info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kreutzfeldt digital GbR |

Neuerscheinung: Good Deal – Bad Deal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Kunstgriffe in der Verhandlung

Hamburg, 24.02.2015: Wie kann man Verhandlungen so führen, dass beide Seiten mit dem Ergebnis zufrieden sind? Dieser Frage gehen Murát Pascal G. Dursun und Prof. Dr. Barbara Schott in dem Ratgeber "Good Deal – Bad Deal: Kunstgriffe in der Verhandlung" nach, der heute im Hamburger Verlag Kreutzfeldt digital erscheint. Die Beherrschung der Kunstgriffe in der Verhandlung ist ein Garant für Good Deals. Damit sind in diesem Buch Verhandlungen gemeint, an deren Ende das für den Leser optimale Ergebnis steht, mit dem aber auch der Verhandlungspartner zufrieden ist. Der praxisnahe Ratgeber erklärt unter anderem, wie man NLP in Verhandlungen richtig einsetzt und auf diese Weise einen Good Deal herausholt. Zahlreiche Beispiele erleichtern den Transfer in die Praxis.



Die Autoren unterstützen ihre Kunden seit vielen Jahren praxisnah in schwierigen Verhandlungssituationen. Ihre zentrale Botschaft: Auch aus aussichtslos erscheinenden Verhandlungen kann man als Gewinner hervorgehen. Und – was noch wichtiger ist – auch der Verhandlungspartner muss kein Verlierer sein, sondern kann sich als weiteren Gewinner erleben. Autor Murát Pascal G. Dursun ist überzeugt: "Gut verhandelt haben Sie erst dann, wenn Ihr Gegenüber in Zukunft wieder mit Ihnen verhandeln möchte." In der Champions League der Verhandlungsführung ist das Ziel: ein Good Deal als Ergebnis auf beiden Seiten!



Good Deal – Bad Deal: Kunstgriffe in der Verhandlung

Print-Ausgabe: 11,90 EUR ISBN 978-3-86623-545-8

eBook: 9,99 EUR ISBN 978-3-86623-546-5 (EPUB), 978-3-86623-547-2 (Mobipocket)

Rezensionsexemplare für Journalisten sind auf Anfrage beim Verlag erhältlich.



Die Autoren

Murát Pascal G. Dursun ist neben seiner Funktion als Trainer und Coach für Kommunikation und Verhandlung auch als Dozent tätig. Seine Erfolge in Verhandlungen beruhen unter anderem auf seinen orientalischen Wurzeln, deren ureigene Art er geschickt und leidenschaftlich einsetzt. Seine Verhandlungskunstgriffe umfassen dabei sowohl westliche als auch östliche Strategien.



Prof. Dr. Barbara Schott ist seit vielen Jahren Beraterin, Trainerin und Coach für Verhandlung und Kommunikation. Als Autorin zahlreicher Fachbücher verfügt sie über langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. Zurzeit ist sie auch Dozentin an der FH Ludwigshafen im MBA-Fernstudiengang mit dem Thema Verhandeln.



Verlag und Pressekontakt

Kreutzfeldt digital, Rothenbaumchaussee 95, 20148 Hamburg

Tel. 040-80 600 524

info@kreutzfeldt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nina Kreutzfeldt (Tel.: 040-80 600 525), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 2930 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kreutzfeldt digital GbR


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kreutzfeldt digital GbR lesen:

Kreutzfeldt digital GbR | 25.10.2016

Gut beraten: Persönliche Notizen einer Beraterin

Hamburg, 25.10.2016: Was zeichnet gute Beratung aus? Wie tickt die Beraterbranche? Und worauf sollten Berater achten, um Projekte erfolgreich zu bewältigen und auf dem stark umkämpften Markt zu überleben? Wertvolle und unverfälschte Einblicke in ...
Kreutzfeldt digital GbR | 01.09.2016

Egozentriker gekonnt abholen: Ein Ratgeber für Alltag und Beruf

Hamburg, 01.09.2016: Virtuos spielen oder ausgenutzt werden: Liebend gern pflegen wir die Illusion, dass das Zusammenleben mit unseren Mitmenschen von gegenseitigem Vertrauen, Kooperation, Wertschätzung, Respekt, Gerechtigkeit, Vernunft und Liebe ge...
Kreutzfeldt digital GbR | 31.05.2016

Smart Consumer Guide: Meine Rechte als Verbraucher kennen und erfolgreich durchsetzen

Hamburg, 31.05.2016: Ob beim Einkauf im Internet oder im Laden "um die Ecke", beim Abschluss eines neuen Handyvertrags oder dem Erhalt eines Abmahnschreibens: Das Wirtschaftsleben bietet für Verbraucherinnen und Verbraucher viele Herausforderungen. ...