info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KS Werkzeugbau GmbH & Co. KG |

Im Trend: kundenindividuelle und präzise Lösungen bei der Herstellung von Spritzgießwerkzeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Familienunternehmen erfüllt die hohen Anforderungen im Bereich Werkzeug- und Formenbau

(Kronach-Neuses, 09. Juli 2015) Der stetig steigende Wettbewerbsdruck auf dem globalen Markt führt zur Verschärfung der Wettbewerbsbedingungen für das produzierende Gewerbe. Vor allem im Bereich Werkzeug- und Formenbau sind die Anforderungen in den vergangenen Jahren zunehmend gestiegen - die Branche unterliegt einem Wandel. Während früher die Aufträge für Formen und Werkzeuge oft aus der Fertigung direkt vergeben wurden, geschieht dies heutzutage in großen Unternehmen fast immer über den zentralen Einkauf. Entscheidend ist somit immer stärker der Preis. Auch zusätzliche Serviceangebote, eine aktive Beratung und die individuelle Betreuung der Kunden gewinnen zunehmend an Bedeutung und entscheiden mit darüber, ob ein Werkzeugbauunternehmen am Markt dauerhaft erfolgreich sein kann. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist zudem das Know-how in der Produktion und die fortlaufende Optimierung der Prozesse.



Familienunternehmen KS Werkzeugbau geht mit dem Trend



Erfolgreiche Werkzeughersteller setzen deshalb auf eine Kombination aus klassischem Werkzeugbau und verschiedenen Serviceangeboten. Das mittelständische Familienunternehmen KS Werkzeugbau GmbH & Co. KG hat diesen Trend erkannt und in seine Unternehmensstrategie integriert. Mithilfe moderner Technik und den langjährigen Erfahrungen der Mitarbeiter werden vom Unternehmen qualitativ hochwertige und individuelle Einzelstücke im Werkzeugbau hergestellt. "Wir wissen, dass kundenorientierte Lösungen und absolute Präzision das A und O eines erfolgreichen Unternehmens in unserer Branche sind", berichtet Sabine Putschky, Geschäftsführerin von KS Werkzeugbau. "Wir stellen hochpräzise Spritzgießwerkzeuge für die Kunststoffindustrie her und bieten unseren Kunden außerdem einen umfassenden Service dazu. Das Angebot reicht von der Entwicklung und Konstruktion der Werkzeuge, über die Reparatur und Wartung, Änderungsmanagement bis hin zu einem Hol- und Bringdienst. Ein umfassendes Projektmanagement ermöglicht zudem eine zügige Abwicklung der Aufträge."



Qualitativ hochwertige Spritzgießwerkzeuge und kompetenter Service - Traditionsunternehmen mit Erfahrung



Das fränkische Unternehmen ist seit mehr als 30 Jahren Spezialist rund um die Konstruktion und Herstellung von Spritzgießwerkzeugen für die Kunststoffindustrie. Am Standort in Kronach-Neuses entwickelt und fertigt das Unternehmen Prototypen-, Vorserien- und Serienwerkzeuge, Ein- und Mehrkomponentenwerkzeuge, Etagen- und Tandemwerkzeuge sowie Spritzgießwerkzeugen bis zu 6 Tonnen. Neben dem Formenbau am eigenen Sitz in Deutschland arbeitet KS Werkzeugbau mit verschiedenen Partnern in Asien zusammen und lässt dort im Kundenauftrag Werkzeuge herstellen. Dabei übernimmt KS Werkzeugbau die komplette Kommunikation und Abwicklung, kümmert sich um alle Papiere und den Transport. Nach der Anlieferung in Deutschland, werden die Werkzeuge aufbereitet und optimiert – so dass deutsche Standards hinsichtlich der Qualität eingehalten werden können. "Der zusätzliche Service und die Möglichkeit der Mischpreiskalkulation zwischen Formenbau in Deutschland und Asien kommt im Markt gut an", erzählt Sabine Putschky. Die Formen von KS Werkzeugbau finden vor allem Anwendung bei der Produktion von Kunststoffen für den Automobilbau und deren Zulieferbetrieben, in der Medizintechnik, Elektroindustrie und Telekommunikation, Sanitärindustrie, Spielwarenindustrie, Haushaltswaren- sowie Sportartikelindustrie. Je nach Kundenwunsch können zudem Lohnarbeiten, wie Fräsen, Senk- und Drahterodieren durch das erfahrene Fachpersonal durchgeführt werden. "Wir beraten Sie gern und freuen uns auf jede neue Herausforderung rund um den Werkzeugbau", so Geschäftsführerin Putschky.

Weitere Informationen gibt es unter www.wzb-klausschmidt.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sabine Putschky (Tel.: +49 9261 62822 – 10 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3875 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema