info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neumann & Lippold |

Neumann & Lippold: Kunst, Kunsthandwerk und Wohnaccessoires im Künstlerdorf Worpswede

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Künstlerdorf Worpswede mitten im Teufelsmoor zieht Besucher in seinen Bann. Bei Neumann & Lippold finden Sie Kunst- und Kunsthandwerk auf höchstem Niveau.

Mitten im Teufelsmoor in Niedersachsen befindet sich das Künstlerdorf Worpswede. Hier lebten und arbeiteten weltbekannte Maler und Schriftsteller wie zum Beispiel Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und Paula Modersohn-Becker. Für Sabine Neumann, Inhaberin von Neumann & Lippold, ist dies der ideale Ort, um ihr ausgewähltes Angebot zu präsentieren. In ihrem stilvoll ausgestatteten und warm ausgeleuchteten Ladengeschäft finden Sie Kunst- und Kunsthandwerk auf hohem Niveau. Das Angebot umfasst Glasobjekte aus dem Glasstudio Borowski, Bronzefiguren, Keramik der Künstler Eva Koj, Siegrid Hilpert-Artes und Martin Mindermann, Werke der Malerin Frauke Migge, aber auch schöne Wohnaccessoires u.a. im Asien Style. Die Räumlichkeiten laden Besucher ein, sich mit Muße diesen schönen Dingen zu widmen und gleichzeitig etwas über Worpswede zu erfahren, so Frau Neumann: "Bringen Sie ruhig ein wenig Zeit zum Erkunden mit, denn was Worpswede so wertvoll macht, erschließt sich nicht im Vorbeifahren."



Die Glasobjekte stammen aus dem Glasstudio Borowski, das sich in den vergangenen Jahren von einer kleinen Glaswerkstatt zu einem der namhaftesten künstlerischen Glasstudios der Welt entwickelt hat. In der heutigen Glasmanufaktur für mundgeblasenes und handgefertigtes Glas kann mit fast allen bekannten Techniken gearbeitet werden – das ist weltweit einzigartig und ermöglicht den Künstlern, anspruchsvolle Visionen und immer neue, experimentelle Ideen zu realisieren.



Die Keramikarbeiten von Eva Koj, Siegrid Hilpert-Artes und Martin Mindermann überzeugen durch ihre handwerkliche Vollkommenheit und ihr ansprechendes und außergewöhnliches Design. Im Ladengeschäft finden Sie formschöne Schalen,Vasen, Kännchen, Teller und bezaubernde Skulpturen. Die ebenfalls im Ladengeschäft erhältlichen Bronzefiguren werden in der verlorenen Form (aus Terrakotta) gegossen. Das heißt, die äußere Form wird nach dem Guss zerschlagen. Dadurch ist jedes Exemplar ein Unikat, das sich geringfügig von allen anderen Bronzen dieses Models unterscheidet.



Die Malerin Frauke Migge kam über Stationen in Frankfurt, Heidelberg

und Göttingen 1973 durch ein Stipendium des Atelierhauses nach Worpswede, wo sie seit 1977 lebt und arbeitet. Die Grundthematik ihrer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit der Bewegung menschlichen Daseins in seiner Endlichkeit innerhalb der Phänomene von Zeit und Raum sowie Innen und Außen, als auch die Suche nach den Dingen hinter der fassbaren Wirklichkeit.



Die Wohnaccessoires zum Beispiel aus der Tom’s Drag Collection und im Asien Style zaubern das ganz besondere Worpswede Flair in das eigene Zuhause. Alle Produkte können auch online bestellt werden. Weitere Informationen u.a. zu den Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sabine Neumann (Tel.: 04792/951350), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3025 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema