info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SPP Servicegesellschaft Private Pflege UG |

Pflegedienstbewerter jetzt in Sachverständigenrolle des DGSV - Zusätzliches Qualitätsmerkmal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ab sofort kann die SPP Servicegsellschaft Private Pflege UG darauf verweisen, das ihr verantwortlicher Pflegedienstbewerter in die renommierte Sachverständigerolle des DGSV aufgenommen wurde.

Bissendorf. Ab sofort ist Stefan Boddenberg mit dem Fachgebiet "Unternehmensbewertung Ambulante Pflegedienste" in der Sachverständigenrolle des Deutschen Gutachter und Sachverständigen Verbandes e. V. Mit diesem Schritt haben die Leistungen der SPP Servicegesellschaft Private Pflege nicht nur ein zusätzliches Qualitätsmerkmal erhalten, sondern sind durch die Eintragung zudem für Behörden, Gerichte, Banken und Investoren sowie vor allem für Kunden aus dem Bereich der Pflegewirtschaft einfacher und schneller aufzufinden.



Bei SPP wird der Wert im vereinfachten Ertragswertverfahren ermittelt, das auf die Besonderheiten von Pflegeunternehmen angepasst worden ist. Diese Wertermittlungen sind speziell auf die internen und externen Merkmale abgestimmt, wie sie so allein in Pflegeunternehmen relevant sind. Für die Einschätzung der Stellung des Pflegedienstes am lokalen Markt haben sich die folgenden Kriterien und Merkmale bewährt:



Betrachtung der demographischen Situation am Standort (Auswertung der kommunalen Daten, Pflegebedarfsprognose, Pflegefachkraftprognose)



Analyse der Mitarbeiterstruktur (Fachkraftquote, Fluktuationsquote, das Verhältnis Vollzeitbeschäftigte – Teilzeitbeschäftigte – Mini-Jobs, Qualifikation der Mitarbeiter, Pflegedienstleiterin und stv. Pflegedienstleiterin vorhanden, zweite Führungsebene vorhanden)



Stärken / Schwächen – Analyse (inklusive Bewertung der weichen Faktoren z. B. Art der Kontakte zu Ärzten, Krankenhäusern, Krankenkassen etc., Marketing (Internet-Auftritt, Broschüren), Höhe des Punktwertes im Bereich des SGB XI, Lage des Büros, Spezialisierungen des Pflegedienstes, Art der Datenerfassung (manuell / elektronisch), Pflegemodell



Analyse der Finanzstruktur (Umsatz SGB V - SGB XI – SGB XII – Privat – Sonstige, Kostenverteilung (insbesondere Personalkosten und KfZ-Kosten), Überschuss unter Berücksichtigung des kalkulatorischen Unternehmerlohns bzw. Sondersituationen



Analyse der aktuellen MDK-Prüfung



Und erst dieser spezielle Blick hinter die Kulissen, auf den lokalen Markt und auf die Wettbewerbssituation vor Ort läßt den wahren Wert Ihres Pflegedienstes erkennen.



Die Bezeichnungen Gutachter und Sachverständiger sind übrigens keine geschützten Begriffe. Der Kunde kann dabei nicht abschätzen, ob er sich in gute Hände begibt. In der Sachverständigenrolle des DGSV werden dagegen nur Gutachter aufgenommen, die eine Prüfung durchlaufen haben. Die Qualitätsrichtlinien des Deutschen Gutachter und Sachverständigen Verbandes sind dabei sehr hoch angesiedelt. Das kommt dem Kunden zugute kommt, denn er kann sicher sein, dass sein Anliegen professionell und zuverlässig bearbeitet wird.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Iris Hilger (Tel.: 05402 - 6 43 88 14), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 3368 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SPP Servicegesellschaft Private Pflege UG lesen:

SPP Servicegesellschaft Private Pflege UG | 30.12.2014

Bewertung von Pflegeunternehmen - Servicegesellschaft setzt Standard!

Bissendorf (sb). Immer öfter werden qualifizierte Standortanalysen mit Modellen zur lokalen oder regionalen Pflegebedarfsanalyse nicht nur von den Hausbanken erbeten, sondern bei der Betriebsnachfolge auch von Investoren oder Kaufinteressenten gefor...