info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CORRIGO AG |

CORRIGO AG: Ausstieg aus der Beitragsspirale der privaten Krankenversicherung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Während viele privat Krankenversicherte mit Beginn des Jahres 2015 noch von gravierenden Beitragserhöhungen verschont blieben, ist in den nächsten Jahren mit starken Anstiegen zu rechnen. Tarifwechsel

Die Beiträge für die private Krankenversicherung sind in diesem Jahr erfreulich stabil geblieben, teilweise gab es sogar kleinere Kostensenkungen. Diese Entwicklung geht zunächst auf die Einführung von Billigtarifen bei vielen Versicherungsgesellschaften zurück. Damit sollten vor allem jüngere Kunden gelockt werden. Da der Großteil der Angebote jedoch nicht korrekt kalkuliert war und sich nicht rechnete, mussten die Beiträge kurz darauf wieder drastisch angehoben werden. Dies haben auch die Erfahrungen der CORRIGO AG, Deutschlands größtem Tarifwechselberater mit Sitz in Kaisersesch, gezeigt. Durch die Einführung von Mindestleistungen verschwanden die Billigtarife zudem recht schnell wieder vom Markt, da die Forderungen der Versicherungsbranche zu den kleinen Beiträgen nicht eingehalten werden konnten.

Auch die Einführung von Einheits-Tarifen im Jahr 2012 sorgte für Veränderungen in der Beitragsstruktur, so die CORRIGO AG. Da sich die Krankheitskosten und auch die Lebenserwartung von Männern und Frauen unterscheiden, mussten bis dahin grundsätzlich unterschiedliche Beiträge gezahlt werden. Die Versicherer hatten aus den negativen Erfahrungen mit den Billigtarifen gelernt und gingen sehr vorsichtig mit der Einführung der Einheits-Tarife um, wodurch Beitragssenkungen erzielt werden konnten.





Steigende Beiträge in der Zukunft: die CORRIGO AG informiert



Es stellt sich nun die Frage, warum in der privaten Krankenversicherung in den nächsten Jahren dennoch mit höheren Kosten gerechnet werden muss. Das System der verzinsten Rücklagenbildung, mit dem die Krankenversicherungen arbeiten, ist zunächst einmal gerecht und es entlastet junge Versicherungsnehmer. Mit den Rücklagen bereitet sich die jeweilige Versicherung auf die steigenden Kosten rund um die Gesundheit ihrer älteren Mitglieder vor. Das der CORRIGO AG bekannte Problem: Die Versicherungsgesellschaften sind gezwungen, die Beiträge ihrer Kunden risikoarm und gut verzinst anzulegen, um Rücklagen zu bilden. Durch die aktuelle Niedrigzinsphase wachsen diese aber wesentlich langsamer, während die Gesundheitskosten beständig steigen. Der Versicherer versucht nun, die Rücklagenbildung durch Beitragsanstiege zu stabilisieren.

Und wie sieht es mit den seit Jahren immer wieder zur Begründung von Beitragsanstiegen herangezogenen Argumenten aus? Die CORRIGO AG informiert auf Basis ihrer Erfahrungen darüber, dass der demografische Wandel und die steigenden Kosten im Gesundheitssystem natürlich weiterhin zusätzlich für Erhöhungen sorgen werden. Personen jeden Alters zählen zu den Versicherten, die nahezu jedes Jahr mit Beitragsanpassungen konfrontiert werden. Nicht unerheblich ist zudem der Umstand, dass private Krankenversicherer im Gegensatz zu den gesetzlichen Kassen keine Kosten für gesundheitliche Leistungen budgetieren oder deckeln können. Dies wirkt sich ebenfalls auf die Beitragszahlungen aus und kann wegen der aktuell niedrigen Zinsen nicht allein durch Geldanlagen gelöst werden, warnt die CORRIGO AG. Die privaten Versicherungsgesellschaften sind folglich stärker von den steigenden Kosten für gesundheitliche Leistungen betroffen als die gesetzlichen. Ergo: Jeder muss in den nächsten Jahren mit beträchtlichen Beitragserhöhungen kalkulieren.





Hohe Kosten vermeiden mit der Unterstützung der CORRIGO AG



Durch die steigenden Kosten im Gesundheitswesen und die niedrigen Kapitalerträge auf Altersrückstellungen wird also zukünftig mit Beitragserhöhungen zu rechnen sein, informiert die CORRIGO AG. Kliniken, Ärzte und Arzneimittelhersteller berechnen immer höhere Budgets. Besonders relevant: Die privaten Versicherer sind gesetzlich verpflichtet, die Beiträge erst mit dem Überschreiten einer bestimmten Grenze bei den Gesundheitsausgaben anzuheben. Langsame Preiserhöhungen sind also schwer möglich. So können für jeden privat Versicherten in den kommenden Jahren Erhöhungen im zweistelligen Prozentbereich entstehen.

Es ist also an der Zeit, seinen bestehenden Versicherungstarif zu überprüfen, die Leistungen zu überdenken und gegebenenfalls einen Wechsel einzuleiten. Hierbei ist die CORRIGO AG aus Kaisersesch mit ihren regionalen Beratern und weitreichenden Erfahrungen ein verlässlicher und kompetenter Partner. Die Möglichkeiten der individuellen monatlichen Einsparungen steigen mit der Dauer der Krankenversicherung. Im Vergleich zu den neuen Angeboten sind die meisten älteren Angebote nicht mehr optimal aufgestellt und häufig überteuert. Als Mitglied einer privaten Krankenversicherung sollte man also sein Recht auf einen Wechsel wahrnehmen. Durch eine Umstellung des Tarifes mit der CORRIGO AG innerhalb der bestehenden Versicherung können jährlich bis zu mehrere Tausend Euro gespart werden. Die Zahlen sprechen für sich: Mit Hilfe der Expertise der CORRIGO AG werden im Durchschnitt Senkungen von bis zu 63 Prozent oder 2.724 Euro im Jahr erzielt.

Der Ablauf gestaltet sich bei der CORRIGO AG einfach und unkompliziert. Man vereinbart zunächst einen Termin mit dem Tarifwechselberater vor Ort. Beim ersten Gespräch werden alle Daten aufgenommen, die für einen schnellen Wechsel notwendig sind und der Versicherte gibt eine schriftliche Erklärung ab, dass der Berater der CORRIGO AG in seinem Namen tätig werden darf. Anschließend wird die komplette Abwicklung aller weiteren Vorgänge übernommen. Die Berater können über jeden Tarif der unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften Einsicht nehmen und dadurch den günstigsten Tarif mit den gleichen oder sogar besseren Leistungen finden.





Vielfältige Vorteile: die CORRIGO AG als kompetenter Partner



Wenn der Versicherte sich für eine Beratung durch die CORRIGO AG entscheidet, bringt das für ihn gleich mehrere Pluspunkte mit sich. Gutes soll verbessert und der Mensch in den Mittelpunkt gestellt werden. Die regionalen Berater der CORRIGO AG haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, dem Kunden alle für ihn möglichen Optionen aufzuzeigen und ihn bei seinem individuellen Entschluss mit fundiertem Fachwissen zu unterstützen. Das Honorar wird im Voraus vereinbart und nur im Erfolgsfall berechnet. Seine Kalkulation richtet sich nach der zukünftigen Ersparnis des Versicherungsnehmers. Der Tarifwechselberater der CORRIGO AG hat folglich das gleiche Interesse wie der Kunde: Einsparung von Beitragskosten bei optimaler Versicherungsleistung. Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf die Finanzen sowie langjährige Erfahrungen rund um das Thema private Krankenversicherung sind unverzichtbare Werte der Berater, die sich auf dem Gebiet ständig weiterbilden.

Besonders wichtig ist der CORRIGO AG dabei das persönliche Gespräch direkt vor Ort. Im Gegensatz zur reinen Informationsweitergabe über das Telefon oder Internet kann sich auf diese Weise schnell ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Schließlich geht es um das höchste Gut: die Gesundheit. Der Berater der CORRIGO AG möchte wissen, wo der Schuh drückt, auf welche medizinischen Leistungen möglicherweise verzichtet werden kann und was für die Zukunft wichtig ist. Viele Versicherte wissen gar nicht, welche Leistungen in ihrem aktuellen Tarif abgedeckt sind. Meist wurden die Versicherungen vor vielen Jahren abgeschlossen, sodass sämtliches Wissen darüber verloren gegangen ist. Die CORRIGO AG klärt über Ansprüche auf und ergründet gemeinsam mit dem Versicherten, wie die ideale medizinische Betreuung auszusehen hat.





Erfahrungen der CORRIGO AG: Tarifwechsel vs. Versicherungswechsel



Warum die CORRIGO AG die Umstellung des Versicherungstarifes empfiehlt und nicht zum generellen Wechsel der Versicherungsgesellschaft rät? Ganz einfach: Durch den Paragraf 204 des Versicherungsvertragsgesetzes ist seit 2009 gesetzlich geregelt, dass bei einem Tarifwechsel alle bisher erzielten Altersrückstellungen erhalten bleiben. Bei einem generellen Wechsel der Versicherungsgesellschaft sähe das anders aus, warnt die CORRIGO AG. Wenn der alte Vertrag nach dem 1. Januar 2009 abgeschlossen wurde, dann könnten die Rückstellungen nur in der Höhe in die neue Gesellschaft überführt werden, die sich bei einer Versicherung im Basistarif ergeben hätte. Bei noch älteren Verträgen würden Ersparnisse komplett verloren gehen. Deshalb ist es sinnvoll, dem Versicherer weiterhin treu zu bleiben und den Tarif mit der Unterstützung der CORRIGO AG unkompliziert und ohne die Notwendigkeit einer Gesundheitsprüfung umzustellen.





Information zur CORRIGO AG:

Bei der CORRIGO AG handelt es sich um Deutschlands größten und unabhängigen Tarifwechselberater mit Sitz in Kaisersesch. Bundesweit werden privat versicherte Menschen regional und persönlich betreut mit dem Ziel, die Beitragssituation in der Versicherung zu entlasten und bedarfsgerechte medizinische Leistungen zu schaffen. Weitere Informationen über die CORRIGO AG und den Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung sind online unter www.corrigo-pkv.de oder unter www.corrigo.ag zu finden.








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Tina Theisen (Tel.: 02653-9168454), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1225 Wörter, 9645 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CORRIGO AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CORRIGO AG lesen:

Corrigo AG | 17.12.2015

CORRIGO AG stellt sich dem digitalen Wandel

Auch Deutschlands größter und unabhängiger Tarifwechselberater für private Krankenversicherung, die CORRIGO AG, stellt sich dem digitalen Wandel und bringt als erstes Dienstleistungsunternehmen in dieser Branche als weiteren Kundenservice eine Ap...
CORRIGO AG | 11.11.2015

Umzug der CORRIGO Aktiengesellschaft in neue Büroräumlichkeiten

Die CORRIGO AG (Niederlassung Dortmund), Deutschlands größter und unabhängiger Tarifwechsel Berater für privat Krankenversicherte, sowie die CORRIGO Management GmbH & Co. KG, sind ab sofort in neuen Büroräumlichkeiten zu finden. Der Standort in...
CORRIGO AG | 02.09.2015

Die CORRIGO AG schließt Kooperation mit der Unternehmer-Beratung JRT GmbH

Das spezielle Anforderungsprofil der Kunden steht bei beiden Unternehmen im Zentrum und soll ab sofort durch das Zusammenspiel der Informationsdienstleistungen sowie die Verdichtung der Zuständigkeitsbereiche allumfassend berücksichtigt werden. "W...