info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, München |

MOMENTUM – Katalog der Hochschule Macromedia zeigt "Best-of" der Design- und Filmarbeiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Studiengänge Film und Fernsehen sowie Medien- und Kommunikationsdesign der Hochschule Macromedia präsentieren die besten Studierendenarbeiten im Katalog MOMENTUM.

Zwei Studiengänge bilden die "School of Creative Arts" der Hochschule Macromedia: Medien- und Kommunikationsdesign sowie Film und Fernsehen. Von den Synergien und Kooperationen der Studiengänge zeugt der Katalog "Momentum No. 1", den die Studierenden Lixing Wolf, Alisa Tierhold und Alper Uzak unter Leitung von Dozentin Kristina Kern zusammengestellt haben.



Was machen Kommunikationsdesigner? Mit welchen Medien arbeiten sie? Wie lauten typische Aufträge und Problemstellungen? Im Katalog "Momentum No.1" wird die große Vielfalt deutlich, die die Tätigkeiten von Medien- und Kommunikationsdesignern in unserer medialisierten Gesellschaft charakterisiert. Plakat- und Fotokampagnen gehören dazu, Apps und Websites, animierte Gebäudefassaden und crossmediale Gestaltungen. Jedem studentischen Projekt wird im "Best-of"-Katalog der School of Creative Arts eine Doppelseite gewidmet – viel Platz für Fotos, Illustrationen und persönliche Statements der Studierenden.



YouTube-Clips, Kurzfilme und Dokumentationen



Vielfalt und Qualität kennzeichnen auch die filmischen Arbeiten der Macromedia Studierenden. YouTube-Clips mit Live-Aufnahmen, fiktive und dokumentarische Kurzfilme werden im Katalog vorgestellt, die Themen reichen von Fehden im Seniorenheim über Agententhriller hin zu faszinierenden Extremsportarten und Gefängnisdramen.



Für Prof. Tanja Schmitt-Fumian, Prodekanin der School of Creative Arts, ist klar: "Wir präsentieren hier erstmals eine gemeinsame Werkschau der Studiengänge Film und Design. An diesen gleichermaßen studiengang-typischen wie sehr individuellen Arbeiten lässt sich ablesen, welche ‚Drehmomente‘ die Lehre der School of Arts an der Hochschule Macromedia bestimmen. Es macht mich stolz zu sehen, wie sich unser interdisziplinärer Ansatz bewährt und wie wir nun als School zusammengewachsen sind."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2535 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Macromedia, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, München lesen:

Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Partizipation und Empowerment: Macromedia Studentin erhält DAAD-Preis

Mafalda Sandrini hat aufgrund ihres Engagements für die Partizipation und das akademische Empowerment von Geflüchteten einen Preis des DAAD erhalten. Der im Rahmen des STIBET-Programmes vergebene Preis würdigt die Präsenz und das Wirken von Bildu...
Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Macromedia-Wissenschaftler an internationaler Didaktik-Konferenz beteiligt

Digital leben - digital lernen: Weltweit liefern digitale Technologien wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methodik und Didaktik. An der Hochschule Macromedia forschen Prof. Dr. Guido Ellert und David Wawrzinek u.a. zur Optimier...
Hochschule Macromedia, München | 19.07.2016

"Smart Cities": Macromedia-Studierende kooperieren mit Deloitte

Intelligenter, effizienter, komfortabler: Kommunale Verwaltungen und Städteplaner fangen gerade erst an, das Potenzial von Big Data auszuloten. Mit ihrem Fokusprojekt "Smart Cities" baut die Unternehmensberatung Deloitte hier ein eigenes Kompetenzpr...