info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Solarpflege |

Optimale Energieleistung Ihrer Photovoltaikanlage mit der professionellen Solarpflege Sandro Greiml

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Solaranlagen müssen regelmäßig gereinigt, instandgehalten und gewartet werden, um eine optimale Leistung zu erbringen. Solarpflege Sandro Greiml ist Ihr Full-Service-Partner.

Viele Photovoltaik-Anlagenbesitzer glauben, dass Regen allein in der Lage ist, Verunreinigungen zu beseitigen. Dies ist jedoch ein Trugschluss. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Energieleistung von Photovoltaik- bzw. thermischen Solaranlagen in ein bis zwei Jahren durch die Ablagerung von Öl, Ruß, Staub und anderem Schmutz um bis zu 20 Prozent verringert. Das muss nicht sein: Solarpflege Sandro Greiml ist ein kompetenter und erfahrener Partner für die Reinigung, Instandhaltung und Wartung von Solaranlagen und für Thermografie mit Drohnen. Eine regelmäßige Photovoltaik-Anlagen-Reinigung, Instandhaltung und Wartung ist unumgänglich, da eine saubere und intakte Anlage Voraussetzung für das Erreichen einer optimalen Energieleistung ist.



Die Häufigkeit der Reinigung hängt dabei stark vom Standort und den klimatischen Bedingungen ab. Aber es gibt eine Faustregel, weiß Inhaber Sandro Greiml: "In ländlichen Regionen dürfte eine einmalige Reinigung pro Jahr genügen. In Stadtgebieten sollte eine Reinigung alle zwei Jahre ausreichend sein. Anlagen in Industriegebieten und Regionen mit starker Luftverschmutzung bedürfen hingegen einer regelmäßigen Aufmerksamkeit."



Die professionelle Reinigung erfolgt mir äußerster Vorsicht und mit speziellen Bürsten aus oberflächenschonendem Softmaterial. Um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen, kommt ausschließlich entmineralisiertes Wasser zum Einsatz, das im Gegensatz zu herkömmlichen Wasser keine Fremdstoffe wie Kalk, Chlor oder Magnesium enthält. So werden Kalkflecken, Schlieren oder sonstige Wasserrückstände, die den Ertrag einer Solaranlage mindern könnten, vermieden. Gleichzeitig hat das entmineralisierte Wasser ausgezeichnete Reinigungseigenschaften, sodass vollständig auf aggressive und umweltschädliche Reinigungsmittel verzichten werden kann.



Für kleinere oder schwer zugängliche Photovoltaikanlagen erweist sich die "herkömmliche Reinigungsmethode" immer wieder als äußerst effizient. Zur professionellen Reinigung einer Solaranlage wird entmineralisiertes Wasser über leichte aus Titan gefertigte Stangensysteme in die weichen Bürsten der Geräte befördert und die Oberfläche der Solaranlage von Schmutz befreit.



Eine effiziente und kostengünstige Reinigung wird zudem durch den Einsatz der PV-Spin erreicht. Die gegenläufigen Bürsten im Inneren des Gerätes, welche über einen Hochdruckreiniger angetrieben werden, sorgen nicht nur für eine rückstandslose Entfernung der Verschmutzung, sondern dienen zugleich auch als Antrieb, um die PV-Spin scheinbar mühelos über die Oberfläche der Anlage gleiten zu lassen. Zwei Zusatzdüsen spritzen dabei kontinuierlich entmineralisiertes Wasser auf die nächste zu reinigende Modulreihe, um so stärkere Verkrustung vorab einzuweichen und die Reinigung zu erleichtern. Bei mittleren und großen PV-Anlagen kommt schließlich eine besonders innovative Reinigungstechnik zum Einsatz: Sola-Tecs W, ein mobiles, mit Wasser angetriebenes Bürstenwalzen-System.



Um die Leistungsfähigkeit von Photovoltaik-Modulen beurteilen zu können, bietet Solarpflege Sandro Greiml schließlich die Infrarot-Thermografiemessung mit einer Drohne als einfache, jedoch hochwirksame Methode zum Feststellen von Zellproblemen an. Bei dem von der Firma angewandten Messverfahren ist eine schnelle Auffindung von fehlerhaften oder beschädigten Solarzellen gewährleistet, da über- oder unterdurchschnittliche Wärmeentwicklung sichtbar gemacht wird. So werden Probleme an Steckverbindern und Leitungskontakten der Wechselrichter, Verteiler und Zähleranlagen aufgedeckt. Denn Transport- oder Montageschäden sowie mechanische Beschädigungen, die durch Begehungen hervorgerufen sein können, fehlerhafte Kabelverbindungen oder Anschlüsse führen oft zu Leistungseinbußen. Inaktive Zellen oder mangelhafte Lötstellen sowie Schäden durch Witterungseinflüsse und Feuchte können weitere Problempunkte sein. Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sandro Greiml (Tel.: 08667/169170), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4280 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Solarpflege


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema