info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
hamcos IT Service GmbH |

VMware vSphere 6.0 Release - Was ist neu?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Virtualisierungsspezialist VMware hat mit vSphere die beliebteste Virtualisierungslösung entwickelt. Nun setzt VMware mit dem Release von vSphere 6.0 neue Maßstäbe. Als VMware Professional Solution Provider klärt Sie hamcos über die Neuerungen auf.



Der Virtualisierungsspezialist VMware hat mit vSphere die beliebteste Virtualisierungslösung entwickelt. Nun setzt VMware mit dem Release von vSphere 6.0 neue Maßstäbe. Als VMware Professional Solution Provider klärt Se hamcos über die Neuerungen auf.

vSphere 6.0 bietet Ihnen die optimale Grundlage für jede Cloud-Umgebung:  Anwendungen  mit vertikaler und horizontaler Skalierung werden zuverlässig virtualisiert, höchstes Maß an Verfügbarkeit und ein vereinfachtes virtuelles Rechenzentrum. Freuen Sie sich auf eine hochverfügbare, stabile und bedarfsorientierte Infrastruktur!

Ihre Vorteile mit VMware vSphere 6.0

Effizienz durch Auslastung und Automatisierung

  • Konsolidierungsverhältnisse von mindestens 15:1
  • verbesserte Auslaustung der Hardware auf mindestens 80 Prozent
  • keine Kompromisse bei der Performance

Höhere Betriebszeite in der kompletten Cloud-Umgebung:

  • Hochverfügbarkeit durch Reduzierung von ungeplanten Ausfallzeiten
  • Weniger Ausfallzeiten für Server- und Storage-Wartung

Reduzierung der IT - Kosten

  • Senkung der Investitiosnkosten um bis zu 70 %
  • Senkung der Betriebskosten um bis zu 30 %
  • 30% weniger IT-Kosten für jede auf vSphere ausgeführte Anwendung

Agilität und Kontrolle

  • Ermöglicht schnelles Reagieren  auf neue geschäftliche Anforderungen
  • Touch-Infrastruktur mit integrierter Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance für alle auf vSphere ausgeführten geschäftskritischen Anwendungen

Wahlfreiheit

  • Perfekte Nutzung bestehender IT Ressourcen durch eine einheitliche, auf Standards basierende Plattform
  • Erweiterung über offene APIs um Lösungen aus einer weltweit vernetzten Partnerlandschaft führender Technologieanbieter

Was ist neu an vSphere 6.0?

Das Release auf vSphere 6.0 beinhaltet laut VMware 650 neue Features. hamcos informiert Sie über die wichtigsten Neuerungen.

VMware vSphere vMotion

Dank vMotion können virtuelle Maschinen zwischen Servern und virtuellen Switches ohne Betriebsunterbrechung (Live-Migration) migriert verden und bietet somit Hochverfügbarkeit. Wie vSphere hat sich auch vMotion weiterentwickelt und ist heute schneller und leistungsfähiger. So kann vMotion nun auch über große WAN-Strecken verteilt werden.

NVIDIA GRID™ vGPU™

Virtualisierte Lösungen genießen durch NVIDIA die Vorteile der hardwarebeschleunigten NVIDIA-Grafik-Performance: Virtuelle Desktops können die beschleunigte 3D-Grafik des Servers nutzen, wovon u.a. Architekturprogramme, CAD-Anwendungen und Rendering-Suiten profitieren.

Instant Cloning

Damit wird IT-Abteilungen die Möglichkeit zur schnelleren Bereitstellung von virtuellen Maschinen oder virtuellen Desktops gegeben. Instant Cloning ist eine in vSphere 6.0 integrierte Technologie, die die Grundlage für das schnelle Klonen und Bereitstellen virtueller Maschinen bildet und bis zu 10-mal schneller ist als bisherige Lösungen.

Content Library

Content Library bietet die Möglichkeit OVF, Templates udn ISO Dateien vCenter-übergreifend bereitzustellen und einfach sowie effektiv zu managen. Dank vSphere Content Library kann Content jetzt nicht nur an einem zentralen Ort gespeichert und verwaltet werden, sondern auch mittels eines Publish-Subscribe-Modells geteilt werden.

VMware vSphere Fault Tolerance

Die Fehlertoleranz (Workloads bis zu 4 vCPUs) bietet unterbrechungsfreie Verfügbarkeit für alle Anwendungen bei Hardwareausfällen ohne Verlust von Daten oder Ausfallzeiten. Erweiterte Unterstützung der softwarebasierten Fehlertoleranz für Workloads mit bis zu 4 virtuellen CPUs.

VMware vSphere Reliable Memory

vSphere verlegt auf unterstützter Hardware wichtige vSphere-Komponenten wie den Hypervisor in Speicherbereiche, die als „zuverlässig“ erkannt wurden. Damit sind die Komponenten besser vor nicht behebbaren Speicherfehlern geschützt.

OpenStack

Zu dem Release von vSphere 6.0 gehört auch eine neue Version von OpenStack, die es ermöglicht, einfach zwischen der Verwaltung von VWware und OpenStack zu wechseln.

Durch unsere langjährige Erfahrung mit VMware-Systemen können wir Sie umfassend beraten und bieten Ihnen IT Dienstleistungen rund um Virtualisierungslösungen an. Kommen Sie einfach auf uns zu - Ihr hamcos Team ist gerne für Sie da!



Web: http://www.hamcos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Pfeil (Tel.: 075727648113), verantwortlich.


Keywords: IT-Dokumentation, IT-Dokumentationsprojekt, Software, Dokumentationssoftware, Passwortverwaltung, hamcos, Hohentengen, IT Consulting, IT Unternehmen

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4803 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: hamcos IT Service GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von hamcos IT Service GmbH lesen:

hamcos IT Service GmbH | 23.11.2016

Die Veeam Availability Suite 9.5 ist da!

Veeam unterstützt nun vollständig die Microsoft 2016 Servertechnologie! Dies beinhaltet nicht nur die neusten Versionen von Exchange, SharePoint und SQL Server, sondern insbesondere Windows Server 2016 und damit verbunden Hyper-V 2016. Backup &...
hamcos IT Service GmbH | 09.11.2016

Exchange Server 2007 - nächstes Jahr Support Ende

Jeder Exchange Server hat einen Lebenszyklus. Dieser beginnt mit der Produktveröffentlichung und endet, wenn ein Produkt nicht mehr unterstützt wird. Wenn Sie die Stichtage in diesem Lebenszyklus kennen, können Sie fundierte Entscheidungen hinsic...
hamcos IT Service GmbH | 12.10.2016

19 Tipps: Wie Sie Ransomware erkennen

  Meistens handelt es sich um gefälschte Rechnungen oder Gutschriften, die das Interesse des Empfängers wecken sollen. Eine Infektion kann aber auch direkt im Internetbrowser oder über externe Datenträger wie USB-Sticks oder DVDs erfolgen. Kurz ...