info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nevada Copper Corp. |

Nevada Copper reicht integrierte Machbarkeitsstudie auf Sedar ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nevada Copper reicht integrierte Machbarkeitsstudie auf Sedar ein

9. Juli 2015 - Nevada Copper Corp. (TSX: NCU) (Nevada Copper) (das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es einen NI 43-101-konformen technischen Bericht über eine integrierte Machbarkeitsstudie für das zu 100 % unternehmenseigene Kupferprojekt Pumpkin Hollow in der Nähe von Yerington (Nevada, USA) angefertigt und auf SEDAR eingereicht hat.

Die integrierte Machbarkeitsstudie beschreibt die geplante Erschließung eines Kupferkonzentrators mit einer Kapazität von 70.000 Tonnen pro Tag, der mit Material aus den Tage- und Tiefbaubetrieben gespeist werden wird. Der technische Bericht mit dem Titel NI 43-101 Technical Report Integrated Feasibility Study, Pumpkin Hollow Project Yerington, Nevada (IFS) gilt zum 15. April 2015. Dieser Bericht ersetzt sämtliche vorherigen technischen Berichte für das Kupferprojekt Pumpkin Hollow.

Die IFS wurde unter Leitung von Tetra Tech Inc. (Tetra Tech) angefertigt, während Stantec Consulting Services Inc. (Stantec) für die eingehenden Planungen der Tiefbaugrube und die Schätzung des Investitionsaufwands für die Tiefbaugrube verantwortlich war. Tetra Tech und Stantec sind beides führende international tätige Ingenieurgesellschaften.

Wichtigste Ergebnisse der integrierten Machbarkeitsstudie (alle Beträge in US-Dollar ausgewiesen)

Die Reserven und Produktionszahlen entsprechen den in der Pressemeldung vom 28. Mai 2015 veröffentlichten Angaben; bestimmte Kosten weichen jedoch leicht von den zuvor gemeldeten Beträgen ab:

- Betrieb mit langer Laufzeit von 23 Jahren (Life of Mine; LOM) mit geringem Risikoprofil und Lage in einem für den Bergbau optimalen Rechtsgebiet in der Nähe bestehender Infrastruktur; dies entspricht einer Steigerung von 5 Jahren gegenüber der ersten veröffentlichten integrierten Machbarkeitsstudie; Produktionsanlaufphase ist für 2018 angesetzt.

- Unter Annahme von Metallpreisen im Base Case-Szenario von 3,15 US$ pro Pfund Kupfer, 1.200 US$ pro Unze Gold und 18 US$ pro Unze Silber ergibt sich ein LOM-Netto-Cashflow nach Steuern von 2,5 Milliarden US$, ein Netto-Kapitalwert von 1,1 Milliarden US$ (bei einem Diskontsatz von 5 %) und ein interner Zinsfuß (IZF) nach Steuern von 15,6 % für das integrierte Projekt. Die Amortisationsdauer wäre 4,7 Jahre.

- Die bedeutende LOM-Metallproduktion umfasst 4,5 Milliarden Pfund (2,05 Millionen Tonnen) Kupfer, 512.000 Unzen Gold und 15,6 Millionen Unzen Silber in hochwertigem Kupferkonzentrat. Die Kupferproduktion beträgt in den Jahren 1 bis 5 im Schnitt 275 Millionen Pfund pro Jahr.

- Die Projekterschließung sieht eine Tagebaugrube mit einer Kapazität von 63.500 Tonnen pro Tag und eine Tiefbaugrube mit einer Kapazität von 6.500 Tonnen pro Tag vor, die einen einzelnen Konzentrator mit einer Kapazität von 70.000 Tonnen pro Tag speisen, womit über die LOM jährlich bedeutender Cashflow generiert werden würde.

- Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven, die sowohl im Tagebau als auch im Tiefbau abbaubar sind, umfassen 572 Millionen Tonnen Erz mit 0,47 % Kupferäquivalent1, was 5,05 Milliarden Pfund Kupfer, 761.000 Unzen Gold und 27,6 Millionen Unzen Silber entspricht.

- Die anfänglichen Kapitalkosten werden auf 1,04 Milliarden $ - einschließlich einer Sicherheitskapitalreserve, jedoch ausschließlich des Betriebskapitals in Höhe von 33 Millionen $ - geschätzt. Die nachhaltigen LOM-Kapitalkosten belaufen sich auf 0,63 Milliarden $.

- Die LOM-Standortbetriebskosten fallen mit 11,80 $ pro Tonne des aufbereiteten Erzes (Jahr 1 bis 5: C1-Produktionskosten von 1,49 $ pro Pfund an zahlbarem Kupfer) - ausschließlich der Kosten für gepachtetes Equipment und der anwendbaren Steuern des US-Bundesstaates Nevada - niedrig aus.

- Die IFS berücksichtigte Bohrdaten aus dem Jahr 2011 für die unterirdischen Lagerstätten und aus dem Jahr 2013 für die oberirdischen Lagerstätten. Die aktuellen 2015 durchgeführten Bohrungen bieten weiteres Optimierungspotenzial, da diese nicht in der IFS berücksichtigt wurden; und

- Die IFS bestätigt die technische und finanzielle Tragfähigkeit des Baus und Betriebs eines Kupferbergbau- und -aufbereitungsbetriebs mit einer Kapazität von 70.000 Tonnen pro Tag bei Pumpkin Hollow mit einem einzelnen großen Konzentrator, der mit Material aus dem Tage- und Tiefbaubetrieb gespeist wird.

_______________________
1 Der Kupferäquivalentgehalte wurde unter Anwendung der Metallpreise des Base Case-Szenarios und metallurgischer Gewinnungsraten von 89,3 % für Kupfer, 67,3 % für Gold bzw. 56,3 % für Silber berechnet.

Jährliche Kupferkonzentratproduktion und C1-Betriebskosten:
Einheiten Jahre Jahre LOM-Durchsc
1-5* 1-10* hnitt

KupferkonzentrTausend Pfund 274.70246.300198.200
ate pro 0
Jahr

KupferkonzentrTonnen pro Jahr 124.60111.70089.900
ate 0

C1-Produktions$ pro zahlbarem 1,49 $1,70 $ 1,76 $
kosten Pfund
** Kupfer
* Anmerkung: Beginn nach der Anlaufphase
** Beinhaltet die direkten Kosten für den Abbau, die Aufbereitung und Konzentrierung, Verwaltungs- und Gemeinkosten beim Standort, Konzentratbehandlungsgebühren sowie Fracht- und Marketingkosten, abzüglich des Nettowerts der Gold- und Silber-Nebenproduktguthaben.

Zusammenfassung der wirtschaftlichen Ergebnisse:
Worst CasBase Best
e Case Case
-Szenario-Szenari-Szenari
o o

Kupferpreis $ pro 2,85 $ 3,15 $ 3,75 $
Pfund

Goldpreis $ pro 1.200 $ 1.200 $ 1.200 $
Unze

Silberpreis $ pro 18 $ 18 $ 18 $
Unze


(
in Millionen US$)
NSR-Lizenzgebühr (Ne 10.768 $ 11.990 $14.434 $
t

Smelter Royalty),
nach
Abgaben

Netto-Cashflow vor 1.831 $ 2.992 $ 5.315 $
Steuern

Netto-Cashflow nach 1.584 $ 2.514 $ 4.249 $
Steuern

Jährlicher Durchschn204 $ 262 $ 366 $
Netto-Cashflow itt Jahr
1-5

Umsatzrendite vor Durchschn300 $ 380 $ 540 $
Steuern itt Jahr
* 1-5


Netto-Kapitalwert 5%vor 659 $ 1.362 $ 2.768 $
Steuern

Netto-Kapitalwert 5%nach 534 $ 1.100 $ 2.155 $
Steuern


IZF vor 11,3 % 17,5 % 28.8 %
Steuern

IZF nach 10,4 % 15,6 % 24.6 %
Steuern


Amortisation - Jahrevor 7,9 4,2 2,8
Steuern

Amortisation - Jahrenach 8,2 4,7 3,2
Steuern
* Anmerkung: Nettoeinnahmen abzüglich Schmelzgebühren, Konzentrattransport- und Standortbetriebskosten, einschließlich der beim Betrieb anfallenden Pachtkosten.

Kapitalkosten

Die anfänglichen Kapitalkosten für das Projekt werden mit einer Genauigkeit von +/- 15 % auf 1,04 Milliarden $ geschätzt (Stand: März 2015), dieser Betrag schließt eine erste Sicherheitskapitalreserve von 67 Millionen $ ein. Diese Kapitalreserve wurde auf Grundlage der für jede der wichtigsten direkten und indirekten Kostenkategorien bewerteten Faktoren berechnet.

Zu den größten direkten Kostenpositionen gehören die Erschließung der Tiefbaugrube East, Bergbaugeräte für den Tagebau, Pachtkosten, der Vorabtrag bei der Lagerstätte North, die Aufbereitungsanlage, die Abraumlagerung, Infrastruktureinrichtungen und ein außerhalb des Projektgelände gelegener Eisenbahnumschlagplatz. Die indirekten Kosten umfassen EPCM-Leistungen, indirekte Baukosten, Fracht und Inbetriebnahme, Ersatzteilhaltung, erste Versätze und Eigentümerlasten.

AnfängliNachhaltInsgesam
ch ig t

Bereich Mio. US$Mio. US$Mio. US$
Tagebaugrube 263 222 485
Tiefbaugrube 81 158 238
Erzumschlag 12 2 15
Aufbereitungsanlage 268 52 320
Trockene Abraumlager 69 79 148
Infrastruktur 88 0 88
Wasserwirtschaft 18 2 19
Umwelt & Rekultivierung 12 41 54
Zwischensumme, direkte 811 556 1,367
Kapitalkosten


Indirekte Baukosten 66 35 101
Ersatzteilhaltung und 10 2 12
Lagerbestand

Erste Versätze 4 0 4
Fracht und Logistik 15 2 17
Inbetriebnahme und Anlaufphase 2 0 2
EPCM-Leistungen 58 0 58
Verkaufs- und Beratungshilfe 1 0 1
Zwischensumme, indirekte 156 39 195
Kapitalkosten

Sicherheitskapitalreserve 67 39 106
Eigentümerlasten 7 0 7
Kapitalkosten gesamt $1,041 $634 $1,675
Anmerkung: Aufgrund von Rundungen können sich bei Summenbildungen geringfügige Abweichungen ergeben.


Das für die Inbetriebnahme erforderliche Kapital wird auf 33 Millionen $ geschätzt.

Die nachhaltigen LOM-Kapitalkosten betragen insgesamt 0,63 Milliarden $ und umfassen die Kosten für die Erschließung der unterirdischen Lagerstätte E2 und das dazugehörige Equipment, die Erschließung der orberirdischen Lagerstätte South, die Erneuerung bzw. Ergänzung der mobilen oberirdischen Gerätschaften, die Ausgaben für die Abraumlagerung und Rekultivierungskosten abzüglich des Restwerts bei Stilllegung des Projekts.

Betriebskosten

Die Betriebskosten pro LOM-Einheit abzüglich der aktivierten Kosten für den Vorabtrag und andere Vorerschließungsarbeiten betragen 11,80 $ pro Tonne des aufbereiteten Erzes, wie in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst ist:

Übersicht über LOM-Betriebskosten
Bereich $ pro Tonne des aufbereiteten
Erzes

Tagebau 5,03 $
Tiefbau 1,45
Aufbereitung 4,73
Abraum- und 0,17
Wasserwirtschaft

Umwelt 0,02
Verwaltungs- und 0,40
Gemeinkosten

LOM-Betriebskosten, gesam11,80 $
t
Anmerkung: Die Kosten für gepachtetes Equipment und die Nevada Net Proceeds of Mining-Steuern kommen mit 0,72 $ pro Tonne bzw. 0,28 $ pro Tonne zusätzlich hinzu.

Die Abbaukosten im Tagebau betragen im Schnitt 5,34 $ pro Tonne des abgebauten und aufbereiteten Erzes. Dies entspricht 1,16 $ pro Tonne an im Tagebau abgebauten Material (einschließlich des tauben Gesteins und des Erzes). Das LOM-Abraumverhältnis für die Lagerstätten North und South beträgt im Schnitt 3,59. Die Abbaukosten im Tiefbau belaufen sich im Schnitt auf 24,06 $ pro Tonne des im Tiefbau abgebauten Gesteins, ausschließlich der 1,25 $ für den Transport des Erzes zum Konzentrator mit dem LKW.

LOM-Abbaukosten
Tagebau($ pro Tonne des im Tiefbau
Tagebau ($ pro Tonne des im
abgebaute Tiefbau abgebauten
n Erzes) Erzes
)
5,34 $ pro Tonne 24,06 $ pro Tonne

Im Rahmen der IFS wurden auf Grundlage der von NV Energy erwarteten Raten Stromkosten von 0,065 $ pro kWh unterstellt.

Qualifizierte Sachverständige

Nevada Copper beauftragte Tetra Tech und Stantec im November 2014 mit der Anfertigung eines aktuellen technischen Berichts über eine integrierte Machbarkeitsstudie für das Projekt Pumpkin Hollow in Übereinstimmung mit den in NI 43-101 festgelegten Richtlinien. Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Ed Lips (PE) von Tetra Tech, Gesamtprojektleiter für die IFS, in seiner Eigenschaft als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 geprüft und freigegeben. Herr Mel Lawson (SME-RM), leitender beratender Ingenieur von Stantec Consulting Services, hat die Informationen in seiner Eigenschaft als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 auch überprüft.

Diese Pressemeldung wurde zudem von Gregory French (P.G.), Vice-President Exploration & Project Development von Nevada Copper, Timothy D. Arnold (PE), Vice President of Operations, und Robert McKnight (P. Eng.), Executive Vice-President von Nevada Copper, alle nicht unabhängige qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101, geprüft.

Nähere Einzelheiten zur Projekterschließung sind der IFS zu entnehmen. Die IFS wird in Übereinstimmung mit NI 43-101 auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht werden.

NEVADA COPPER CORP.

Giulio T. Bonifacio, President & CEO

Vorsorglicher Hinweis
Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen und Informationen, die zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze umfassen könnten. Mit Ausnahme historischer Fakten handelt es sich bei allen Aussagen in dieser Pressemeldung um zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich der Wahrscheinlichkeit eines kommerziellen Abbaus, der Sicherung eines strategischen Partners, der Erweiterung der Mineralressourcen und -reserven sowie möglicher künftiger Finanzierungen. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen gehören insbesondere, jedoch ohne Einschränkung, Aussagen zu den Plänen von Nevada Copper Corp. (das Unternehmen) beim Projekt Pumpkin Hollow, dem Zeitpunkt des Eingangs wichtiger Genehmigungen und in Bezug auf die Machbarkeitsstudie Aussagen zur geschätzten Metallproduktion und ihres zeitlichen Ablaufs, Kapital- und Betriebskosten, zukünftigen Metallpreisen, Cashflow-Schätzungen und sich hieraus ergebenden wirtschaftlichen Parametern.
-
Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Leistungen und umfassen Aussagen im Hinblick auf die Erwartungen und Ansichten des Managements. Hierzu gehören unter anderem Aussagen zur Schätzung von Mineralressourcen und -reserven, der Realisierung von Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen, dem zeitlichen Ablauf und Umfang der geschätzten künftigen Produktion, Investitionskosten, Produktionskosten, dem Kapitalaufwand, dem Erfolg des Abbaubetriebs, Umweltrisiken und anderen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Bergbau. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen durch die Verwendung von Wörtern wie planen, erwarten, Potenzial, erwartungsgemäß, voraussichtlich, anstreben, Budget, geplant, schätzen, prognostizieren, beabsichtigen, rechnen mit oder glauben bzw. ihren entsprechenden Verneinungen oder Variationen dieser Begriffe identifiziert werden. Sei umfassen Aussagen dazu, dass bestimmte Tätigkeiten, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen oder erreicht werden könnten, mögen, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen umfassen unter anderem Aussagen oder Informationen zu bekannten oder unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen könnten.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten, aufgrund derer die eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck kommen, abweichen könnten. Hierzu gehören unter anderem Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit einer Verlusthistorie, weiterem Kapitalbedarf, Verwässerung, einem Verlust des materiellen Besitzes, einem Anstieg der Zinssätze, der Weltwirtschaft, der Ermangelung einer Produktionsgeschichte, zukünftigen Metallpreisschwankungen, dem spekulativen Charakter von Explorationsaktivitäten, zeitweiligen Unterbrechungen der Explorations-, Erschließungs- und Abbautätigkeiten, Umweltgefahren und -haftung, Betriebsunfällen, dem Unvermögen des Aufbereitungs- und Abbauequipments, wie erwartet zu operieren, Arbeitsstreitigkeiten, Versorgungsproblemen, der Unsicherheit der Produktions- und Kostenschätzungen, der Auslegung von Bohrergebnissen und der Schätzung von Mineralressourcen und -reserven, Veränderungen der Projektparameter mit der anhaltenden Optimierung der Pläne, möglichen Abweichungen bei den Erzreserven, der Abweichung des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten von den angezeigten Schätzungen (und der Möglichkeit einer wesentlichen Abweichung), rechtlichen und behördlichen Verfahren und Gemeinschaftsmaßnahmen, Unfällen, Besitzanspruchsangelegenheiten, behördlichen Einschränkungen, Genehmigungen und Lizensierungen, der Volatilität des Börsenkurses der Stammaktien, Versicherungsangelegenheiten, dem Wettbewerb, Sicherungsgeschäften, Währungsschwankungen, dem Verlust wichtigerMitarbeiter, anderen Risiken des Bergbausektors sowie den weiteren Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors der Annual Information Form des Unternehmens vom 17. März 2015 besprochen werden. Sollten eine oder mehrere dieser Risiken und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die zugrundeliegenden Annahmen als falsch erweisen, könnten die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von jenen, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen ausdrücklich ab, sofern nicht gesetzlich erforderlich. Bitte beziehen Sie sich auf die vollständige Besprechung des Geschäftsinhalts des Unternehmens in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereichten Berichten. Das Unternehmen hat versucht, wichtige Faktoren zu identifizieren, aufgrund derer es zu wesentlichen Abweichungen der eigentlichen Ergebnisse kommen könnte. Es könnte jedoch weitere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Weitere Informationen zu Nevada Copper und den Herausforderungen im Zusammenhang mit seinem Geschäft erhalten Investoren in den Jahresberichten von Nevada Copper, die unter www.sedar.com verfügbar sind.

Das Unternehmen kann nicht gewährleisten, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen werden, da die eigentlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignissen von den Erwartungen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen könnten. Leser sollten daher kein ungebührliches Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen.

Alternative Leistungskennzahlen

Bei Kupferproduktionskosten, LOM-Betriebskosten, LOM-Standortbetriebskosten, C1-Produktionskosten und ähnlichen Begriffen handelt es sich um alternative Leistungskennzahlen. Diese Leistungskennzahlen sind hier aufgeführt, da diese wichtige Maßeinheiten sind, die das Management zur Überwachung der Leistung des Betriebs einsetzen könnte. Das Management könnte diese Kennzahlen in Zukunft zur Bewertung der Leistung des Unternehmens heranziehen, um die allgemeine Effektivität und Effizienz des Bergbaubetriebs zu planen und zu bewerten. Diese Kennzahlen haben keine Bedeutung im Sinne der internationalen Rechnungslegungsstandards (International Financial Reporting Standards; IFRS) und die hierin aufgeführten Angaben könnten daher nicht mit ähnlichen Daten anderer Bergbauunternehmen vergleichbar sein. Diese Leistungskennzahlen sollten nicht isoliert bzw. als Ersatz für Leistungskennzahlen gemäß den IFRS betrachtet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Eugene Toffolo
VP, Investor Relations & CommunicationsTel: +1-604-683-8266Gebührenfrei: 1-877-648-8266E-Mail: etoffolo@nevadacopper.com

Robert McKnight, P.Eng., MBAExecutive Vice President & CFOTel: +1-604-683-1309E-Mail: bmcknight@nevadacopper.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nevada Copper Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3820 Wörter, 20262 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nevada Copper Corp. lesen:

Nevada Copper Corp. | 11.09.2015

Nevada Copper durchteuft 462 Fuß mit 0,64 % Kupfergehalt

Nevada Copper durchteuft 462 Fuß mit 0,64 % Kupfergehalt VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(10. September 2015) - Nevada Copper Corp. (TSX:NCU) (Nevada Copper oder das Unternehmen) freut sich, über den aktuellen Projektstatus zu berichten und die übri...
Nevada Copper Corp. | 21.08.2015

Übertragung von staatlichen Grundflächen im Kupferprojekt Pumpkin Hollow in Nevada abgeschlossen

Übertragung von staatlichen Grundflächen im Kupferprojekt Pumpkin Hollow in Nevada abgeschlossen 21. August 2015 - Nevada Copper Corp. (TSX: NCU) (Nevada Copper oder das Unternehmen) freut sich, den Abschluss der Transaktion zur Übertragung von s...
Nevada Copper Corp. | 17.08.2015

Nevada Copper erhält letzte Genehmigung für Pumpkin Hollow

Nevada Copper erhält letzte Genehmigung für Pumpkin Hollow 17. August 2015 - Nevada Copper Corp. (TSX: NCU) (Nevada Copper oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es nun über alle Genehmigungen für den Bau und den Betrieb einer i...