info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handke Media UG |

Airbrush für die Tortendekoration

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 Backenthusiasten verwenden bei der Tortendekoration nicht nur Zutaten wie Fondant, Marzipan oder Zuckerstreusel, sondern greifen immer häufiger auf die Airbrush-Technik zurück. Auch MeinCupcake.de hat diesen Trend erkannt. Gleich mehrere Airbrush-Pistolen mit Kompressoren und viele Airbrush-Lebensmittelfarben sind inzwischen Bestandteil des Sortiments. MeinCupcake.de gibt Ihnen zudem ein paar wertvolle Hinweise zum Arbeiten mit der Airbrush.



Es ist kaum verwunderlich, dass die Airbrush ihren Weg aus den Kfz-Werkstätten und Modellbau-Kellern dieser Welt in die heimische Küche gefunden hat, denn mit ihr lassen sich große Flächen einfärben und besonders feine Akzentuierungen auf das Gebäck setzen. Ein Airbrush-Set besteht aus der Lackierpistole und einem Kompressor. Im Backbereich handelt es sich meist um kleinere und für den Zweck vollkommen ausreichende Membrankompressoren, deren Luftdruck über mehrere Stufen geregelt wird. Vor dem ersten Einsatz sollte sich der Tortenkünstler intensiv mit der Demontage und dem erneuten Zusammenbau seines „Luft-Pinsels“ auseinandersetzen, damit die Reinigung nach jedem Sprühvorgang und zwischen den Farbwechseln schnell von der Hand geht. Denn angetrocknete Farbe an der Nadel oder der Düse beeinflusst das Spritzbild negativ. Bei der Verwendung von Airbrush-Lebensmittelfarben genügt eine Säuberung mit Wasser. Die Backbegeisterten sind beim „Airbrushen“ gegenüber Modellbauern bei den Farben im Vorteil. Die Airbrush-Farben für Lebensmittel sind im Vergleich zu den von Bastlern genutzten Enamel- und Acryl-Farben nahezu pigmentlos und bedürfen keiner weiteren Verdünnung.

Das Spritzbild hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab: Von der Entfernung der Airbrush zur Torte oder zum Gebäck, vom Luftdruck und von der Farbmenge, die über den Sprühhebel freigegeben wird. Als Faustregeln gelten: Je größer die Distanz zwischen Airbrush und Modell, desto größer ist auch die Fläche, die mit Farbe abgedeckt wird. Insbesondere dann, wenn mit einem hohen Luftdruck gearbeitet wird. Dies sind die idealen Voraussetzungen, um ausgehärteten Fondant komplett mit Farbe zu benetzen. Wählen Sie hingegen einen geringen Druck mit einer geringen Entfernung zur Torte, können feine Linien gezogen werden. Die ersten Gehversuche sollte man an einem Stück Papier oder einem anderen kulinarischen Modell wagen. Mit ein wenig Übung hat man schnell schon die ersten Kniffe heraus und kann zumindest die ersten kleine Effekte oder gleichmäßige Farbaufträge auf Torten, Cupcakes oder anderes Gebäck zaubern.

Die Handke Media hat ihr Zuhause im Internet. Das E-Commerce-Unternehmen betreibt eine Reihe von Online-Angeboten wie MeinCupcake.de. Ein schneller Versand, ein engagierter Kundenservice und die Leidenschaft für qualitativ hochwertiges Back- und Tortenzubehör machen den Shop zu einem beliebten Anlaufpunkt für Hobby- und Profi-Konditoren. Seit Oktober 2014 vertreibt Handke Media unter dem Label „CakeMart“ auch in einem Ladengeschäft in der Kölner Innenstadt sehr erfolgreich Backzubehör und Backzutaten.

MeinCupcake.de – Ein Angebot der Handke Media UG (haftungsbeschränkt)
Vogelsanger Straße 354
50827 Köln

www.meincupcake.de
info@meincupcake.de

Ansprechpartner: Andre Werner
Telefon: 0221/29980474
Fax: 0221/99390713



Web: http://www.meincupcake.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Werner (Tel.: 0221/29980474), verantwortlich.


Keywords: Airbrush, Tortendekoration, Airbrush-Set, Airbrush-Farben, Fondant

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema