info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
medigate |

Noch 2015 mit dem Medizinstudium in Bulgarien beginnen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wenige Bewerber erhalten die Chance auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland. Die Lösung: ein Medizinstudium in Bulgarien mit medigate – ganz ohne NC. Denn das Leben ist zu kurz für Wartesemester.

Die Berufsaussichten für Mediziner sind in Deutschland hervorragend und werden es auch für die absehbare Zukunft bleiben. Aktuell erhält jedoch nur jeder fünfte Bewerber die Möglichkeit, den Traum vom Medizinstudium in Deutschland zu verwirklichen. Frank Ulrich Montgomery, der Präsident der Bundesärztekammer, erklärte jüngst in einem Interview mit dem Magazin Focus, dass die etwa 10.000 Studienplätze, die es in Deutschland für Humanmedizin an 35 staatlichen und vier privaten Universitäten gibt, nicht ausreichen. "Aber weder der Bund noch die Länder sind bereit, sich finanziell zu engagieren", so Montgomery.



Ein beliebter Weg, um doch noch zum Ziel zu gelangen und ein Studium der Medizin aufnehmen zu können, ist der ins Ausland. Insbesondere osteuropäische Universitäten haben sich der Nachfrage nach Medizinstudienplätzen angenommen und bieten englischsprachige Studiengänge an.



Mit medigate zum Medizinstudienplatz im Ausland



Die in Bulgarien ansässige Agentur medigate hat sich auf die Vermittlung von Medizinstudienplätzen an deutsche Studenten spezialisiert. Durch die langjährige Marktkenntnis konnte die Agentur mit ihrem deutsch-bulgarischen Team bereits vielen jungen Menschen zum Traumstudienplatz verhelfen. medigate ist eine Marke der Personalberatung Balkaninvest, die seit 2009 als staatlich lizenziertes Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Personalvermittlung, Employer Branding und Bildungsberatung anbietet.



Warum wurde medigate gegründet? Hierzu Geschäftsführer Dirk Steffes-tun: "Die Idee, über die neue Marke medigate passgenaue Lösungen für deutsche Studienanfänger anzubieten, hat sich aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach Beratungsangeboten geradezu aufgedrängt. Es hat sich herumgesprochen, dass auch in Bulgarien Medizin auf einem hohen Niveau studiert werden kann. Warum also warten? Denn das Leben ist zu kurz für Wartesemester!"



Das Alleinstellungsmerkmal von medigate



Geschäftsführer Dirk Steffes-tun hat dabei eine klare Vorstellung davon, wie er die Marke medigate am Markt etablieren möchte: "Es gibt eine große Anzahl an Agenturen, die in der Vermittlung von Studienplätzen ein attraktives Geschäftsfeld entwickelt haben. Aber keine davon ist tatsächlich in Bulgarien angesiedelt und keine kennt die bulgarische Mentalität sowie die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Bulgarien. In diesem sensiblen Bereich möchten wir medigate als Qualitätsführer entwickeln. Die ganzheitliche Beratung, die medigate anbietet, endet nicht mit dem Weiterleiten von Bewerbungsformularen. Wir können langjährige Bulgarienerfahrung vorweisen und haben ein kompetentes Team. medigate ist der perfekte Partner für jeden, der in Bulgarien Medizin studieren und sich den kulturellen Unterschieden gewappnet sehen möchte."



Studienbeginn zum Wintersemester 2015 ist noch möglich



Die Auswahlverfahren der bulgarischen Universitäten haben bereits begonnen. Wer aber schnell reagiert, kann sich mit der Unterstützung durch die kompetenten medigate-Berater noch einen Studienplatz für das kommende Wintersemester sichern. Nähere Informationen zu den Anmeldefristen finden Sie auf unserer Website.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dirk Steffes-tun (Tel.: +359 2 878158-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3657 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema