info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
expert verlag GmbH |

Das Personalhandbuch für die betriebliche Praxis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Aufgabenstellungen und Arbeitsabläufe im Personalbereich


Das Unternehmen: Die XY-GmbH – Führungsstile – Aufgaben und Zielsetzung des Personalwesens – Personal und Personalplanung – Personalsuche und Stellenausschreibungen – Personalauswahl und Einstellung – Ausbildungsvertrag und Arbeitsverträge – Personalbetreuung und Einarbeitung – Personalbeurteilung und Versetzung – Personalentwicklung – Leistungs- und Verhaltensstörungen der Mitarbeiter – Beendigung von Ausbildungs- und Arbeitsverhältnissen – Die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat



Das Buch gibt in komprimierter Form einen umfassenden und realistischen Überblick über die wesentlichen Aufgabenstellungen des Personalwesens im betrieblichen Arbeitsalltag, von der Einstellung bis zur Entlassung. Es stellt in anschaulicher Weise die Sachzusammenhänge und Arbeitsabläufe dar und geht auf Spezialgebiete ein.
Eine Vielzahl von Fällen aus der Praxis ermöglicht dem Leser einen schnellen Einstieg in die gesamte Thematik. Betriebsbezogene Übungen regen zum Lösen von eigenen Problemfällen an. Der Leser kann die themen- und fachbezogenen Tabellen, Muster und Checklisten problemlos in seiner täglichen Personalarbeit einsetzen. Diese Darstellungen stehen auch in Dateiform zur Verfügung.
Den Studenten der Wirtschaftswissenschaften, die sich auch auf den Fachgebieten Personalwirtschaft und Ausbildung so wie Führung und Organisation spezialisiert haben, dienen die Übungen an den Wiederholungsfragen als Vorbereitung für die Klausuren und zur Selbsteinschätzung ihres Wissens und Könnens.

 

Die Interessenten:
Das Buch wendet sich sowohl an Fach- und Führungskräfte, die neue Aufgaben im Personalbereich mittlerer und größerer Unternehmen übernehmen, als auch an Assistenten, Referenten und Sachbearbeiter, die zunehmend in allround-Personalfunktionen, Projektarbeiten oder in Spezialgebiete eingebunden sind. Studenten mit der Spezialisierung Personalwesen ermöglicht das Buch einen schnellen Einsteig in die Praxis und einen ersten Überblick über die tägliche Personalarbeit.

Der Autor
Gunter Prollius kommt aus der Praxis und arbeitet für die Praxis sowie zeitweise als Lehrbeauftragter an Fachhochschulen. Seit über 20 Jahren führt er Beratungsbüros mit Sitz in Heidelberg und Berlin und berät und betreut Unternehmen und Verbände in Fragen zu Organisation, Führungsmodellen und -strukturen und Personalmanagement. Weiterhin ist er freiberuflicher Dozent mit einer großen Palette an Seminarthemen und hat sich als Fachbuchautor einen Namen gemacht. Vor seiner freiberuflichen Tätigkeit war er in leitenden Funktionen im Personalbereich namhafter nationaler und internationaler Unternehmen tätig.



Web: http://www.expertverlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 07159/9265-15), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2233 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: expert verlag GmbH

Fachverlag für Wirtschaft & Technik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von expert verlag GmbH lesen:

expert verlag GmbH | 12.01.2017

Richtig bauen

Wie können negative Begleiterscheinungen der bautechnischen Entwicklungen im Interesse der Gesundheit der Bewohner verhindert werden– Das Buch zeigt auf der Grundlage bauphysikalisch-funktionaler Zusammenhänge und naturgesetzlicher Prämissen, w...
expert verlag GmbH | 12.01.2017

Die mündliche Prüfung in der Erwachsenenbildung

Zusammen verfügen die beiden Autoren heute über eine Prüfungserfahrung von mehr als 65 Jahren. Hiervon sollen zunächst einmal die neuen Prüferinnen und Prüfer bei ihrem Einstieg in die Prüfertätigkeit profitieren. Aber auch für die bereits e...
expert verlag GmbH | 12.01.2017

Werteorientierte Verhandlungsführung

Manchmal, weil man irgendwie zu nachgiebig war, manchmal, weil man sich knallhart durchgesetzt hat und sich hinterher noch schlechter fühlte. Warum ist das so– Ganz einfach: Man war nicht gut vorbereitet, kannte die eigenen Grenzen nicht genau und...