info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST informiert auf der IBC 2015 über Satelliten-Services und DVB-T2-Einführung in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zukunftsweisende Plattformen für digitales Fernsehen

Köln 25. August 2015 – Die Zukunft der Terrestrik mit DVB-T2/HEVC sowie reichweitenstarke Satelliten-Plattformen und -Services stehen im Fokus der MEDIA BROADCAST auf der IBC 2015. Der führende Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche präsentiert seine innovativen Lösungen für sämtliche Bereiche des Broadcast-Sektors im RAI Amsterdam in Halle 1, Stand 1.B79. Die IBC, internationale Leitmesse der Broadcast-Industrie, findet statt vom 11. bis 15. September 2015.



Deutschland startklar für DVB-T2



Premiere für die Zukunft des digital-terrestrischen Fernsehens: MEDIA BROADCAST führt im zweiten Quartal 2016 das neue Antennenfernsehen in Deutschland ein und verknüpft erstmals den DVB-T2 Standard mit dem effizienten HEVC-Komprimierungsverfahren. Dies eröffnet Zuschauern und TV-Anbietern völlig neue Möglichkeiten. So werden über DVB-T2 rund 40 Programme verbreitet, größtenteils in detailgetreuer HD-Qualität. Neben der "klassischen" DVB-T2-Verbreitung wird es künftig neben der multithek auch weitere hybride Angebote geben. Zur IBC demonstriert die MEDIA BROADCAST am Messestand die Signalqualität von DVB-T2, gespeist aus dem aktuellen Testbetrieb in Berlin.

Die Zuschauer profitieren mit dem Start von DVB-T2 in Deutschland von einem signifikanten Plus bei Sendern und Bildqualität, dies weiterhin bei einfacher Handhabung und kostengünstigem Empfang. TV-Anbieter erhalten deutlich mehr Kapazitäten zur Programmverbreitung – jetzt auch in HD, und profitieren von neuen Geschäftsmodellen sowie einer gesteigerten technischen Reichweite. DVB-T2 sorgt damit für eine deutliche Stärkung der drittwichtigsten TV-Empfangsart im Wettbewerb der Übertragungswege in Deutschland.

Die Einführungsphase von DVB-T2 in Deutschland ist für Frühsommer 2016 u.a. mit ersten HD-Sendern der öffentlich-rechtlichen und privaten Programmanbieter geplant. Der reguläre Betrieb startet im ersten Quartal 2017 – zunächst in Ballungsgebieten, dann folgen schrittweise weitere Regionen. Mitte 2019 soll der Umstieg vom bisherigen DVB-T-Standard auf das Nachfolgesystem DVB-T2 flächendeckend abgeschlossen sein.





Satelliten-Services für Kontribution und Distribution



Plattformen für TV-Verbreitung



Weiteres Highlight der MEDIA BROADCAST auf der IBC 2015 sind die Satelliten-Plattformen und -Services. Sie bieten TV-Anbietern beste Reichweite und flexible Möglichkeiten für die Signalzuführung und -verbreitung. Im Fokus stehen die vier Satelliten-Plattformen der MEDIA BROADCAST auf führenden Satellitenpositionen für die EMEA-Region: Kapazitäten stehen sowohl auf den beiden Premium-Positionen Astra 19,2° Ost und Eutelsat HOT BIRD 13° Ost als auch auf 23,5° Ost (SES Astra) und 9° Ost (Eutelsat) bereit. Punkt-zu-Punkt-Verbindungen sorgen ebenso für Konnektivität wie die Plattformen für Direct-to-Home (DTH) und Direct-to-Cable (DTC). Ergänzt durch leistungsstarke Uplinks erreicht der Footprint der MEDIA BROADCAST Satelliten-Services so rund 225 Millionen TV-Haushalte in 50 Ländern.



IP-Streaming via Satellit mit NewsSpotter+



Darüber hinaus präsentiert MEDIA BROADCAST NewsSpotter+, den leistungsstarken News-Gathering-Service für mobile und äußerst flexible, IP-basierte SNG-Dienste aus dem Feld. NewsSpotter+ ermöglicht Ende-zu-Ende-IP-Übertragungen mit durchgehendem Quality of Service für TV-Sender oder On Demand-Anbieter mit Bedarf an kurzfristiger, flexibler Übertragungskapazität im AV-Sektor. Die Lösung basiert auf satellitengestützten IP-Verbindungen über den High-Throughput-Satelliten Eutelsat KA-SAT und ist mit dem Broadcast NGN (Next Generation Network) der MEDIA BROADCAST verbunden. Hierdurch erreichen die Nutzer mit rund 130 angeschlossenen Kunden einen Großteil der Broadcast-Community in Deutschland. Ein NewsSpotter-Demo-Terminal von ND-Sat-Com auf dem Messestand belegt zudem die flexiblen Transport- und Einsatzmöglichkeiten von NewsSpotter+.



Teleport-Services für weltweite Konnektivität



Umfassende Informationen zum Teleport Usingen runden die Messepräsentation der MEDIA BROADCAST auf der IBC in Amsterdam ab. Mehr als 60 leistungsstarke Ku-, Ka-, C- und X-Band-Antennen für Uplink, Downlink und Turnaround bilden am Teleport die Drehscheibe für die internationale Broadcast-Community. Sie öffnen TV-Anstalten und Unternehmen mit Bedarf an Datenübertragung aller Art das Satelliten-Tor zur Welt in Richtung Europa, Asien und weiterer Kontinente. Hinzu kommen leistungsstarke Anbindungen an internationale Glasfaser-PoPs. So sind es zum Internetknoten der DE-CIX in Frankfurt am Main, dem gemessen am Datendurchsatz größten Internetknoten der Welt, vom Teleport weniger als 30 km Luftlinie.

Über die Satellitenantennen sind Orbitpositionen von 76° Ost bis 60° West direkt erreichbar. Mehrere DVB-S/S2-Plattformen ermöglichen die Verbreitung von Content in SD- und HD-Qualität. Hinzu kommen iDirect VON-Services. Ein 24/7-Monitoring im eigenen Network Operation Centre stellt permanente Überwachung und Betrieb des Teleports sowie aller angeschlossenen Transferwege sicher. Equipment-Housing, wie z.B. für das Headend von Entertain, wird durch klimatisierte, voll gesicherte Räume sichergestellt.



MEDIA BROADCAST auf der IBC 2015 – auf einen Blick



Messe: 11. bis 15. September 2015

Konferenz: 10. bis 14. September 2015

Ort: RAI Kongress Center, Amsterdam (NL)

Stand: Halle 1, Stand 1.B79

Infos: www.media-broadcast.com, www.ibc.org

Terminvereinbarung (B2B): termin@media-broadcast.com




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 707 Wörter, 6000 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 08.12.2016

MEDIA BROADCAST überträgt Auftaktspringen der Vierschanzentournee live aus Oberstdorf für ZDF

Köln, 8. Dezember 2016 - Vier Schanzen, über 80 Athleten aus mehr als 20 Nationen, und Millionen Fans, die am TV-Gerät mitfiebern. Die 65. Auflage der internationalen Vierschanzentournee 2016/2017 gehört zu den Top-TV-Events des Wintersports und ...
Media Broadcast GmbH | 22.11.2016

MEDIA BROADCAST schließt nächste Ausbaustufe für bundesweiten Digitalradiomultiplex ab

Köln, 22. November 2016 - MEDIA BROADCAST, Deutschlands größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Betreiber von Digitalradio-Sendernetzen, schließt die nächste Ausbaustufe für den bundesweiten Digitalradiomultiplex pünk...
Media Broadcast GmbH | 10.11.2016

MEDIA BROADCAST überträgt ProSieben-Show "Deutschland tanzt" live in HD

Köln, 10. November 2016 - Welcher Promi siegt für sein Bundesland? Bei "Deutschland tanzt" lädt ProSieben im November zum großen Tanzwettbewerb der Bundesländer. Millionen Zuschauer werden an den Bildschirmen mitfiebern. Die Live-TV-Show schalte...