info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SATO |

SATO Druckmodule bringen bei der La Prairie Group im Produktionsbereich die Etiketten an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


La Prairie Group/Juvena International AG setzt SATO Druckmodule in der Produktion ein


SATO, Weltmarktführer für Etiketten- und Barcode-Drucker und Spezialist für Data Collection Systems und RFID-Labeltechnologie, hat die La Prairie Group/Juvena (International) AG mit vier Druckmodulen des Typs M8460Se ausgestattet. Der renommierte Kosmetikhersteller mit Hauptsitz in der Schweiz hat seinen Produktions- und Versandstandort in Baden-Baden. In der La Prairie Group sind die vier Marken La Prairie, Juvena, Marlies Möller und Skin Biology Therapy vereinigt. Das vorrangige Ziel der zentralen La Prairie Group Produktion in Deutschland war die Realisierung einer automatischen Etikettierung der Versandpakete. Pro Tag werden von den mit SATO Druckmodulen ausgestatteten Linien rund 5.600 Pakete aus der deutschen Produktionsstätte von der La Prairie Group in die ganze Welt verschickt. Dabei müssen die SATO M8460Se insgesamt zwei Etiketten pro Paket eigenständig anbringen. Damit die SATO Druckmodule die Pakete von der Vorder- und der Rückseite gleichzeitig etikettieren können, wurden die M8460Se an beiden Seiten der Endverpackungsstraße, die gemeinhin als Linie bezeichnet wird, installiert. Das Walzbachtaler Unternehmen ADE Etikettiertechnik lieferte mit den SATO Druckmodulen die entsprechenden Grundgestelle, die dafür sorgen, dass die Etiketten ordnungsgemäß an die Pakete angebracht werden. Die von den Druckmodulen ausgegebenen Labels enthalten Barcodes und nützliche Informationen über den Paketinhalt – somit ist gewährleistet, dass der Bestimmungsort und die Informationen des Pakets auf einen Blick in Klarschrift zu ersehen sind.

Das Druckmodul M8460Se hat SATO für den harten industriellen Einsatz im 24-Stunden-Betrieb in automatischen Etikettieranlagen konzipiert und dabei besonders Flexibilität, Wartungsfreundlichkeit und Kosteneffizienz berücksichtigt. Das Druckmodul M8460Se von SATO arbeitet wahlweise im Thermotransfer oder Thermodirektdruck, bietet eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 200mm/Sek. und ist mit einer maximalen Auflösung von 203 dpi erhältlich. Ein 32bit RISC CPU und 16 MB RAM, 2,9 MB Input Buffer sowie 2 MB Flash Speicher sorgen für schnellsten Datendurchsatz.

Über SATO

SATO ist Erfinder des Thermotransfer-Labeldruckers, Weltmarktführer für Label- und Barcode-Drucker und ein Pionier im Bereich von Automatic Identification und Data Collection (AIDC). SATO gehört zu den führenden Spezialisten im Bereich Data Collection Systems (DCS) und Radio Frequency Identification (RFID) und ist eines der ersten Unternehmen, das multi-protokoll- und EPC-konforme UHF-RFID-Lösungen vorgestellt hat. SATO ist an der Tokyo Stock Exchange notiert und hatte im Geschäftsjahr 2005 weltweit Umsätze von einer halben Milliarde Euro.

Die Zentrale der weltweit agierenden SATO Gruppe – SATO International – hat ihren Sitz heute in Singapur. SATO Niederlassungen gibt es in den USA, Belgien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, Polen, Neuseeland, Australien, Singapur, Malaysia, Thailand, China und Japan. Die deutsche SATO Tochter zeichnet für Vertrieb, Consulting und Service für SATO Produkte im gesamten deutschsprachigen Raum verantwortlich. Als Partner der großen RFID-Initiativen von METRO, REWE und Wal-Mart ist SATO einer der Technologieführer für modernste Etikettierungs- und Supply-Chain-Lösungen mit UHF-RFID-Technologie der Generation 2.

Das SATO Produktprogramm reicht von Barcode- und RFID-Hochleistungsdruckern für industrielle Anwendungen über OEM-Druckmodule für Etikettieranlagen bis hin bis kompakten und tragbaren Thermodirekt- und Thermotransfer-Labeldruckern für den Bedarf im Einzelhandel. SATO bietet zudem Layout- und Publishing-Software für professionelles Etikettendesign und eine breite Palette an Verbrauchsmaterialien wie Farbbänder, Etiketten und modernste RFID-Gen2-Tags.

Kontakt:
SATO Deutschland GmbH
Benita Ziegenhagen
Schaberweg 28
D-61348 Bad Homburg
Telefon: 0049-(0) 6172-6818-123
Fax: 0049-(0) 6172-6818-190
E-Mail: benita.ziegenhagen@de.satoeurope.com
Internet: www.satoworldwide.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christine.mcclymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2473 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SATO lesen:

SATO | 15.09.2008

SATO präsentiert weltweit einzigen 4-Zoll-Kompaktdrucker mit 600dpi Auflösung

Der neue CT4i eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften und seiner antibakteriellen Oberfläche insbesondere für den Einsatz im Gesundheitswesen, in Krankenhäusern und Laboratorien. Patientenarmbänder, die vom CT4i etwa mit 2D-Code oder Patientenf...
SATO | 18.06.2008

SATO TAGportal System macht Aufbau eines UHF-RFID-Gates zum Kinderspiel

Geringe Rollout-Kosten, automatische Richtungserkennung sowie Robustheit und Wartungsarmut sind auch für die METRO Zulieferer, die sich an der RFID-Initiative des Einzelhandelsriesen beteiligen, wichtige Gründe, die für das SATO TAGportal System U...
SATO | 28.05.2008

Komplettlösungen mit Schlaufen-, Steck- und Klebeetiketten, Druckern und Etikettiersoftware

Eine weitere optimale Lösung, die unter anderem von Großgärtnereien für die Kennzeichnung von Setzlingen genutzt wird, ist die schnelle und unkomplizierte Verwendung der robusten Stecketiketten aus der hauseigenen Etikettenproduktion die SATO in ...