info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, München |

Anwendungsorientiert forschen: Wissenschaftlicher Beirat der Hochschule Macromedia konstituiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In München hat sich der wissenschaftliche Beirat der Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences, konstituiert.

Auf Einladung von Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, Dekan der Hochschule Macromedia, ist in München erstmals der wissenschaftliche Beirat der Hochschule Macromedia zusammengekommen. Die Mitglieder sind Prof. Dr. Sabine Fischer von der Universität der Künste (Berlin), Prof. Dr. Bernd Wirtz von der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften (Speyer), Prof. Dr. Martin Gläser von der Hochschule der Medien (Stuttgart), Prof. Dr. Kerstin Mey von der University of Westminster (London) sowie Prof. Dr. Herbert Woratschek von der Universität Bayreuth. Auf Seite der Hochschule nahmen neben dem Dekan auch der Präsident der Hochschule Macromedia, Prof. Dr. Jürgen Faust, sowie der Leiter der Forschungskommission, Prof. Dr. Thomas Horky, teil.



Diskursiv forschen und kooperieren



Dazu Castulus Kolo: "Wir sind sehr glücklich, dass diese profilierten Wissenschaftler unserer Einladung gefolgt sind und die Hochschule Macromedia zukünftig beim Ausbau der Forschungsaktivitäten beraten werden. Mit ihren Expertisen bilden die Mitglieder das Forschungsspektrum der Hochschule Macromedia hervorragend ab. Ihre fächer- und institutionenübergreifenden Sichtweisen auf Zukunftsthemen der anwendungsbezogenen Forschung bergen wichtige Impulse für unsere Arbeit. Das hat schon die erste Sitzung gezeigt."



Der wissenschaftliche Austausch ist auch für die externen Wissenschaftler interessant. "Wir haben bereits zwei englischsprachige Studienprogramme der Hochschule Macromedia akkreditiert und in unser eigenes Portfolio integriert", erklärte Kerstin Mey von der University of Westminster. "Auch im wissenschaftlichen Bereich sehe ich Potenzial für gemeinsame Projekte – ob durch innovative, komplementäre Forschungsansätze oder den Austausch von Nachwuchswissenschaftlern. Entsprechend wollen wir mit dem Engagement im wissenschaftlichen Beirat der Hochschule Macromedia die strategische Partnerschaft zwischen University of Westminster und Hochschule Macromedia weiter auszubauen."



Digitale Transformation als Metathema



Ein bestehendes Augenmerk der wissenschaftlichen Arbeit an der Hochschule Macromedia gilt den Chancen und Risiken der digitalen Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft. Durch Forschung sollen neue, für Unternehmen und öffentliche Institutionen relevante Befunde und Erkenntnisse generiert sowie Brücken in den Berufsalltag gebaut werden, um auf diese Weise die Qualität einer zeitgemäßen Lehre zu fördern.



Dieses Interesse verbindet alle im Beirat aktiven Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sabine Fischer, die an der Berliner Universität der Künste im Studiengang Leadership in Digitaler Kommunikation lehrt, meint: "Bei uns Wissenschaftlern an der Schnittstelle von Medien, Kommunikation und Ökonomie hat die digitale Transformation ja nicht nur die Gegenstände unserer Forschung tiefgreifend verändert, sondern auch die Methoden und Tools des wissenschaftlichen Arbeitens selbst. Im wissenschaftlichen Beirat der Hochschule Macromedia werden wir die Vielfalt und Stoßrichtung aktueller Forschungsansätze in einem konstruktiven, interdisziplinären Dialog ausloten – das ist für jeden der anwesenden Wissenschaftler interessant."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3293 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Macromedia, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, München lesen:

Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Partizipation und Empowerment: Macromedia Studentin erhält DAAD-Preis

Mafalda Sandrini hat aufgrund ihres Engagements für die Partizipation und das akademische Empowerment von Geflüchteten einen Preis des DAAD erhalten. Der im Rahmen des STIBET-Programmes vergebene Preis würdigt die Präsenz und das Wirken von Bildu...
Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Macromedia-Wissenschaftler an internationaler Didaktik-Konferenz beteiligt

Digital leben - digital lernen: Weltweit liefern digitale Technologien wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methodik und Didaktik. An der Hochschule Macromedia forschen Prof. Dr. Guido Ellert und David Wawrzinek u.a. zur Optimier...
Hochschule Macromedia, München | 19.07.2016

"Smart Cities": Macromedia-Studierende kooperieren mit Deloitte

Intelligenter, effizienter, komfortabler: Kommunale Verwaltungen und Städteplaner fangen gerade erst an, das Potenzial von Big Data auszuloten. Mit ihrem Fokusprojekt "Smart Cities" baut die Unternehmensberatung Deloitte hier ein eigenes Kompetenzpr...