info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VNM Vertrieb Neue Medizin |

Wir machen Ihre Minrealstoffe und Toxische Belastung ohne Blut/Urin medizinisch zugelassen "sichtbar"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


EineRevolution in der medizinischen Diagnose Zum Start in das Jahr 2015 bringt ein Karlsruher Unternehmen eine revolutionäre Neuheit in der Medizin auf den Markt "Oligoscan" Gesundheit ist messbar"

Pressemitteilung

Eine Revolution in der medizinischen Diagnose

Zum Start in das Jahr 2015 bringt ein Karlsruher Unternehmen eine revolutionäre Neuheit in der Medizintechnik auf dem Markt – das "Oligoscan®-Analyse-System" ermöglicht in Sekundenschnelle eine umfassende Diagnose dessen, was im Körper passiert.

(Karlsruhe, Februar 2015) – Darauf haben Patienten in der ganzen Welt gewartet – eine Möglichkeit, in Sekundenschnelle eine zuverlässige Diagnose dessen zu erhalten, was im Körper passiert. Der vom Karlsruher Unternehmen VNM – Vertrieb Neue Medizin vermarktete "Oligoscan®" ermittelt mit einem Lichtspektrometrieverfahren den Mineral- und Spurenelement-Gehalt in den Körperzellen sowie die eventuelle Präsenz von Schwermetallen und anderen Schadstoffen im Körper. Dadurch können sich die Diagnose von Krankheiten, Mangel- oder Überschuss-Situationen und die Belastung durch Schadstoffe enorm beschleunigen, was wiederum Ärzten und Heilpraktikern eine wesentlich zielgenauere Therapie ermöglicht.

"Der Unterschied zu herkömmlichen Diagnosemethoden", so VNM-Inhaber Roland Stolzmann, "liegt nicht nur in der sekundenschnellen Analyse, sondern auch darin, dass das Oligoscan® Analyse-System das misst, was zu diesem Zeitpunkt im Körper passiert. Andere Diagnosemethoden über Haare oder Ausscheidungsprodukte dagegen verraten nur, was in der Vergangenheit im Körper passiert ist."

Das Verfahren ist ebenso einfach wie revolutionär. An vier Messpunkten in der Handinnenfläche wird völlig schmerzfrei ein Laserlichtstrahl in die Hand geschickt, dessen Reflex über die Lichtspektrometrie bis auf vier Stellen hinter dem Komma sämtliche in den Körperzellen enthaltenen Mineralien und Spurenelemente misst. Innerhalb von nur 10 Sekunden wird das Ergebnis ausgegeben, anhand dessen der Patient sofort weiß, welche Mangelerscheinungen er hat oder auch, welche Schadstoffe sich in zu großer Konzentration im Körper vorhanden sind.

Das Gerät und das Verfahren sind nicht nur TÜV-zertifiziert, sondern haben auch die Zulassung der strengen US-Behörde FDA erhalten. "Die Reaktionen des Markts sind überwältigend", sagt Roland Stolzmann, "noch vor dem Marktstart am 1. Februar konnten wir zahlreiche Partnerschaften festmachen, zum Beispiel mit führenden Krankenkassen, die sofort den immensen Nutzen in der Diagnose erkannt haben, sowohl, was die Zuverlässigkeit der Messungen als auch deren Geschwindigkeit angeht".

Ein weiterer wichtiger Aspekt von "Oligoscan®" ist es zu vermeiden, falsche Therapien zu starten. "Viele Menschen nehmen beispielsweise Magnesium, um ihren Organismus zu stärken", erklärt VNM-Mitinhaberin und Ernährungsexpertin Gabriele Flöck, "doch haben wir schon häufig festgestellt, dass viele Menschen gar kein zusätzliches Magnesium brauchen, dafür aber andere Mangelerscheinungen haben. Diese stellt Oligoscan® sekundenschnell fest und verhindert so, dass gut gemeinte, aber nicht sinnvolle Selbsttherapien durchgeführt werden."

Zum Marktstart organisiert VNM so genannte Messtage in Zusammenarbeit mit Krankenkassen und großen Unternehmen, die ihren Mitarbeitern diesen Service anbieten. Bei solchen, regelmäßig in großen Unternehmen durchgeführten "Gesundheitstagen", ermöglicht das Oligoscan®-Verfahren eine umfassende und grundlegende Diagnose, anhand derer der Arzt oder Heilpraktiker zielgenau die richtige und für den Patienten angemessene Therapie einleiten kann. Auch die frühzeitige Erkennung von Belastungen durch Schadstoffe ist etwas, was durch die Lichtspektrometrie angeboten wird. Solche Belastungen können durch das Verfahren bereits zu einem Zeitpunkt ermittelt werden, bevor sich ein Krankheitsbild entwickelt - was für Patienten von unschätzbarem Wert ist.

Heute stehen einem Allgemeinmediziner im Durchschnitt nur 8 Minuten für die Behandlung eines Patienten zur Verfügung, weswegen die Präzision der Diagnose und deren Geschwindigkeit sehr hilfreich sind. Statt relativ langwieriger, klassischer Diagnosemethoden kann nun die Licht- und Lasertechnologie helfen. Für die Patienten ist dabei ebenfalls von Vorteil, dass die Messung absolut schmerzfrei ist. Es wird kein Blut abgenommen, der Laserstrahl wird nicht gespürt und verursacht folglich auch keine Schmerzen und die Auswertung, die der Patient übrigens auch innerhalb von Sekunden per E-Mail erhält, steht in Augenblicken auf dem Bildschirm.

Nachdem die Lasertechnologie in vielen medizinischen Bereichen erfolgreich eingesetzt wird, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann sie auch in der Diagnosetechnik ihren Platz findet. Dies ist nun der Fall und wird mit Sicherheit zahlreichen Patienten, aber auch Ärzten und paramedizinischen Fachkräften das Leben deutlich erleichtern.

Weitere Informationen zu dem Oligoscan®-Analyse-System gibt es bei: VNM – Vertrieb neue Medizin Hauptstr. 104 - 76344 Eggenstein-Leopoldshafen Telefon: 0721-9768250 – Fax: 0721-9768252 E-Mail: info@vnm-rs.de oder unter www.vnm-gmbh.com

Fotos können über VNM – Vertrieb Neue Medizin angefordert und rechtefrei unter Angabe des Urhebers (© vnm-rs) zur Illustration genutzt werden. Bei Veröffentlichung sind wir für ein Belegexemplar (oder einen Link bei Online-Veröffentlichungen) dankbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marco Pontes (Tel.: 0721-9768250), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 712 Wörter, 5454 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema