info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Newmarket Gold |

Newmarket Gold meldet erfolgreiche Bohrergebnisse bei den Wachstumszielen Cosmo Mine Western Lodes und Stawell Mine Aurora B

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Newmarket Gold meldet erfolgreiche Bohrergebnisse bei den Wachstumszielen Cosmo Mine Western Lodes und Stawell Mine Aurora B

Vancouver (British Columbia), 22. Juli 2015. Newmarket Gold (TSX: NMI) (Newmarket oder das Unternehmen) freut sich, die Bohrergebnisse der Goldminen Cosmo und Stawell im Rahmen seines kürzlich gemeldeten Wachstumsexplorationsprogramms bekannt zu geben, das im Jahr 2015 begonnen hat. Im ersten Halbjahr 2015 wurden für Cosmo und Stawell insgesamt 2,4 Millionen US$ für Wachstumsprojekte ausgegeben. Das Unternehmen gibt auch bekannt, dass es davon ausgeht, dass die erste Phase der im Mai 2015 mit SRK Consulting (Australasia) Pty. Ltd. begonnenen gestaffelten Machbarkeitsstudie für Maud Creek, eine Preliminary Economic Assessment (PEA), im ersten Quartal 2016 abgeschlossen werden wird.

Die Bohrergebnisse der Goldmine Cosmo im Northern Territory und der Stawell-Goldminen in Victoria umfassen mehrere vorrangige Wachstumsziele, die im zweiten Quartal 2015 erkundet wurden, einschließlich der Ziele Cosmo Mine Western Lodes und Stawell Mine Aurora B.

Höhepunkte und wichtige Bohrabschnitte

- Cosmo lieferte erfolgreiche Explorationsergebnisse in zehn Bohrlöchern auf 4.201,8 Metern, einschließlich der Bebohrung des zuvor identifizierten Ziels Western Lodes, das außerhalb des aktuellen Minenplans der Mine Cosmo liegt, und der Bebohrung des Ziels Inner Dolerite.

- Die hochgradigen Bohrergebnisse beim Ziel Cosmo Western Lodes, das außerhalb des aktuellen Minenplans liegt, beinhalten 7,42 g/t Gold auf 4,3 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 2,85 Metern) in Bohrloch CW69001 und 6,59 g/t Gold auf 6,4 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 1,65 Metern) in Bohrloch CW69006.

- Das Ziel Cosmo Central Internal Metasediments ergab Abschnitte mit 6,79 g/t Gold auf 6,15 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 3,85 Metern) und 4,34 g/t Gold auf 22,75 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 11,4 Metern) in Bohrloch CW101002.

- Die Abschnitte des Ziels Cosmo Inner Dolerite beinhalten: 5,33 g/t Gold auf 7,54 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,8 Metern) in CW101001A und 4,89 g/t Gold auf 6,2 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,0 Metern) in Bohrloch CW101001. Die Bohrungen werden fortgesetzt, um den Streichen nachzuverfolgen. Die Bohrergebnisse des Ziels Cosmo Inner Dolerite sind insofern von Bedeutung, als sie eine Mineralisierung innerhalb von etwa 13 Metern der Untertageerschließung bei Cosmo darstellen.

- Die Stawell-Bohrungen beim Ziel Aurora B East Flank ergaben hochgradige Bohrabschnitte bei Hampshire Lode, einschließlich 7,06 g/t Gold(1) auf 17,80 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 8,3 Metern) in Bohrloch MD6339 und 25,4 g/t Gold auf 0,55 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 0,3 Metern) in Bohrloch MD6340.

(1) Sichtbares Gold im Bohrabschnitt

Douglas Forster, President und Chief Executive Officer von Newmarket Gold, sagte: Wir sind mit den positiven Ergebnissen, die wir bei Cosmo durch die Bebohrung wichtiger Wachstumsexplorationsziele erzielt haben, einschließlich des vorrangigen Ziels Western Lodes, sehr zufrieden. In den vergangenen acht Quartalen lieferte Cosmo kontinuierlich eine solide physikalische Leistung. Diese Ergebnisse sind äußerst vielversprechend, da sie das Potenzial für eine Goldmineralisierung neben den aktuellen Untertageerschließungen verdeutlichen und eine potenzielle Möglichkeit für eine Steigerung der Ressourcen und eine kurzfristige Erweiterung des Minenplans bei Cosmo auf alternative Minengebiete darstellen. Bei Stawell sind wir mit der Entdeckung einer bedeutsamen Goldmineralisierung beim Ziel Aurora B East Flank sehr zufrieden. Das Ziel West Flank bei Stawell, wo sich auch die Entdeckung Aurora B befindet, produzierte über 2,3 Millionen Unzen Gold, während für das Ziel East Flank keine Produktion verzeichnet wurde. Dieses Ziel hat für Newmarket weiterhin höchste Priorität; weitere Bohrungen sind zurzeit im Gange. Im zweiten Halbjahr 2015 werden wir unser Hauptaugenmerk weiterhin auf unsere Prioritäten richten, unsere Aktiva weiterzuentwickeln und unsere aktuellen Produktionsraten aufrechtzuerhalten.

Zusammenfassung der Explorationen bei der Goldmine Cosmo

Bohrungen bei Western Lodes

Beim Liegenden des Ziels Western Lodes wurden im Jahr 2015 bis dato zwei Bohrphasen durchgeführt, eine dritte Bohrphase ist zurzeit im Gange (Abbildung 1). In den vergangenen sechs Monaten wurden sieben Bohrlöcher auf insgesamt 3.256,2 Metern abgeschlossen. Die bedeutsamen Bohrergebnisse beim Ziel Cosmo Western Lodes sind in Abbildung 2 dargestellt und beinhalten 7,42 g/t Gold auf 4,3 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 2,85 Metern) in Bohrloch CW69001 und 6,59 g/t Gold auf 6,4 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 1,65 Metern) in Bohrloch CW69006.

Diese Ergebnisse verdeutlichen das Potenzial für die Identifizierung einer Mineralisation mit Gehalten und Mächtigkeiten, die für einen Untertageabbau geeignet sind und sich in unmittelbarer Nähe der bestehenden Mineninfrastruktur befinden. Das Zielgebiet auf der Westseite von Cosmo Antiform, etwa 160 Meter von der aktuellen Untertageinfrastruktur entfernt, wurde anhand historischer Daten der Tagebaubetriebe bei Cosmo identifiziert und mithilfe struktureller Analysen durch den beratenden Geologen Dr. John Miller, Research Professor am Centre for Exploration Targeting (CET) der University of Western Australia, neu definiert.

Alle Bohrabschnitte sind in Tabelle 1 angegeben, die Bohrkragen können Tabelle 2 entnommen werden.

Beim Ziel Western Lodes sind anschließende Bohrungen geplant, um nach Erweiterungen der Mineralisierung zu suchen und ausreichende Bohrdaten für eine Ressourcenmodellierung bereitzustellen. Dies wird Bohrlöcher beinhalten, die dazu beitragen sollen, ein besseres Verständnis der Geometrie der Mineralisierung zu erhalten. Die Bebohrung dieses Ziels hat Priorität, da es das Potenzial aufweist, bei Cosmo eine separate Abbaufront zu eröffnen, die zukünftige Minenplanungen unterstützen wird.

Bohrungen bei Inner Dolerite

Eine Ende 2014 von Dr. John Miller (CET) durchgeführte strukturelle Prüfung von Cosmo führte zur Planung und Neudefinierung des Ziels Inner Dolerite. Diese Arbeiten kamen zum Ergebnis, dass das Ziel Inner Dolerite sowohl am östlichen als auch am westlichen Schenkel der Cosmo-Antiklinale vorkommt (Abbildung 3). Bestehende Bohrlöcher, die im Kern der Zone Inner Zamu Dolerite gebohrt wurden, durchschnitten die Mineralisierung in der Nähe des Kontakts zwischen den Dolerit- und den inneren Metasedimenten und waren für die Verbesserung des Verständnisses des Ziels von Bedeutung.

Im Jahr 2015 wurden beim Ziel Inner Dolerite zwei Diamantbohrlöcher abgeschlossen, ein drittes Bohrloch wurde später aufgegeben, nachdem es von seinem Ziel abgekommen war. Alle drei Bohrlöcher durchschnitten die Mineralisierung in oberflächennahen Tiefen, in unmittelbarer Nähe des Standorts des Bohrgeräts. Die bedeutsamen Abschnitte beinhalteten 5,33 g/t Gold auf 7,54 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,8 Metern) in CW101001A und 4,89 g/t Gold auf 6,2 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,0 Metern) in Bohrloch CW101001, in einer Entfernung von nur 13 Metern von den bestehenden Erschließungen. Ein weiterer Abschnitt von 3,33 g/t Gold auf 5,7 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,0 Metern) wurde in Bohrloch CW101002 auf dem östlichen Schenkel der Antiklinale gemeldet, was das Potenzial verdeutlicht, dass dieses Ziel auf beiden Seiten der Antiklinale der Lagerstätte wiederholt werden kann.

Eine zweite Bohrphase ist zurzeit im Gange, um die Größe dieser Mineralisierung zu erproben.

Central Internal Metasediments

Im Rahmen des Bohrprogramms bei Inner Dolerite wurde auch eine bedeutsame Mineralisierung im Kern von Cosmo Antiform, im gefalteten und verworfenen Gebiet Central Internal Metasediments durchschnitten. Bohrloch CW101002 ergab Abschnitte von 4,34 g/t Gold auf 22,75 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 11,4 Metern), 6,79 g/t Gold auf 6,15 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 3,85 Metern) und 4,44 g/t Gold auf 13,7 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 6,1 Metern).

Bohrloch CW101002 ist äußerst vielversprechend, da das Bohrloch abgesehen von den oben angegebenen hochgradigen Abschnitten auch über 100 Meter einer beständigen, niedriggradigen Goldmineralisierung mit über 0,1 g/t Gold durchschnitt. Dies weist darauf hin, dass weitere Arbeiten erforderlich sind, um diese Mineralisierungsart zu verstehen. Die Arbeiten zur Kartierung der Mineralisierung, der Lithologie und der Struktur in diesem Bohrloch, um ein besseres Verständnis der Geometrie und der Art der Mineralisierung in diesem Gebiet zu erlangen, haben nun begonnen.

Zusammenfassung der Explorationen bei den Stawell-Goldminen

East-Flank-Ziele (Aurora A und Aurora B)

Das Unternehmen freut sich, die positiven Ergebnisse des Bohrprogramms bei Aurora B bei den Stawell-Goldminen im australischen Bundesstaat Victoria bekannt zu geben. Dies ist das erste Bohrprogramm beim Ziel Aurora B, wobei der Schwerpunkt der Bohrungen auf der East Flank des Magdala-Basalts, etwa 400 bis 500 Meter unter der Oberfläche gelegen, liegen wird (Abbildung 4). Diese Phase der Explorationsbohrungen, bestehend aus zwei Bohrlöchern auf 1.175 Metern, die 186.000 US$ kostete, ergab hochgradige Goldabschnitte mit 7,06 g/t Gold(1) auf 17,80 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 8,3 Metern) in MD6339 und 25,4 g/t Gold auf 0,55 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 0,3 Metern) in Bohrloch MD6340. Der Magdala-Basalt ist in der Planansicht etwa drei mal einen Kilometer groß und frühere Abbauarbeiten bei Stawell wurden fast ausschließlich bei der Mineralisierung auf der West Basalt Flank durchgeführt, die im Längsschnitt von Stawell dargestellt ist (Abbildung 5). Die West Flank bei Stawell produzierte über 2,3 Millionen Unzen Gold, während bei der East Flank, wo sich die Entdeckung Aurora B befindet, keine Produktion aufgezeichnet wurde. Das Goldziel Aurora B liegt hingegen im südlichen Teil der East Basalt Flank, wo sich der Basaltrand mehr in Richtung Süden erstreckt. Diese dezente Änderung des Streichens in Richtung des östlichen Basaltkontakts im südlichen Bereich könnte zur Erweiterung des Gebiets geführt haben, in dem möglicherweise mehr Gold gefunden werden kann.

Die prognostizierten Gebiete der Basalt East Flank wurden Aurora-Erkundungsgebiete genannt. Das Erkundungsgebiet Aurora wird vom South Fault, der das Ziel Aurora B im Verhältnis zum Ziel Aurora A in Richtung Süden versetzte, in zwei Bereiche geteilt. Das Ziel Aurora A war früher bekannt als Wonga Gift (siehe Pressemitteilung von Northgate Minerals vom 1. November 2010) und weist im Oberflächen-Diamantbohrloch SD649A einen bedeutsamen historischen Bohrabschnitt von 13,7 g/t Gold auf 5,45 Metern (geschätzte wahre Mächtigkeit von 4,90 Metern) auf (Abbildung 6). Aurora A ist für das Unternehmen weiterhin ein interessantes Explorationsgebiet, doch das oberflächennähere, zugänglichere Gebiet Aurora B wurde bei einer Zielprüfung von Stawell im zweiten Quartal 2015 für Bohrungen priorisiert.

Das Bohrprogramm bei Aurora B wurde im Rahmen der Wachstumsstrategie des Unternehmen hinsichtlich der Weiterentwicklung kurzfristiger Projekte abgeschlossen, die das Potenzial aufweisen, die aktuelle Reservenbasis zu erweitern sowie Ressourcen zu identifizieren und zu erweitern. Der hochgradige Abschnitt in Bohrloch MD6339 bei Aurora B ist 500 Meter von der aktuellen Untertageinfrastruktur entfernt. Eine 2.000 Meter umfassende zweite Phase der Diamantbohrungen beim Ziel Aurora B wurde genehmigt; die Bohrungen sind bereits im Gange.

Alle Bohrabschnitte sind in Tabelle 3 angegeben, die Bohrkragen können Tabelle 4 entnommen werden. Eine Standortkarte des Stawell-Betriebs ist in Abbildung 8 zu sehen.

(1) Sichtbares Gold im Bohrabschnitt

Goldlagerstätte Maud Creek (Northern Territory)

Wie bereits zuvor gemeldet (siehe Pressemitteilung von Crocodile Gold vom 11. Mai 2015), hat das Unternehmen mit einer gestaffelten Machbarkeitsstudie für die zu 100 Prozent unternehmenseigene Goldlagerstätte Maud Creek im Northern Territory begonnen (Abbildung 7). SRK Consulting (Australasia) Pty. Ltd. hat mit den Arbeiten an der Machbarkeitsstudie begonnen, die in drei Phasen durchgeführt wird. Die erste Phase ist die Erstellung einer Preliminary Economic Assessment (PEA) bis zum ersten Quartal 2016. Nach der erfolgreichen Erstellung einer PEA werden im Jahr 2016 eine vorläufige Machbarkeitsstudie und eine Machbarkeitsstudie erstellt.

Die Goldlagerstätte Maud Creek weist eine angezeigte Mineralressource von 7,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 3,5 g/t Gold (871.000 Unzen) sowie eine abgeleitete Mineralressource von 4,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,5 g/t Gold (344.000 Unzen) auf. Maud Creek befindet sich 110 Kilometer südöstlich der Verarbeitungsanlage Union Reefs, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, in Zukunft die bestehende Infrastruktur zu nutzen.

Qualifizierter Sachverständiger
Mark Edwards (MAusIMM (CP), MAIG), General Manager, Exploration von Newmarket Gold, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 und hat die technischen Informationen und Daten in dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

Douglas Forster

Douglas Forster, M.Sc., P.Geo.
President & Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Laura LeporeDirector, Investor RelationsNewmarket Gold, Inc.T: 416.847.1847E: llepore@newmarketgoldinc.com
www.newmarketgoldinc.com

Newmarket Gold Inc.
HAUPTSITZ IN VANCOUVER
1680 - 200 Burrard Street, Vancouver, BC, V6C 3L6 Tel (604) 559-8040
NIEDERLASSUNG IN TORONTO
100 King Street West, Suite 5600, Toronto, ON M5X 1C9 Tel (416) 847-1847

Über Newmarket Gold Inc.

Newmarket Gold ist ein in Kanada notiertes Goldbergbau- und -explorationsunternehmen mit drei zu 100 % unternehmenseigenen Betriebsstätten in Australien. Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Schaffung von bedeutendem Unternehmenswert, indem es konsistent jährlich über 200.000 Unzen Gold produziert, Cashflow generiert und eine große Ressourcenbasis wahrt, während es zugleich seine klare Goldprojektkonsolidierungsstrategie verfolgt. Das Unternehmen setzt auf nachhaltige Betriebsperformance, einen stringenten Wachstumsansatz und den Aufbau von Goldreserven und -ressourcen und hält sich zugleich an hohe Standards, die den zentralen Werten von Newmarket Gold entsprechen.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Bestimmte Informationen hierin - mit Ausnahme von historischen Tatsachen - gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Hierzu gehören unter anderem die Erwartungen des Unternehmens zu seinen Geschäften und Betriebsaktivitäten. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen internen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen, Annahmen und Ansichten des Unternehmens, die sich als unzutreffend erweisen könnten. Einige der zukunftsgerichteten Aussagen sind möglicherweise durch den Gebrauch von Wörtern wie werden, erwarten, rechnen mit, glauben, prognostizieren, planen und anderen ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nicht als Garantie für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen und sind mit gebotener Vorsicht zur Kenntnis zu nehmen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Ansichten und Schätzungen des Managements und gelten nur zum Zeitpunkt, an dem diese getätigt wurden. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ergebnisse, des Aktivitätsniveaus, der Leistungen oder Erfolge des Unternehmens von den in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen bewirken könnten. Das Management des Unternehmens hat sich zwar bemüht, wichtige Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Erwartungen abweichen könnten, aufzuzeigen; es kann jedoch andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen könnten. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden. Deshalb sollten sich Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, verpflichtet sich das Unternehmen nicht zur Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen oder zukunftsgerichteter Informationen, die in dieser Pressemeldung enthalten bzw. mit Hinweischarakter aufgeführt sind.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Tabelle 1: Bohrabschnitte bei Western Lodes und Inner Dolerite (die gemeldeten Abschnitte liegen außerhalb der im Dezember 2014 gemeldeten Mineralressourcen)

Bohr-ID Von(m) Bis(mTiefenabsGeschätGoldgehGeologische
) chnitt zte alt Struktur/
(m) wahre (g/t Erzgang
Mächti Au)
gkeit
(m)

Western Lodes
CW69001 418,3 422,6 4,3 2,85 7,42 Western Lodes
CW69002 Keine bedeutenden Abschnitte Western Lodes
CW69003 259,0 267,7 8,7 6,0 3,01 Western Lodes
CW69004 577,0 580,5 3,5 0,7 2,74 Western Lodes
CW69005 280,1 283,1 3,0 1,9 8,43 Western Lodes
CW69006 483,0 486,0 3,0 1,0 16,62 Western Lodes
CW69006 488,8 495,2 6,4 1,65 6,59 Western Lodes
CW69006 502,0 505,0 3,0 0,9 2,33 Western Lodes
CW69007 292,4 295,5 3,1 1,55 2,57 Western Lodes
Inner Dolerite
CW101001 13,8 20,0 6,2 4,0 4,89 Inner Dolerite
CW101001A14,0 21,54 7,54 4,8 5,33 Inner Dolerite
CW101002 13,1 17,8 4,7 3,5 4,04 Inner Dolerite
Und 376,0 381,7 5,7 4,0 3,33 Inner Dolerite
Central Internal Metasediments
CW101001A295,15 298,203,05 1,36 21,34 Central Int.
Metaseds

CW101002 71,5 74,75 3,25 2,6 4,78 Central Int.
Metaseds

Und 83,5 86,8 3,3 2,5 2,84 Central Int.
Metaseds

Und 159,0 165,156,15 3,85 6,79 Central Int.
Metaseds

Einschlie160,00 162,602,6 1,63 12,48 Central Int.
ßlich Metaseds

Und 169,0 191,7522,75 11,4 4,34 Central Int.
Metaseds

Einschlie185,70 188,352,65 1,33 11,81 Central Int.
ßlich Metaseds

Und 218,90 221,903,0 1,34 15,45 Central Int.
Metaseds

Und 234,5 248,2 13,7 6,1 4,44 Central Int.
Metaseds


Anmerkun(1) - Sichtbares Gold
gen: im Bohrabschnitt
beobachtet.

Bohrabschnitte mit über 30 Grammmetern sind
fett
gedruckt.

Tabelle 2: Standorte der Explorationsbohrkragen bei Western Lodes und Inner Dolerite (Bohrprogramme nach und außerhalb der im Dezember 2014 gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen beim Minenraster Cosmo)

Bohr-ID NördlicÖstlichTiefe BohrkraBohrkraTiefe(m
h gen gen )
AzimutNeigun
g

Untertage-Diamantbohrlöcher
CW101001(1.346 5.038 1.013 257 -40,4 72,6
2)

CW101001A1.345 5.038 1.013 254 -42,1 441,0
CW101002 1.345 5.038 1.014 239 -35,5 431,8

CW69001 1.768 4.833 692 325 -29,6 464,7
CW69002 1.768 4.833 692 315 -28,3 420,9
CW69003 1.748 4.827 692 330 -23,4 401,3
CW69004 1.747 4.827 692 322 -33,7 603,6
CW69005 1.748 4.827 692 318 -22,5 362,8
CW69006 1.747 4.827 692 314 -32,1 534,9
CW69007 1.748 4.828 692 337 -28,3 468,0

CW69008(31.748 4.828 692 333 -30,3 570
)

CW69009(31.748 4.828 692 340 -29,3 620
)
(2) - Aufgrund einer übermäßigen Abweichung aufgegeben.
(3) - Geplantes Bohrloch, nicht gebohrt.

Tabelle 3: Bohrergebnisse für Aurora B (Abschnitte liegen außerhalb der im Dezember 2014 gemeldeten Mineralressourcen)
Bohr-ID Von (m) Bis (m)TiefenabsGeschätztGold(gGeologische
chnitt e wahre /t Struktur
(m) Mächtigk Au)
eit
(m)

MD6339 213,60 214,60 1,00 0,80 0,46 Moray Lode
und(1) 416,00 433,80 17,80 8,30 7,06 Hampshire
Lode

einschlie417,40 418,30 0,90 0,40 52,90 Hampshire
ßlich Lode
(1)
einschlie425,20 425,60 0,40 0,20 27,50 Hampshire
ßlich Lode
(1)
MD6340 99,50 100,30 0,80 0,40 1,43 Moray Lode
und 370,85 374,30 3,45 1,90 0,72 Waterloo
und 374,95 377,50 2,55 1,40 3,49 Waterloo
und 519,50 523,75 4,25 2,30 3,21 Hampshire
Lode

und(1) 537,30 537,85 0,55 0,30 25,40 Hampshire
Lode

und 544,60 547,55 2,95 1,60 2,26 Hampshire
Lode
Anmerkungen: -
(1) - Sichtbares Gold im Bohrabschnitt beobachtet.
Bohrabschnitte mit über 15 Grammmetern (Goldgehalt x geschätzte wahre Mächtigkeit) sind fett gedruckt.
Tabelle 4: Standorte der Bohrkragen der Untertagebohrungen 2015 bei Aurora B (Bohrungen bis Juni 2015 beim Minenraster Stawell)

Bohr-ID NördlicÖstlichTiefe BohrkrageBohrkraTiefe (m)
h n gen
Azimut Neigun
g

MD6339 4.768 4.771 -118 48,6 -44,5 540,1
MD6340 4.768 4.772 -118 26,1 -48,4 635,2


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Newmarket Gold , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 4594 Wörter, 22905 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Newmarket Gold lesen:

Newmarket Gold | 27.04.2016

Eric Sprott erhöht Beteiligung an Newmarket durch Erwerb von 16,2 Millionen Stammaktien zu jeweils 2,80 $

Eric Sprott erhöht Beteiligung an Newmarket durch Erwerb von 16,2 Millionen Stammaktien zu jeweils 2,80 $ Vancouver, B.C. - 26. April 2016 - Newmarket Gold Inc. (Newmarket oder das Unternehmen) (TSX: NMI) (OTCQX:NMKTF) und Eric Sprott freuen sich,...
Newmarket Gold | 30.10.2015

Newmarket Gold leitet nach Explorationserfolg bei Fosterville ober- und unterirdische Bohrprogramme ein; weitere hochgradige Goldbohrabschnitte bei Eagle Fault

Newmarket Gold leitet nach Explorationserfolg bei Fosterville ober- und unterirdische Bohrprogramme ein; weitere hochgradige Goldbohrabschnitte bei Eagle Fault VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(29. Oktober 2015) - Newmarket Gold (Newmarket oder das Unte...
Newmarket Gold | 17.07.2015

Newmarket Gold produziert 115.674 Unzen im ersten Halbjahr 2015 und liegt weiter auf Kurs, 2015 eine Produktion von insgesamt 220.000 Unzen zu erreichen

Newmarket Gold produziert 115.674 Unzen im ersten Halbjahr 2015 und liegt weiter auf Kurs, 2015 eine Produktion von insges amt 220.000 Unzen zu erreichen Produktion liegt zum achten Quartal in Folge über 53.000 Unzen Gold Vancouver, B.C. -...