info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Reutlingen |

Erstes deutschsprachiges Buch über Entwurfsmuster in der Computersprache ABAP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nurgül Bas und Markus Straub, ehemalige Studierende der Wirtschaftsinformatik der Hochschule Reutlingen stellen in ihrem Buch Entwurfsmustern in ABAP Objects vor.

Den Tag, an dem Nurgül Bas zum ersten Mal ihr Buch in der Hand hatte, ist bei ihr rot im Kalender angestrichen. "Das war ein toller Tag. Ich habe es leider drei Tage später als Markus erhalten, weil ich auf Geschäftsreise war.", erinnert sich die frisch gebackene Fachbuchautorin. Auch Markus Straub erging es wenig anders: "Man ist schon stolz, wenn man das eigene Buch das erste Mal in den Händen hält."



Der Weg zu diesem einmaligen Gefühl, so die beiden Autoren war allerdings alles andere als einfach und schnell. "Der Zeitaufwand war enorm. Ich habe viele Wochenenden und auch Urlaube dran gesessen. Wenn ich vorher gewusst hätte, wie viel Arbeit dahinter steckt, hätte ich es vermutlich nie angefangen.", erinnert sich Nurgül Bas an die stressigen Tage und Nächte vor dem Schreibtisch. Zwei Jahre hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Buch. Dass sie in dieser Zeit nicht aufgeben haben, lag auch daran, dass sie sich immer wieder gegenseitig motiviert hätten, so Markus Straub. "Keiner von uns hätte das Buch alleine geschrieben. Wir hätten beide sicherlich nach der Hälfte aufgegeben." Gelohnt hat sich der Zeitaufwand aus Sicht der beiden Buchautoren aber dennoch. Am Ende stand ein Buch, dass es in dieser Form so noch nicht gibt.



Der Grundstein für das Buch wurde, so die beiden Buchautoren heute rückblickend, schon im Studium an der Hochschule Reutlingen gelegt. Beide studierten sie Wirtschaftsinformatik und beide wurden von Prof. Dr. Michael Wobbermin betreut. Getroffen haben sie sich aber nie an der Hochschule, denn als Nurgül Bas 2007 ihr Diplom ablegte, begann Markus Straub gerade mit seinem Studium, das er 2011 mit dem Master abgeschlossenen hat. "Ich bin bis heute froh darüber, dass ich an der Hochschule Reutlingen studiert habe. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen ist wirklich sehr angesehen und zählt für mich zu den besten Studiengängen in Deutschland " so Markus Straub.



Doch nicht nur das gemeinsame Studium verbindet die Autoren. Beide entschieden sich auch für Prof. Dr. Michael Wobbermin als Betreuer ihrer Abschlussarbeiten. "Da haben wir ein gutes Feedback bekommen. Das war sozusagen der Grundstein dafür, selbst auch mal ein Buch schreiben zu können. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar.", erzählt Nurgül Bas. Ähnlich auch das Urteil von Markus Straub. "Das Gute ist, dass er deutlich und ehrlich kritisiert, damit man weiß, was man besser machen muss."



Heute arbeiten beide bei T-Systems in Leinfelden-Echterdingen spezialisiert auf SAP BI Consulting. Die Idee zum Buch ist in einer Pause bei einem Kaffee entstanden. Beim lockeren Plausch stellten beide fest, dass es bisher kein Buch gibt, das sich mit dem Thema Erstellung von Entwurfsmustern in ABAP befasst. Ein Themengebiet, in dem sich beide gut auskennen, denn die Programmierung mit ABAP gehört zu ihrem Alltag.



Objektorientierung erklärt Markus Straub, sei zudem ein wichtiges Thema im Studium. In den Kursen "Design Patterns", zu Deutsch Entwurfsmuster, wird das Thema intensiv behandelt. Bei der Entwicklung des Buchkonzeptes haben sich die beiden Autoren dann an Java Implementierungen orientiert, weil in Java sehr viel mit Entwurfsmustern gearbeitet wird. "Der Grundgedanke ist der gleiche. Es geht darum, kleinere Teilprobleme der Programmierung und Anwendung standardisiert durch den Einsatz von Entwurfsmustern zu lösen. Diese Entwurfsmuster kann man dann immer wieder verwenden und sie sparen sehr viel Arbeit, " erklärt Nurgül Bas. Wichtig sei dabei, so die Autoren, sich über die Einsatzmöglichkeiten klar zu werden. Nur so lasse sich am Ende auch wirklich Zeit sowie die Qualität bei der Programmierung sparen bzw. sicherzustellen.



Damit der Leser praktisch erfährt, wie er die Konzepte umsetzen kann, haben Nurgül Bas und Markus Straub die in ihrem Buch vorgestellten Entwurfsmuster jeweils in drei Kapitel unterteilt, die sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen setzen. Im letzten Kapitel wird eine gesamtheitliche Anwendung gezeigt, wie diese Entwurfsmuster in der Praxis angewendet werden können anhand einer Demo aus dem Logistikumfeld. Gezeigt wird, wie Anwender die wichtigsten Design Patterns in ABAP implementieren oder Geschäftsanwendungen einfach, schnell und flexibel entwickelt werden können. Zudem werden in dem Buch Entwurfsmuster wie Factory, Builder, Singleton, MVC, Decorator, Command, Chain u.v.m. dem Leser näher gebracht..



Das Buch umfasst 357 Seiten und ist trotzdem im Grunde nicht wirklich fertig, so die beiden Autoren. Schon arbeiten sie an der Neuauflage des Buches. "Das Wissen verändert sich und wir haben viel Feedback von den Lesern bekommen das wir jetzt einarbeiten.", so Markus Straub.

Viel Lob und gutes Feedback gab es zudem auch von den Kunden und ihrem Arbeitgeber T-Systems. Zudem steige man im Ansehen, so die beiden Autoren.

Verändert hat das Buch aber auch die beiden Autoren selbst, so Nurgül Bas. "Man arbeitet strukturierter". Seitdem ich das Buch geschrieben habe, fällt es uns z.B. leichter, Konzepte , Angebote oder ähnliches zu verfassen."



Das Buch "Entwurfsmuster in ABAP" ist im Rheinwerk /SAP Press Verlag erschienen, hat 357 Seiten und kostet 69,90 €. ISBN 978-3-8362-2833-6


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Siewe-Reinke Alfred (Tel.: 07121 271 4052), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 853 Wörter, 5919 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Reutlingen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Reutlingen lesen:

Hochschule Reutlingen | 22.04.2016

TIC Career der Hochschule Reutlingen mit Rekordbeteiligung

Die TIC Career der Hochschule Reutlingen wächst immer weiter. Auf der gemeinsamen Firmenkontaktmesse der Fakultäten Technik, Informatik und Chemie präsentierten sich in diesem Jahr 71 Unternehmen aus ganz Deutschland. Zusätzlich gab es erstmalig ...
Hochschule Reutlingen | 19.04.2016

nextcc am HHZ in Böblingen bietet Einblicke in die digitale Transformation

Praxisnah, eine ideale Plattform um Kontakte zu knüpfen und interessante Diskussionen und Vorträge auf einem hohen Niveau. So oder ähnlich lautete das Urteil der Besucher der nextcc16 am Herman Hollerith Zentrum (HHZ) in Böblingen. Zwei Tage lang...
Hochschule Reutlingen | 25.01.2016

Besucher im Design Center Stuttgart von der Ausstellung der Fakultät Textil & Design begeistert

"Evolution und Revolution" Zu diesem Thema zeigen zurzeit 49 Studierende des Studiengangs Textildesign / Modedesign der Hochschule Reutlingen ihre Ideen und Arbeiten. Die Ausstellung im Design Center Baden Württemberg im Haus der Wirtschaft in Stutt...