info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
4iMedia |

Jugendaustausch nach Polen: Neue Erfahrung für Lehrlinge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Handwerkskammer Cottbus organisiert dreiwöchigen Aufenthalt


Am 21. August startet die Handwerkskammer Cottbus einen dreiwöchigen Jugendaustausch nach Polen. Sechs Lehrlinge aus dem Bauhandwerk werden im Restaurationsfachbetrieb Kurnatowski im Raum Opole Erfahrungen im Bereich Restauration und Gebäudesanierung sammeln. Qualität, Sorgfalt und Präzision sowie praktische Handfertigkeit stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit den polnischen Experten und Lehrlingen.

Das Erlernen der polnischen Sprache, Fachexkursionen und ein kulturelles Begleitprogramm ergänzen den Aufenthalt in Polen. Nach dem erfolgreichen Austausch im Jahre 2005 ist dies schon der zweite Austausch, den die Handwerkskammer Cottbus gemeinsam mit der Handwerkskammer Opole organisiert.

Folgende Lehrlinge nehmen am Jugendaustausch teil:

Maurer- und Betonbauerhandwerk

- Martin Amthor, IK-Bau-Maurermeister Ingo Krüger aus Cottbus
- Oliver Kallas, Galle Bauunternehmung GmbH aus Cottbus
- Tobias Schindler, Maurermeister Thomas Nasdal aus Zeuthen
- Ben Kinkel, Handwerkskammer Cottbus/LBH Großräschen

Dachdeckerhandwerk

- Markus Kaupa, Handwerkskammer Cottbus/LBH Großräschen
- Danny Ritzmann, Handwerkskammer Cottbus/LBH Großräschen

Interessenten aus dem Bauhandwerk können sich noch kurzfristig bei der Handwerkskammer Cottbus bewerben.

Das Projekt wird durch die Stiftung für wirtschaftliche Entwicklung und berufliche Qualifizierung (SEQUA) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.


Hintergrund:

Um neue Märkte für die südbrandenburgischen Unternehmen zu erkunden und deren Berufsnachwuchs zu fördern, baut die Handwerkskammer Cottbus ein Netzwerk zu Wirtschaftskammern und Bildungseinrichtungen in Europa auf. Enge Kontakte bestehen bereits zu einer französischen Handwerkskammer aus dem Jura, zwei polnischen Handwerkskammern aus Zielona Gora, Katowice, einer ungarischen Wirtschaftskammer in Szeged sowie einer Bildungseinrichtung in Steinkjer (Norwegen). Außerdem sind Gespräche mit dem Handwerksverband Udine (Italien) und einer türkischen Wirtschaftskammer in Izmir in Vorbereitung.


Kontakt:

Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Abteilung International/
Veranstaltungen/Messen:
Rene Grund
Tel.: 0355 7835-134
Fax: 0355 2889-151
E-Mail: grund@hwk-cottbus.de
Internet: www.hwk-cottbus.de

Versendung erfolgt im Auftrag der HWK durch 4iMEDIA Journalistenbüro Leipzig

4iMEDIA Journalistenbüro Leipzig
Reclam-Carreé . Kreuzstraße 7a
04103 Leipzig
Tel +49 (0) 341 870 98 40
Fax +49 (0) 341 870 98 420
eMail: Luise.Jahn@4iMEDIA.com
http://www.4iMEDIA.com

Web: http://www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Luise Jahn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 225 Wörter, 2199 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 4iMedia lesen:

4iMedia | 25.01.2008

4iMEDIA Corporate Publishing gewinnt Pitch der KWL - Kommunalen Wasserwerke Leipzig

„Für den Relaunch des Kundenmagazins standen Dynamik und regionale Verantwortung als Leitmotive im Vordergrund. Das haben wir sowohl im Layout- als auch im Redaktionskonzept umgesetzt“, erklärt Annegret Freitag, Leiterin 4iMEDIA Corporate Publish...
4iMedia | 10.10.2007

4iMEDIA startet mit 26 Mitarbeitern erfolgreich ins achte Jahr

Nach der erfolgreichen Gründung der Niederlassung Berlin/Brandenburg im Jahr 2006 werden nun die Kernkompetenzen Corporate Publishing und Public Relations weiter ausgebaut. Zudem ist es der Leipziger Agentur gelungen, ein Tochterunternehmen „jam&ch...
4iMedia | 04.10.2007

Peter Dreißig wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Download der Pressemitteilung im PDF-Format: www.4iMEDIAdownload.com/PM/HWK/459-9-PM-Bundesverdienstkreuz_041007.pdf Das besondere Engagement, für das sich Peter Dreißig stark macht, gilt dem Kontaktaufbau zu den kommunalen, regionalen und poli...