info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZAUNQ GmbH |

Der Weidezaun als sichere Verwahrung für weidende Tiere

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 

Beim Weidezaun wird unter einem Festzaun und einem Weidezaun mit Isolatoren unterschieden. Weidezäune werden gebraucht, um Tiere auf der Wiese oder Weide sicher unterzubringen und sie am Weglaufen zu hindern. Mühsames Einfangen und Unfälle auf öffentlichen Wegen, Straßen oder auch Bahngleisen können so vermieden werden. Dabei wird oft zum Elektrozaun zurück gegriffen, da sich dieser schnell und leicht umsetzen lässt. Ein fester Zaun dagegen wird nur einmal aufgebaut und kann nicht ohne weiteres an einen anderen Standort gebracht werden. Die Grundlage beim festen Zaun sind die Pfosten, diese werden nach deren stabilen Anbringung mit Brettern oder langen Hölzern verbunden. Damit werden die darin verbrachten Tiere gehindert, auf Wege und Straßen zu laufen und Unfälle zu verursachen. Auch ein Festzaun kann mit Isolatoren versehen und unter Spannung gesetzt werden.

Der Elektrozaun sorgt dafür, dass Tiere oder auch Menschen daran gehindert werden, ein eingezäuntes Grundstück zu betreten oder zu verlassen. Blanke Drähte aus Aluminium oder verzinktem Stahl oder in Kunststoffseilen leiten den Strom und geben bei Berührung Spannung ab. Die Hochspannungsimpulse sind ungefährlich und von kurzer Dauer und werden von den Akkumulatoren oder Weidezaungeräten übertragen. Diese können wahlweise mit verschiedenen Energiequellen betrieben werden, zur Auswahl stehen hier Solarzellen, Netzspannung oder Primärbatterien betrieben werden. Der abgegebene Stromimpuls ist ungefährlich für alle größeren Tiere, denn in der Regel ist der abgegebene Stromimpuls sehr niedrig.

Der geringe Arbeitsaufwand und das leichte Umsetzen ermöglichen es, Tier schnellst möglich auf eine andere Weide oder Wiese umzusetzen. Allerdings muss beim Weidezaun mit Isolatoren immer auf die ausreichende Erdung geachtet werden, damit der elektrische Zaun sicher betrieben werden kann. In öffentlichen Bereichen ist zudem ein Warnschild notwendig, der Menschen vor dem Elektrozaun warnt. Dieses muss so angebracht werden, dass es schon von Weitem sichtbar ist. Unter dem Zaun ist es notwendig, diesen Raum von Zweigen oder hohem Gras frei zu halten, um den Stromimpuls richtig fließen zu lassen.

Auf zaunq.com werden Weidezäune und Zubehör für alle Bedürfnisse angeboten. Verschiedene Einsatzmöglichkeiten ermöglichen die optimale Nutzung und Anbringung der Zäune. Das erfahrene Team berät alle Kunden und Interessenten kompetent und umfassend, um den perfekten Weidezaun zu wählen. Bei Bedarf kann auch ein Montageteam geordert werden, welches den Zaunbau übernimmt.



Web: http://www.zaunq.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Brandt (Tel.: 0890123456), verantwortlich.


Keywords: weidezaun isolatoren, festzaun

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 2630 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZAUNQ GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema