info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prairie Mining Limited |

Prairie Mining Limited: CD CAPITAL investiert bis zu 83 Millionen A$ in Prairies Kohleprojekt Lublin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prairie Mining Limited: CD CAPITAL investiert bis zu 83 Millionen A$ in Prairies Kohleprojekt Lublin

- Prairie http://www.commodity-tv.net/c/mid,5428,Company_Updates/?v=293900 willigt in die Bedingungen für ein Investment von bis zu 83 Millionen A$ aus dem internationalen Private-Equity-Rohstofffonds CD Capital für die Erweiterung und Erschließung des Kohleprojekts Lublin ein.

- CD Capital stellt sich als wichtiger strategischer Finanzpartner bei der Erweiterung und Erschließung von Prairies Kohleprojekt Lublin zur Verfügung.

- Das Investment ist in drei Tranchen unterteilt wie folgt:

- Privatplatzierung von nicht verzinslichen Wandelschuldscheinen im Gesamtwert von 15 Millionen A$ durch PDZ Holdings Pty Ltd (100 %-Tochter von Prairie, die indirekt das Kohleprojekt Lublin besitzt) an CD Capital - die Wandelschuldscheine können gegen Prairie-Stammaktien in Höhe von 0,335 A$ pro Aktie eingetauscht werden;

-- Gewährung von nicht börsennotierten Prairie-Optionen zum Ausübungspreis von 0,60 A$ pro Option, die bei Ausübung einem zusätzlichen Wert von 13 Millionen A$ entsprechen;

- CD Capital erhält das Vorzugsrecht, zusätzlich 55 Millionen A$ in eine zukünftige Platzierung von Prairie zu investieren;

- Sobald PDZ Holdings den ersten Teilbetrag von 15 Millionen A$ erhält, wird damit die Risikominimierung des Projekts im Hinblick auf eine Bauentscheidung finanziert.

- Mit der Durchführung der Transaktion werden alle erforderlichen Arbeiten im Vorfeld eines positiven Bergbauerschließungsbescheids für das Kohleprojekt Lublin finanziert - unter anderem wird eine definitive Machbarkeitsstudie samt der erforderlichen Genehmigungen umgesetzt.

- CD Capital sichert sich die Rechte, 55 Millionen A$ in eine zukünftige Finanzierungstransaktion von Prairie zu investieren und bietet Prairie damit eine solide Plattform für die weitere Projektfinanzierung im Hinblick auf eine erfolgreiche Erschließung des Kohleprojekts Lublin.

- In Anerkennung der vorstehenden Vereinbarungen hat CD Capital das Recht, zwei Direktoren in das Board von Prairie zu entsenden.

- Auf Basis des aktuellen Aktienkapitals wird CD Capital durch den Eintausch der Schuldscheine in den Besitz von rund 30 % der Prairie-Stammaktien gelangen, durch die Ausübung der Optionen erwirbt CD Capital zusätzlich 15 % des Aktienkapitals (insgesamt 45 %).

Prairie Mining Limited (Prairie oder Unternehmen) freut sich, den Abschluss einer Investmentvereinbarung mit CD Capital Natural Resources Fund III LP (CD Capital) bekannt zu geben. Sofern die Aktionäre der Transaktion zustimmen, wird CD Capital im Rahmen einer Privatplatzierung von nicht verzinslichen Wandelschuldscheinen (Schuldscheine) im Gesamtwert von 15 Millionen A$ durch PDZ Holdings Pty Ltd (PDZ Holdings - als 100 %-Tochter von Prairie indirekte Besitzerin des Kohleprojekts Lublin) an CD Capital zu einem strategischen Hauptinvestor von Prairie; die Schuldscheine können gegen Prairie-Stammaktien zum Preis von 0,335 A$ pro Aktie eingetauscht werden. Im Rahmen der Transaktion werden bei Eintausch der Schuldscheine nicht börsennotierte Prairie-Optionen, die bei Ausübung einem Wert von zusätzlich 13 Millionen A$ entsprechen, gewährt und zudem das Vorzugsrecht eingeräumt, dass sich das Unternehmen oder seine Tochtergesellschaften mit einem Betrag von 55 Millionen A$ an einer zukünftigen Finanzierungstransaktion von Prairie (Aktien- oder Schuldenfinanzierung) beteiligen, die Prairie zum Zwecke der Erschließung des LCP durchführt.

CD Capital ist ein internationaler Private-Equity-Rohstofffonds, der erfolgreich Bergbau- und Rohstoffprojekte von Weltformat, deren Wachstum über Eigenkapitalfinanzierung erfolgt, identifiziert und in diese investiert. Ziel von CD Capital ist die Wertentwicklung von hochwertigen Bergbauprojekten mit Hilfe eines direkten, strategischen Ansatzes, wobei ein langfristiger Investitionshorizont angestrebt wird. Die Anlegerbasis von CD Capital umfasst professionelle institutionelle Anleger, die zu einem großen Teil aus Stiftungen bestehen.

Der Erlös aus der Transaktion wird für die Durchführung einer definitiven Machbarkeitsstudie für das LCP verwendet und dient der Finanzierung sämtlicher Arbeitsprogramme, die das Unternehmen für eine Erschließungsentscheidung benötigt.

Prairie-CEO Ben Stoikovich sagte: Wir heißen CD Capital als strategischen, langfristigen Investor und Aktionär des Unternehmens herzlich willkommen. Es handelt sich um einen erfahrenen und finanziell gut ausgestatteten Private-Equity-Rohstofffonds, der erfolgreich Bergbau- und Rohstoffprojekte von Weltformat identifiziert und in diese investiert. Sein namhaftes Investment in das Kohleprojekt Lublin zeugt von den hervorragenden Grundlagen und dem Potenzial des Projekts und bietet dem Unternehmen eine solide Basis, um rasche Fortschritte auf dem Weg zur Erschließung zu erzielen.

Carmel Daniele, Gründer und CIO von CD Capital, erklärte: Dieses Investment ist eine großartige Chance, um das Kohleprojekt Lublin zu einem Ressourcenprojekt von Weltformat zu erweitern und zu erschließen. Wir haben es mit einem hochwertigen Projekt zu tun, bei dem wir unserem Mandat als Investmentfonds durch die strategische Partnerschaft zwischen unseren profunden Branchenkenntnissen und der Erfahrung und dem Engagement des Führungsteams von Prairie nachkommen.

Einzelheiten zu CD Capital: CD Capital ist ein etablierter und beim UK FCA registrierter Fondsmanager mit speziellem Fokus auf Bergbau. Das erfahrene Team von CD Capital verwaltet derzeit drei Private-Equity-Investmentfonds mit einem Projektvolumen von 400 Millionen US$. Dieses Investment ist das erste des neuesten Fonds der Gruppe: dem CD Capital Natural Resources Fund III LP. Wie man an der Qualität dieses Investments erkennen kann, erfüllt CD Capital sein Mandat als Partner führender Bergbauunternehmen und ambitionierter Führungsteams mit dem Ziel, erstklassige Bergbauprojekte von Weltformat zu errichten.

Eine Zusammenfassung der wesentlichen Geschäftsbedingungen, die der Investmentvereinbarung und den Schuldscheinen zugrunde liegen, finden Sie weiter unten. Nähere Einzelheiten der Transaktion sind der Einladung zur Generalversammlung, die den Aktionären unverzüglich übermittelt wird, zu entnehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie über:


Ben Stoikovich
Chief Executive Officer
+44 207 478 3900

Hugo Schumann
Business Development
+44 207 478 3900
info@pdz.com.au


Für Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch


http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24887/150720_CD Capital Investment Final_DEPRcom.001.jpeg
Abbildung 1: Prairies Kohleprojekt Lublin

Wesentliche Geschäftsbedingungen für das Investment von CD CAPITAL

- Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der Erfüllung aller anderen standardmäßigen Voraussetzungen übergibt PDZ Holdings zunächst eine erste Tranche von Schuldscheinen im Wert von 15 Millionen A$ an CD Capital. Diese Schuldscheine können in Stammaktien von PDZ Holdings eingetauscht werden. Diese Aktien können wiederum gegen voll einbezahlte Stammaktien von Prairie zum Ausgabepreis von 0,335 A$ pro Aktie eingetauscht werden, wobei der volumengewichtete durchschnittliche Handelspreis der Prairie-Aktien an der ASX an zehn aufeinanderfolgenden Handelstagen bis zum 17. Juli 2015 gilt. Für die Schuldscheine gelten die folgenden wesentlichen Bedingungen:

- CD Capital kann seine Schuldscheine von PDZ Holdings in Stammaktien von PDZ Holdings umwandeln und diese Aktien anschließend gegen Prairie-Stammaktien eintauschen (obgleich nicht davon auszugehen ist, dass es kurzfristig zu einer Umwandlung kommt);

- Die Schuldscheine sind nicht verzinslich;

- Die Schuldscheine sind nur zurückzuzahlen, falls gegen die Bedingungen der Investmentvereinbarung verstoßen wird;

- Prairie kann den Tausch der Schuldscheine gegen Stammaktien im Falle einer unbedingten Übernahme des Unternehmens durchführen bzw. nach 12 Monaten, wenn der 30-Tages-VWAP der Prairie-Aktien den Umwandlungspreis von 0,335 A$ pro Aktie übersteigt;
- Für jeweils zwei Aktien, die bei Umwandlung der Schuldscheine ausgegeben werden, wird eine Option emittiert (die spätestens 3 Jahre nach dem Ausgabedatum zum Preis von 0,60 A$ auszuüben ist) (Optionen).

- CD Capital erhält das Vorkaufsrecht, einen Gesamtwert von 55 Millionen A$ in das Unternehmen zu investieren, sofern das Unternehmen eine weitere Finanzierung mit einem Gesamtvolumen von über 10 Millionen A$ beabsichtigt (es gelten die zwischen Prairie und CD Capital in der Zukunft vereinbarten Bedingungen). Das Vorkaufsrecht gilt nicht für Finanzierungen in Zusammenhang mit EPC-Diensten (Planung, Beschaffung, Bau), Abnahmevereinbarungen oder die Beschaffung von Bergbauausrüstung für die Projekterschließung; auch die Projektfinanzierung zum Zwecke der Errichtung einer Mine auf dem Projektgelände ist davon nicht betroffen.

- CD Capital ist berechtigt, zwei Mitglieder in das Board von Prairie zu berufen, solange CD Capital eine Beteiligung von 15 % an Prairie auf Basis der Umwandlung aller Optionen und Wandelanleihen hält, bzw. ein Mitglied, solange es eine Beteiligung von 5 % auf Basis der Umwandlung aller Optionen und Wandelanleihen hält.

- Vorbehaltlich einer allfälligen Befreiung des Unternehmens von der geltenden ASX-Börsenvorschrift, hat CD Capital für den Fall, dass das Unternehmen einer natürlichen oder juristischen Person vor dem Vorliegen der Ergebnisse einer bankfähigen Machbarkeitsstudie Stammaktien überträgt, das Recht, unmittelbar vor einer Übertragung solcher Stammaktien zusätzliche Stammaktien zu zeichnen, um seine prozentuelle Aktienbeteiligung am Unternehmen auf Basis der Umwandlung aller Optionen und Wandelanleihen beizubehalten.

- Die Investmentvereinbarung enthält Zustimmungsrechte zugunsten von CD Capital in Bezug auf das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften, zu denen unter anderem die Zustimmung zu folgenden Ereignissen zählt:

- Abänderung der Satzung des Unternehmens, die auf die Rechte von CD Capital Einfluss nimmt;

- Ausbau der Geschäftstätigkeit durch andere als das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften;

- Änderung des Unternehmenszwecks;

- Entscheidung über eine Geschäftsauflösung des Unternehmens oder einer Tochtergesellschaft in Form einer Liquidation oder eines Vergleichs mit den Gläubigern;

- die von CD Capital investierten Mittel werden ausschließlich für den vereinbarten Zweck - nämlich die Erschließung des Kohleprojekts Lublin und die Gemeinkosten des Unternehmens - verwendet.

- Mit dem Investment ist kein Rechtsanspruch auf Abnahme bzw. Vermarktung von Produkten aus dem Projekt verbunden.

- Die Investmentvereinbarung enthält außerdem die üblichen Garantien und Freistellungen, die bei Investitionen dieser Art standardmäßig vorgesehen sind.

- Für die Transaktion gelten folgende Vorbedingungen:

- Zustimmung der Prairie-Aktionäre zur Ausgabe von Stammaktien und Optionen an CD Capital gemäß dem Eintausch der Schuldscheine (Zustimmung der Aktionäre).
- Nach Zustimmung der Aktionäre müssen auch andere Voraussetzungen erfüllt werden, die bei einer Vereinbarung dieser Art üblich sind. Dazu zählt u.a. dass es zu keinen wesentlichen negativen Änderungen kommt; dass kein Gesetz oder Rechtsstreit vorliegt, der die Transaktion verbieten würde; dass die Darlegungen und Garantien der Vertragsparteien wahr und richtig sind; und dass die Parteien in allen wesentlichen Punkten ihren Verpflichtungen im Rahmen der Investmentvereinbarung nachkommen.

- Die Investmentvereinbarung kann aufgelöst werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen bis 30. November 2015 nicht erfüllt bzw. außer Acht gelassen werden.

ÜBER DAS KOHLEPROJEKT LUBLIN
Das Kohleprojekt Lublin ist ein großes, erstklassiges Kohleprojekt, das sich über zwei Kohlekonzessionen im Südosten von Polen, erstreckt.

Im April 2014 veröffentlichte Prairie die Ergebnisse einer Rahmenstudie für das Kohleprojekt Lublin, die bestätigte, dass das Projekt Potenzial hat, sich zu einem erstklassigen margenstarken Betrieb zur Förderung von Hütten- und Premiumkohle zu entwickeln (siehe Pressemitteilung vom 28. April 2014). In der Rahmenstudie wurden Betriebskosten von 37 US$ pro Tonne p.a. ausgewiesen, wonach das Projekt im weltweiten Vergleich bei der Lieferung von Thermalkohle nach Europa als Betrieb mit den niedrigsten Kosten rangieren würde.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24887/150720_CD Capital Investment Final_DEPRcom.002.jpeg
Abbildung 2: Konzessionsgebiete des Kohleprojekts Lublin
Das Projekt verfügt über Anschluss an eine gut ausgebaute regionale Eisenbahn- und Hafeninfrastruktur mit offenen Massenladungskapazitäten und geringen Transportkosten innerhalb Polens. Es liegt in der Nähe der europäischen Märkte, die per Eisenbahn erreichbar sind, sowie der über die unausgelasteten Häfen im Norden Polens erreichbaren Exportmärkte.

Das Projekt grenzt an die Kohlemine Bogdanka, die seit 1982 in Betrieb ist. Bogdanka machte deutlich, dass das Kohlebecken Lublin das Potenzial für eine neue Generation von umfassenden Kohleprojekten aufweist. Das Kohlebecken Lublin verfügt über eine vorteilhafte Geologie und ideale Rahmenbedingungen für den Bergbau (hoch produktiver, automatisierter Strebausbau). Aufgrund dieser günstigen Bedingungen verzeichnete Bogdanka bereits in der Vergangenheit rekordverdächtige Produktionsraten und ist zurzeit die Hartkohlemine mit den niedrigsten Betriebskosten in Europa. Im Geschäftsjahr 2014 führte das angekündigte Expansionsprogramm bei Bogdanka zu einer Steigerung der installierten Produktionsleistung auf 10,5 bis 11,5 Millionen Tonnen pro Jahr (je nach den geologischen Gegebenheiten). 2014 produzierte Bogdanka 9,2 Millionen Tonnen an verkaufsfähiger Kohle und hat sich für 2015 ein Produktionsziel von 8,5 Millionen Tonnen gesetzt, wobei der Schwerpunkt auf betrieblicher Effizienz und Kostensenkung liegt.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Prairies Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Prairie liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Prairie hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

Stellungnahme eines Sachverständigen

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die hierin enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit der Rahmenstudie auf nachrangigen technischen und vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen beruhen und nicht ausreichen, um in diesem Stadium eine Erzreservenschätzung tragen oder die wirtschaftliche Erschließung des Projekts gewährleisten zu können. Zudem können sie nicht gewährleisten, dass die in der Rahmenstudie gezogenen Schlüsse verwirklicht werden können.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, die sich auf die Produktionsziele und die Rahmenstudie beziehen, stammen aus der ASX-Pressemeldung des Unternehmens vom 28. April 2014 mit dem Titel Scoping Study Confirms Potential for World Class High Margin Met and Thermal Coal Project. Diese ist auf der Website des Unternehmens unter www.pdz.com.au verfügbar ist.

Die in der Originalmeldung enthaltenen Informationen, die sich auf Produktionsziele und die Rahmenstudie beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Herrn Robin Dean - einem Sachverständigen und Mitglied des Institute of Materials, Minerals and Mining (UK) - zusammengestellt wurde. Herr Dean ist bei Wardell Armstrong LLP, dem Eigentümer von Wardell Armstrong Limited, angestellt. Herr Dean hat ausreichende Erfahrung, wie sie für den Typ des hier erwogenen Bergbaubetriebs und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen.

Prairie bestätigt, dass a) es sich nicht neuer Informationen oder Daten bewusst ist, die wesentliche Auswirkungen auf die in der ASX-Originalmeldung enthaltenen Informationen haben; b) die wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Kohleressourcen, Produktionszielen und ähnlichen aus dem Produktionsziel abgeleiteten Finanzinformationen zugrunde liegen und in der ASX-Originalmeldung enthalten sind, weiter Geltung haben und sich nicht wesentlich verändert haben; und c) die Form und der Kontext, in denen die relevanten Befunde der Sachverständigen in dieser Pressemeldung vorliegen, nicht wesentlich von der ASX-Originalmeldung abweichen.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prairie Mining Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2160 Wörter, 17282 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prairie Mining Limited lesen:

Prairie Mining Limited | 29.11.2016

Prairie beginnt mit Rahmenuntersuchung bei kürzlich erworbenem Hartkokskohleprojekt Debiensko

PRAIRIE BEGINNT MIT RAHMENUNTERSUCHUNG BEI KÜRZLICH ERWORBENEM HARTKOKSKOHLEPROJEKT DEBIENSKO HÖHEPUNKTE: - Prairie hat mit Arbeiten an Rahmenuntersuchung beim Hartkokskohleprojekt Debiensko begonnen - Rahmenuntersuchung wird Optionen für kurzfri...
Prairie Mining Limited | 02.11.2016

PRAIRIE und CHINA COAL unterzeichnen Kooperationsabkommen über die Finanzierung und den Bau der Mine Jan Karski

PRAIRIE UND CHINA COAL UNTERZEICHNEN KOOPERATIONSABKOMMEN ÜBER DIE FINANZIERUNG UND DEN BAU DER MINE JAN KARSKI Prairie Mining und China Coal, der zweitgrößte Kohleproduzent in China und eines der weltweit fortschrittlichsten und erfolgreichsten...
Prairie Mining Limited | 11.10.2016

Prairie Mining: Erwerb des strategischen umfangreichen Hartkokskohleprojektes Debiensko im Süden von Polen

ERWERB DES STRATEGISCHEN UMFANGREICHEN HARTKOKSKOHLEPROJEKTES DEBIENSKO IM SÜDEN VON POLEN Prairie Mining freut sich bekannt zu geben, dass es das Hartkokskohleprojekt Debiensko, ein vollständig genehmigtes, abbaubereites Projekt bedeutsamen Aus...