seine Nachbarzähne und seinen Kaupartner stabilisiert. Fehlt einer der Nachbarn, beginnt ein Zahn seitlich zu kippen, der Zahn wird nicht mehr achsgerecht belastet und es kommt zu Problemen im Zahnhalteapparat, die zum Zahnverlust führen können.



Die Zähne sind der wichtigste Teil unseres Kausystems. Wenn Zähne fehlen, bekommt unser ganzer Körper Probleme. Dort, wo Zähne fehlen, bildet sich der Kieferknochen zurück, weil er nicht mehr durch die Belastung der Zahnbewegungen beim Kauen beansprucht wird. Auch an den Nachbarzähnen der Lücke wird der Knochen weniger.

 

Fehlt der Kaupartner im Gegenkiefer, wird ein Zahn immer länger, er sucht praktisch seinen Kaupartner. Auch das führt am Zahn selbst zu Problemen. Zusätzlich kommt es durch beide Arten von Zahnbewegungen zu Veränderungen in der Kauebene, einer gedachten Ebene über die Kauflächen der Zähne, es entstehen Unregelmäßigkeiten, die ein gleichmäßiges Arbeiten des Kiefergelenkes erschweren. Es ist, als würden Zahnräder mit unterschiedlichen Zähnen miteinander arbeiten müssen. Auch wenn man es nicht direkt merkt, für das Kiefergelenk bedeutet das mehr und beschwerlichere Arbeit! Bleiben Lücken bestehen, wird die Nahrung nicht mehr so gut zerkleinert, die Vorverdauung im Mund kann nicht mehr so gut arbeiten, der Magen bekommt es mit zu großen und zu unverdauten Bissen zu tun. Das belastet den Magen nicht unwesentlich. Meist merkt man es erst, wenn ein Schaden bereits eingetreten ist.

Gehen immer mehr Zähne verloren und werden nicht ersetzt, verliert sich die Abstützung von Oberkiefer zu Unterkiefer. Das Kiefergelenk wird auf Dauer geschädigt, es kann zu Haltungsproblemen, Ohrgeräuschen oder Sehstörungen kommen. Die Ästhetik ändert sich massiv. Ein Wiederaufbau der alten Bisshöhe ist mühsam und schwierig.

 

Und nicht zuletzt führt Zahnverlust zu ästhetischen Beeinträchtigungen!

 

Die Modellgussprothese, ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig!

Die Modellguss- oder Klammerprothese ersetzt die fehlenden Zähne und wird durch Klammern an den Restzähnen verankert. Kaufähigkeit und Ästhetik werden ausreichend wiederhergestellt. Die Halteelemente sind meist sichtbar und bieten einen zweckmäßigen, aber nicht exakten Halt. Die Lebensdauer ist durch die Beanspruchung der Klammern und der klammertragenden Restzähne begrenzt. Die Prothese ist bei Zahnverlust meist erweiterbar und kann unterfüttert werden. Die Kosten sind überschaubar. Diese Lösung ist von den Krankenkassen als ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig definiert und gibt die Grundlage für die Errechnung mancher Zuschüsse.

 

Die Teleskop- oder Geschiebeprothese, elegant und komfortabel!

Die Verankerung durch Doppelkronen, sogenannte Teleskopkronen, oder durch Geschiebe, ermöglicht einen exakten Halt ohne sichtbare Klammern. Dabei wird eine innere Krone fest auf den Zahn zementiert, eine äußere Krone, die das Aussehen des natürlichen Zahnes nachahmt, ist mit dem herausnehmbaren Teil verbunden. Die Teleskopprothese ist bei erneutem Zahnverlust meist erweiterbar. Bei der Geschiebe Prothese befindet sich an fest im Mund eingesetzten Kronen das eine Teil des Geschiebes, das andere im herausnehmbaren Teil. Bei beiden Systemen ist eine Metallbasis nötig, die den Gaumen teilweise abdeckt, bzw. mit einem Metallband hinter den Frontzähnen beide Kieferseiten verbindet. Die Verankerungssysteme sind beim Lachen nicht zu erkennen, beide Möglichkeiten sind ästhetisch sehr ansprechend.

 

Die Herausnehmbare Brücke, Perfektion und höchster Komfort!

Die herausnehmbare Brücke wird ebenfalls durch Teleskopkronen an den Restzähnen verankert. Die fehlenden Zähne werden durch Brückenglieder ersetzt. Dazu muss der herausnehmbare Teil massiver gestaltet werden, damit steigen die Kosten. Dafür ist kein Metallbügel im Gaumen oder unter der Zungenspitze nötig. Die Brücke ersetzt tatsächlich nur die fehlenden Zähne und den zurückgebildeten Kieferknochen. Damit bietet sie unter den herausnehmbaren Lösungen die perfekteste Ästhetik und den höchsten Komfort.

 

Weitere Informationen zu Zahnersatz, Brücken und Kronen und Zahnversicherungen erhalten Sie auf unserer Seite Zahntarife - Servicecenter für Zahnversicherungen

 

Dieser Beitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von Herrn Dr. Markus Beckers, Zentrum für Zahnmedizin Neusser Straße, verfasst.

 



Web: http://www.hjm-makler.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Müller (Tel.: 02273-9389550), verantwortlich.


Keywords: Zahntarife, Zahnversicherungen, Zahnzusatzversicherung, Zahnersatz, Implantate

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4442 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Seit 1988 ist HJM Finanz- und Versicherungsmakler aus Kerpen der Interessenvertreter seiner Kunden. Von der Absicherung privater und betrieblicher Risiken über Gesundheitsvorsorge einschließlich Zahntarife bis hin zum individuellen Kapitalaufbau bieten wir im Versicherungsbereich nahezu alle Möglichkeiten, persönliche und unternehmerische Ziele zu realisieren. Im Finanzbereich liegen unsere Kompetenzen auf den Gebieten Baufinanzierung und Geldanlagen. Im Bereich Geld- und Kapitalanlagen stehen mit Fondsdepot mehr als 7.000 Investmentfonds zur Verfügung. Hier finden Sie im Finanz-Center nicht nur aktuelle Tagesgeldkonditionen, sondern weitere interessante Informationen zum Thema Finanzen. Als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler arbeiten wir frei von den Interessen der Banken, Bausparkassen, Versicherungen und Investmentgesellschaften. Konzepte, die wir erstellen, sind flexibel und auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Einzelnen abgestimmt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HJM Finanz- und Versicherungsmakler lesen:

HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 10.03.2015

Arbeitskraftsicherung ohne Gesundheitsprüfung

Wer ein regelmäßiges Einkommen hat, kann sein Leben frei gestalten. Für den Ernstfall haben viele zusätzlich eine private Absicherung gegen die Folgen einer Berufs- und Erwerbsunfähigkeit abgeschlossen. Was allerdings ist mit den Menschen, die k...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 09.02.2015

Gesunde Zähne sind keine Selbstverständlichkeit

Bakterien und andere Giftstoffe können durch eine Entzündung in den Blutkreislauf gelangen und Schädigungen an Organen hervorrufen.  Damit verbunden sind wahrgenommene Leistungseinschränkungen. Dass die Ursache eines Leistungsabfalls oder Schmer...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 28.01.2015

Berechnen Sie Ihren Anspruch auf Krankentagegeld

Ihr finanzielles Risiko Das Krankengeld beträgt 70 % Ihres Bruttogehalts (bis max. zur Beitragsbemessungsgrenze in Höhe von 4.125 EUR), darf aber 90 % Ihres Nettoeinkommens nicht übersteigen. Weniger Einkommen und davon noch Abzüge? Da fehlen sch...