info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) |

Aller guten Dinge sind drei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 

Jowat SE, internationaler Hersteller von Industrieklebstoffen, ist in diesem Jahr schon das dritte Unternehmen, das als neues Fördermitglied die Aktivitäten des Fachverbands Medienproduktioner e.V. (f:mp.) begleitet.

 



 

Jowat SE produziert Klebstoffe für den industriellen Einsatz. Das Segment der Papiere und Verpackungen ist ein wichtiger Aspekt der Aktivitäten der Unternehmensgruppe. Und einen relevanten Teil dieses Segments wiederum bildet die grafische Industrie in Deutschland.

 

 

 

Printprodukte werden heutzutage so mannigfaltig veredelt und alle Prozessparameter ausgereizt, dass man schnell an technische Grenzen gerät. „Damit Printprodukte einhalten können, was sie versprechen, braucht man einfach spezielles Wissen zum Produktaufbau und Verständnis für die Produktionsprozesse“, so Tim Görder, Produktmanager der Jowat SE. Mit der Zielsetzung, die Produktqualität im Sinne aller Marktteilnehmer zu erhöhen und die Branche zu stärken, engagiert sich Jowat SE deshalb aktiv in verschiedenen Gremien von Forschungsinstituten und Verbänden und nun auch als Fördermitglied im f:mp.

 

 

 

„Gerade die durch den Markt stark in Bedrängnis geratene Druck- und Medienbranche benötigt heute auch starke Partner aus anderen Bereichen wie der Chemieindustrie. Wir wollen ein solcher Partner sein und erfüllen diese Rolle mit viel Kompetenz und Herzblut", beschreibt Tim Görder die selbstgesteckte Aufgabe.

 

 

 

Der f:mp. wiederum ist ein starker Partner, wenn es um die Vermittlung von Informationen und den Aufbau von Kompetenzen geht. „Die Druckbranche lebt vom Wandel, den wir mit unseren zahlreichen Roadshows, Seminaren und Weiterbildungsangeboten begleiten. Nicht zuletzt die Kompetenz unserer Fördermitglieder und das besondere Know-how von Jowat SE unterstützen uns in der Aufgabe, die neuen technologischen Möglichkeiten und die dazu notwendigen Kompetenzen der Branche näherzubringen“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. „So freuen wir uns sehr, Jowat SE mit als Fördermitglied in der f:mp.-Familie begrüßen zu dürfen.“

 



Web: http://www.f-mp.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rüdiger Maaß (Tel.: +49 (65 42) 54 52), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2174 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) lesen:

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) | 06.11.2015

Immer bestens informiert – Medienpartnerschaft zwischen f:mp. und DRUCKMARKT

  Der f:mp. sorgt schon seit einigen Jahren mit zahlreichen Medienpartnerschaften für kompetenten Wissenstransfer in der Branche. Zahlreiche Freiabonnements für die interessantesten Fachmagazine rund um die Kommunikationsbranche – zum Beispiel m...
Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) | 21.09.2015

Media Mundo zeigt neue Handlungsfelder für nachhaltige Medienproduktion

  Nachhaltigkeit ist wichtig. Diese Botschaft ist in der Medienbranche angekommen. Doch wichtig wofür? Geht es nur darum, neue Kunden zu gewinnen, sich als Unternehmen neu zu positionieren, neue finanzielle Potenziale zu erschließen oder im Rahmen...
Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) | 07.09.2015

Kooperation für den Digitaldruck

  Die vom Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) initiierte Brancheninitiative PRINT digital! hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Potenziale der digitalen Drucktechnik und Software für Kommunikationsprojekte zu demonstrieren. Zi...