info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, Stuttgart |

We make events work – erstes Briefinggespräch am Campus Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Angehende Sport- und Eventmanager erhalten erstes Briefing von der Agentur Alpensektor.

"Die beste Idee gewinnt knallharte Praxiserfahrung", so lautet der Ansporn für das gemeinsame Lehrprojekt der Eventagentur Alpensektor an die Stuttgarter Sport- und Eventmanagementstudierenden der Hochschule Macromedia. Der Head of Department, Götz Gumpert und sein Kollege Peter Feldmann sind eigens aus München angereist, um die jungen Menschen auf das gemeinsame Projekt einzustimmen und zentrale Ziele zu vereinbaren.



Mitarbeitermotivation vom Feinsten

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es auch schon gleich ans Eingemachte. Die 19 Studierenden präsentierten Ihre ersten Ideen für die zuvor gestellte Aufgabe. Hierzu konfrontierten die hochkarätigen Unternehmensvertreter die jungen Menschen bereits im Vorfeld mit einem Corporate-Projekt aus dem Bereich HR. Auf dieser Veranstaltung sollen 50 ausgewählte Mitarbeiter für herausragende Leistungen geehrt werden. Für die Studierenden heißt das, dass drei Aspekte bearbeitet werden müssen: Erstens das Event im Vorfeld bekannter zu machen, zweitens ein geeignetes Tool für die interne Kommunikation herauszuarbeiten und drittens eine Methode zu entwickeln, mit dem sich die Gewinner auch selbst präsentieren können.



Die Aufgaben des Projektleiters sind vielfältig

Die Studierenden punkteten bei Ihrer Präsentation mit zahlreichen neuen Ideen, die im Anschluss mit einem ausführlichen Vortrag von Peter Feldmann zum Thema Projektmanagement angereichert wurden. Er betonte die besondere Bedeutung des Projektmanagers, der als Schnittstelle zwischen den verschiedenen beteiligten Akteuren für die Kommunikation und die Erfüllung der Aufträge verantwortlich ist. Zwischendurch gab er den Studierenden die Möglichkeit konkrete Praxisfragen zu stellen. Themen wie Budget, Teilnehmerzahl und Anforderungen konnten in dem ausführlichen Gespräch fixiert werden.

Jetzt heißt es für die Studierenden weiter an dem Konzept für das Corporate-Projekt zu feilen, bevor dieses dann in den kommenden Wochen zur abschließenden Präsentation heranreift.

Wir wünschen viel Erfolg und Spaß bei dieser anspruchsvollen Aufgabe und sind schon jetzt sehr gespannt auf das Ergebnis.



(dbr | Julia Könnel – Sport-Eventmanagement-Studentin im 4. Semester)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dagmar Brüssau (Tel.: 0711 280 738-68), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2295 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, Stuttgart lesen:

Hochschule Macromedia, Stuttgart | 04.08.2016

Niederlassung oder Tochterfirma im Ausland?

Kübler ist ein schwäbisches Familienunternehmen das rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Ein strenges Qualitätsmanagement und laufende Kontrollen garantieren Sicherheit auf höchstem Niveau. Das Unternehmen zeichnet sich zudem d...
Hochschule Macromedia, Stuttgart | 11.08.2015

Prof. Kleiner als Zeuge geladen

Ein ungewöhnliches Ziel Die Stuttgarter Metal-Band Way to Bodhi hat sich ein ungewöhnliches Ziel gesteckt: Sie will vom Rekord Institut Deutschland zur tiefsten Band der Welt gekürt werden. Um eine solche Auszeichnung zu erlangen, bedarf es neben...
Hochschule Macromedia, Stuttgart | 11.08.2015

Deutschland (k)ein Weltverbesserer? Macromedia Studierende organisierten eine prominent besetzte Podiumsdiskus

Einleitend wurden in kurzen, von den Studierenden zuvor erstellten Filmen die Diskutanten vorgestellt und deren Definitionen des Begriffs Integration veranschaulicht. Zur Thema Deutschland (k)ein Weltverbesserer? diskutierten anschließend die Politi...