info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Brodos AG |

Gute Werbung, schlechte Werbung: „Hall-of-Shame“ unter hos.brodos.de als erste Ranking-Plattform für mobile Werbung gelauncht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Baiersdorf, 11. Oktober 2001. Das Handy piept und Hotelgutscheine, unglaubliche Geldsummen und große Autos werden per SMS als exklusive Gewinne verkündet. Die Werbung hat unlängst das Handy als Massenmedium erkannt. Doch was tun mit den „gesimsten“ Werbebotschaften? Die „Hall-of-Shame“ der Brodos AG ist virtueller Speicher und Ranking für die schlimmsten und besten mobilen Werbeaktionen - Schandtafel und Ruhmeshalle.

Die „Hall-of-Shame“, im Internet unter hos.brodos.de, ist das erste Ranking für mobile Werbung. Ab sofort können alle SMS-Werbebotschaften eingesandt werden. Je häufiger die gleiche Botschaft im Ranking auftaucht und online bewertet wird, desto höher die Platzierung. Dazu ist keine aufwändige Telefon-Nummer notwendig, die Brodos AG stellt für die „Hall-of-Shame“ eine netzübergreifende Kurzwahl zur Verfügung. Die Bewertung richtet sich nach dem Schulnotensystem innerhalb einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend).

Als besonderes Schmankerl gibt es regelmäßig einen Gastkommentar eines berüchtigten Kreativen zur aktuellen Top 1 der schlimmsten SMS-Werbung. Zudem bietet das Gästebuch auf der Website die Möglichkeit, sich über Tugenden und Inhalte der neuen mobilen Werbung auszutauschen. Die Aktion „Hall-of-Shame“ wurde in Kooperation mit dem Verbrauchermagazin für die Handy-Welt, Connect (www.netedition.de), initiiert.

Frank Stöcker, Leiter des Produktbereiches ‚brodos messaging‘ dazu: „Wir wollen damit dem Interesse der Handynutzer entgegen kommen, sich über mobile Werbung zu informieren. Gleichzeitig bieten wir Mobile Marketing-Anbietern und Werbetreibenden direkten Zugang zu wertvollem Feedback auf ihre Aktionen. Die ‚Hall-of-Shame‘ ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie der von uns entwickelte Rückkanal für das Feedback von SMS-Aussendungen genutzt werden kann.“

Kontakt
Brodos AG Medienbüro, Zucker.Kommunikation,
Team Brodos, Tel: 030/247 587-0
E-Mail: brodos@zucker-kommunikation.de

Web: http://www.zucker-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Lakämper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 189 Wörter, 1559 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Brodos AG lesen:

Brodos AG | 22.10.2001

SMS-Preiserhöhung führt zu Qualitätswettbewerb unter Business-Anwendern des SMS-Booms

Baiersdorf, 22. Oktober 2001. Durch die anstehende Preiserhöhung für den Versand von SMS-Nachrichten durch Großkunden wird sich der Markt sowie die Einsatzmöglichkeiten von professionellen Kurznachrichten drastisch verändern. Die Brodos AG, d...
Brodos AG | 22.10.2001

Systems 2001: SMS-Technologie Update!

Baiersdorf/München, 22. Oktober 2001. Mit der Dialog-SMS erschließt die Brodos AG neue Möglichkeiten von Kurznachrichten für Business-Anwendungen. brodos messaging öffnet mit dieser technologischen Erweiterung den B2B-Markt und CRM-Markt für de...
Brodos AG | 11.10.2001

Die Brodos AG entwickelt Rückkanal für SMS-Aussendungen und erreicht technologischen Vorsprung durch einheitliche Kurzwahlen über alle bundesweiten Handy-Netze

Mobile Bestellungen, Umfragen oder Gewinnspiele per SMS sind keine Seltenheit mehr. Die Brodos AG stellt ab sofort in ihrem Produktbereich „brodos messaging“ Kunden die technologische Infrastruktur für einen einheitlichen, Kurzwahl-gesteuerten Rü...