info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GKN Driveline |

GKN Driveline gibt Großinvestition in Polen bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erster Spatenstich für neue GKN Driveline Fertigungsstätte in Olesnica


GKN Driveline investiert in den bestehenden Fertigungsstandort 16,5 MIo. € für die Erweiterung der Driveline-Produktionsstätte um mehr als 50 Prozent. Die Fertigstellung ist für April 2016 vorgesehen. Damit steigt die Produktionskapazität der GKN in Polen auf über zehn Millionen Einheiten pro Jahr. Dadurch können in den kommenden vier Jahren bis zu 400 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Standort produziert für große Automobilhersteller in Europa und Russland.



Olesnica, Polen, 30. Juli 2015:

GKN Driveline, der weltweit führende Anbieter von Antriebssystemen und Technologie im Automobilbereich, gibt die erste Phase einer erheblichen Erweiterung seines Werks in Polen bekannt, wo eine neue Fertigungsstätte entsteht. Die Expansion verschafft GKN Driveline die Kapazitäten zur Herstellung einer Reihe von Antriebstechniken, wobei der Schwerpunkt auf einer erhöhten Seitenwellen-Kapazität in Polen liegen soll.

Die erste Phase der 16,5 Mio.EUR Investition unterstützt den wachsenden Bedarf seitens Kunden in ganz Europa und stärkt GKNs Position als führender Anbieter von Antriebstechnik. In einem zeitlich gestaffelten Plan könnten in den nächsten vier Jahren an die 400 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, die das erwartete Wachstum unterstützen.

Der Bau an der 14.280 m2 großen Driveline-Produktionsstätte hat gestern begonnen. Das Werk vollzog den offiziellen Spatenstich bei einer Feier in Anwesenheit von GKN Driveline Europe President Helmuth Rohregger, MitarbeiterInnen, Kunden und örtlichen Würdenträgern.

Die neue Betriebsstätte, deren Fertigstellung für April 2016 vorgesehen ist, wird große Automobilhersteller in Europa und Russland wie Volkswagen, Porsche, Audi, Volvo, Jaguar Land Rover, Mercedes und FCA beliefern. Sobald Phase Eins voll in Betrieb ist, verfügt das Werk über die Kapazität, mehr als eine Million Antriebswellen jährlich herzustellen.

Die neue Produktionsstätte, die gleich neben dem bestehenden Werk von GKN in Olesnica in Südwestpolen entsteht, in dem Gleichlaufgelenke (CVJ) hergestellt werden, vergrößert die Gesamtgrundfläche des Standorts um mehr als 50%. Die Expansion sorgt außerdem für eine Erhöhung der CVJ-Produktionskapazität von GKN in Polen auf über 10 Millionen Einheiten im Jahr.

Darüber hinaus werden die technischen Kompetenzen des Standortes im Zuge eines umfassenden Investitionsprogramms in das globale Technologienetz von GKN erweitert. Peter Moelgg, President of Engineering für GKN Automotive, erläutert: "Olesnica ist der perfekte Standort für Forschung und Entwicklung auf höchstem Niveau, nicht zuletzt weil an den ausgezeichneten umliegenden Hochschulen hervorragendes Nachwuchspotenzial im Ingenieurs- und Wissenschaftsbereich besteht."

Helmuth Rohregger, GKN Driveline President Europe, bestätigt: "Polen gewinnt als Automobilmarkt zunehmend an Bedeutung, vor allem im Zuge einer Expansion der Autohersteller nach Osteuropa hin. Entsprechend stärkt diese Investition unsere Position als führender Zulieferer von Antriebstechnik an europäische Hersteller. Es ist mir deshalb eine Freude, beim ersten Spatenstich dabei zu sein. Und ich freue mich schon darauf, nächstes Jahr wiederzukommen, wenn die Produktionsstätte fertig gestellt und in Betrieb ist."

"Polen hat seit Aufnahme unserer Geschäftstätigkeit hier vor fast 20 Jahren bemerkenswerte Erfolge erzielt. Heute ist Olesnica eines unserer bedeutendsten Werke in Europa. Wir haben eine progressive, zukunftsorientierte Belegschaft entwickelt, für die kontinuierliche Verbesserung an oberster Stelle steht. Diese Investition ist eine Bestätigung der Einsatzfreude und der harten Arbeit des Teams in den letzten 20 Jahren."

Er fügt hinzu: "Diese Investition sorgt nicht nur eine deutliche Effizienzsteigerung für GKN Driveline, sondern kommt auch der örtlichen Wirtschaft zugute. Wir planen in den nächsten vier Jahren die Einstellung und Schulung von bis zu 400 neuen MitarbeiterInnen über ein ganzes Spektrum von Funktionen." GKN plc ist ein internationaler Engineering-Konzern - seine Technologien und Produkte kommen in Fahrzeugen und Flugzeugen der weltweit führenden Hersteller zum Einsatz. GKN unterteilt sich in vier Geschäftsbereiche: GKN Driveline, GKN Powder Metallurgy, GKN Aerospace und GKN Land Systems. GKN beschäftigt in seinen Unternehmen und Joint Ventures in mehr als 30 Ländern insgesamt rund 50.000 Mitarbeiter. Firmenkontakt
GKN Driveline
Michael Clarke
Ipsley House 55
B98 0AJ Redditch - WORCESTERSHIRE
+44 1527 533 660
michael.clarke@gkndriveline.com
http://www.gkn.com


Pressekontakt
AutoCom Deutschland e.K. Public Relations
Peter Richter
Kirchplatz 3
53619 Rheinbreitbach
02224 - 91 98 091
02224 - 91 98 091
peter.richter@autcom-deutschland.de
http://www.autocom-deutschland.de



Web: http://www.gkn.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Clarke (Tel.: +44 1527 533 660), verantwortlich.


Keywords: GKN Driveline, neue Fertigungsstätte, Seitenwellen, Antriebstechnik, CVJ-Produktionskapazität

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 4556 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GKN Driveline


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GKN Driveline lesen:

GKN Driveline | 04.07.2016

GKN Driveline erweitert Produktionsstätte in Polen

Oleśnica, Polen, 4. Juli 2016 GKN Driveline, der führende Anbieter von Kraftübertragungstechnologie und Systemintegration, wird in Kürze ein neues Werk in Oleśnica im Südwesten Polens in Betrieb nehmen. Die Eröffnung des neuen Werks mit 14.28...
GKN Driveline | 23.03.2015

GKN Driveline verdreifacht Produktionskapazit

Redditch, Great Britain, 23. Mz 2015 GKN Driveline will mit der Beinahe-Verdreifachung seiner Fertigungskapazit in seinem Werk in Chongqing die Expansionsple seiner Automobilkunden unterstzen. GKN Chongqing Driveshaft (GDC), ein Joint-Venture zw...