info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elisee Klinik Nürnberg GmbH |

Warum die Angst vor einer Narkose in der Elisee Klinik unbegründet ist

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das erfahrene Anästhesie-Team wendet gut verträgliche und moderne Anästhesiemethoden an


Bewegung gehört zu unserem täglichen Leben. Egal ob wir arbeiten, einkaufen oder Sport treiben – wir sind ständig aktiv. Wenn Schmerzen unsere Bewegungsfreiheit einschränken, verlieren wir ein Stück Lebensqualität. Die Elisee-Klinik, orthopädische Fachklinik in Nürnberg, behandelt mit möglichst schonenden Methoden Beschwerden des Bewegungsapparates, um bei Patientinnen und Patienten die optimale Bewegungsmöglichkeit wiederherzustellen: angefangen von der Schulter über Ellenbogen und Hand bis hin zu Hüfte, Knie und Fuß. Manche Krankheitsbilder erfordern jedoch eine Operation. In diesem Fall sorgt das motivierte, erfahrene Anästhesie-Team der Elisee-Klinik in ruhiger, routinierter Atmosphäre mit moderner Ausstattung für eine sanfte, möglichst wenig belastende Schmerzausschaltung während des chirurgischen Eingriffs.



Schmerzen unerwünscht

 

Das Ziel  jeder Anästhesie besteht darin, während der Operation den Schmerz sicher auszuschalten, ohne den Patienten zu belasten.

 

Die Anwendung moderner Anästhesiemethoden ermöglicht es, dass jeder Patient der Elisee-Klinik seine Operation schmerzfrei durchlebt. Die Verfahren sind mittlerweile so sicher, dass man sich nur noch in seltenen Ausnahmefällen Gedanken machen muss, ob ein Patient eine Operation mit dem dazugehörigen Narkoseverfahren verträgt. Eine Besonderheit: In der Elisee-Klinik werden Regionalanästhesien standardmäßig ultraschallgesteuert durchgeführt – was die Schmerzfreiheit sowie Sicherheit im besonderen Maße gewährleisten kann.

 

Die modernen Anästhesiemethoden – so individuell wie der Patient selbst

Welche Art Anästhesie die passende ist, hängt vom geplanten Eingriff ab. Gemeinsam suchen Anästhesist und Patient nach der Methode, die den Schmerz während des Eingriffs erfolgreich ausschaltet und den Patienten am wenigsten belastet. Eine gründliche Untersuchung unter Berücksichtigung von Art und Dauer des Eingriffes, sowie persönlichen Besonderheiten bilden die Basis: Der zuständige Anästhesist begleitet den Patienten vom Aufklärungsgespräch über die Narkoseführung bis zur Betreuung im Aufwachraum. Dieser persönliche Kontakt erzeugt Vertrauen, nimmt Angst und schafft eine entspannte Atmosphäre.

 

Betäuben auf die sanfte Art

Moderne Anästhesiemethoden machen die Durchführung operativer Eingriffe sicherer.

Dabei unterscheidet man die Allgemeinanästhesie, die Regionalanästhesie sowie die Analogsedierung.

 

Bei der Allgemeinanästhesie, der sogenannten Vollnarkose, schalten entsprechende Medikamente das Bewusstsein sowie den Schmerz (Analgesie) aus und sorgen für die Muskelentspannung (Relaxation). Die totale intravenöse Anästhesie (TIVA) beschreibt die moderne Form der Vollnarkose, die vor allem bei bestehenden Vorerkrankungen zu einer sicheren und schmerzfreien Operation beiträgt.

 

Die sogenannte Regionalanästhesie oder Teilnarkose wird im ambulanten Bereich vorwiegend bei Eingriffen an den Extremitäten eingesetzt. Durch Blockaden einzelner Nervenbündel oder Nerven mit einem Lokalanästhetikum wird die entsprechende Körperregion vorübergehend empfindungsfrei, ohne dass der Patient bewusstlos ist. Bei Eingriffen an den oberen Extremitäten wird, wenn möglich, eine Plexusanästhesie durchgeführt. Diese ermöglicht nicht nur einen schmerzfreien Eingriff, sondern ermöglicht durch das längere Nachwirken der Betäubung Schmerzfreiheit über die OP hinaus. Ein leichtes Schlafmittel kann bei Bedarf und auf Wunsch für verbesserten Patientenkomfort verabreicht werden.

 

Die Analogsedierung, der sogenannte Dämmerschlaf, ist eine leichte Form der Allgemeinanästhesie, teilweise kombiniert mit einer Lokalanästhesie. Ein schlafähnlicher Zustand wird durch Verabreichung von schmerzausschaltenden und bewusstseinsdämpfenden Medikamenten erreicht.

 

Bei einigen Operationen kann es für die postoperative Schmerzlinderung sinnvoll sein, Allgemeinanästhesie mit einer Regionalanästhesie zu kombinieren.  

 

Unter ständiger Kontrolle

In der Elisee Klinik steuert und überwacht das Anästhesie-Team regelmäßig die individuelle Stufe der Narkose: Entsprechend dem operativen Geschehen und den individuellen Besonderheiten des Patienten werden der Verlauf und die Tiefe der Narkose angepasst.

 

Alle wichtigen Daten zu Wohlergehen und Gesundheitszustand des narkotisierten Patienten werden kontinuierlich erhoben und im Monitoring registriert. Die Basis jeder modernen Anästhesie bilden grundlegende Vitalparameter wie Herzfrequenz, EKG, Blutdruckverlauf, Sauerstoffgehalt des Blutes sowie Kohlendioxidgehalt der ausgeatmeten Luft. Weitere Überwachungsmaßnahmen wie der Grad der Muskelerschlaffung (Relaxometrie) oder die EEG-basierte Narkosetiefenmessung lassen sich bei Bedarf ergänzen.

 

Schmerzfrei aufwachen und schnell erholen

Die Betreuung durch das erfahrene Anästhesisten-Team in der Elisee-Klinik umfasst neben der Vorbereitung und Durchführung der Anästhesie, sowie der Überwachung während der Operation auch die Versorgung im Aufwachraum. Hinzu kommt die Unterstützung bei einer eventuellen Schmerztherapie.

 

Die Anwendung der modernen Anästhesiemethoden gewährleisten kurze Aufwachzeiten, das heißt eine rasche Erholung vom Narkoseschlaf, und damit verbunden relativ kurze Aufenthaltszeiten.

Der Patient kann bereits im Aufwachraum wieder Essen und Getränke zu sich nehmen, postoperative Übelkeit oder Erbrechen werden verringert.

 

Dank der modernen Anästhesiemethoden in der Elisee Klinik muss kein Patient sich vor einer Narkose fürchten.

 

 

Die Elisee-Klinik ist eine moderne Fachklinik mit orthopädischem und handchirurgischem Schwerpunkt mit Sitz in der Frankenmetropole Nürnberg. Ein qualifiziertes fünfköpfiges Ärzteteam aus Orthopäden, Hand- und Unfallchirurgen behandelt alle Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates (Hand, Schulter, Fuß, Knie, Hüfte). Die Praxis mit operativem Schwerpunkt ist auf die nachhaltige Behandlung seiner Patienten abgestimmt und kooperiert nahtlos mit den ansässigen Physiotherapeuten und Ergotherapeuten und einem hervorragenden Anästhesieteam.

 

Kontakt:

Elisee Klinik Nürnberg GmbH

Elisabeth-Selbert-Platz 1

90473 Nürnberg

 

Telefon: 0911 / 817 970  70

E-Mail info@elisee-klniik.dee

Web: www.elisee-klinik.de

 

Pressekontakt:

LMS Consulting

Claudia Stannek

PR & Marketing Manager

Telefon: 069 / 247 526 913

Mail: claudia.stannek@lms-consulting.de



Web: http://www.elisee-klinik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek (Tel.: 091181797070), verantwortlich.


Keywords: Narkose, Vollnarkose, Anästhesiemethoden, modern Anästhesiemethoden, schmerzfreie Operationen, Betäubungen, Dämmerschlaf,

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 7190 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Elisee Klinik Nürnberg GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elisee Klinik Nürnberg GmbH lesen:

Elisee Klinik Nürnberg GmbH | 16.03.2016

Elisee Klinik: Mit einem künstlichen Hüftgelenk wieder schmerzfrei am Leben teilnehmen

Schmerzen in der Hüfte Die menschliche Hüfte umfasst den Bereich des Beckens und des Oberschenkelknochens. Sie sind verbunden durch das Hüftgelenk, welches sich aus Gelenkpfanne und Gelenkkopf zusammensetzt. Das Hüftgelenk gehört zu den stärks...
Elisee Klinik Nürnberg GmbH | 10.07.2015

Wir bewegen: Orthopädie und Handchirurgie in Nürnberg – ganzheitlich und vernetzt umgesetzt

Mit der Zeit gehen – moderne Medizin für alle Seit der Inbetriebnahme der 3 Operationssäle der Elisee-Klinik im Jahre 2011 im 4. Stock des Medcenter Langwasser hat sich das OP-Zentrum im ambulanten und stationären Sektor in Nürnberg gut etabli...