info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Berlin – Neuordnungen und Optimierungen von Prozessen stehen heute in Unternehmen täglich auf der Agenda, um im Wettbewerb um Märkte und Arbeitskräfte zu bestehen.

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtme-tall, Oliver Zander, diskutierten im Rahmen der PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK über die unterschiedlichen Facetten von Restrukturierungen und de-ren Rahmenbedingungen für die Gestaltung eines flexiblen Arbeitsmarktes.



"Solange Restrukturierung für positive Anpassungsprozesse an sich verändernde Märkte steht, muss dies nichts Schlechtes bedeuten", konstatiert Dr. Gregor Gysi. "Wenn sich hinter dem Wort jedoch Optimierungsprozesse zu Lasten der Arbeitneh-mer verbergen, kann ich mich damit kaum anfreunden. Die deutsche Wirtschaft ist stark und stabil genug, um Schwankungen auszugleichen. Sie müssen nicht auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausgetragen werden."



"Unternehmen müssen sich heute täglich neu erfinden, um weiterhin am Markt be-stehen und Arbeitsplätze garantieren zu können", berichtet Oliver Zander. "Dafür benötigen wir auch einen flexiblen Arbeitsmarkt mit Instrumenten wie der Zeitarbeit, die es uns ermöglichen, auf konjunkturelle Schwankungen betriebswirtschaftlich sinnvoll zu reagieren", so Zander weiter.



In der PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutieren einmal im Monat je zwei Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Positionen und gegenwärtige Herausforderungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerd Galonska (Tel.: 0231 56785-171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1636 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...
PEAG Holding GmbH | 01.07.2015

"Tarifeinheitsgesetz - Wie viel Macht bleibt den Spartengewerkschaften?"

Berlin – Geht es nach dem Willen der Großen Koalition, sollen Spartengewerkschaf-ten wie die GDL oder Cockpit zukünftig keine eigenständigen Tarifverhandlungen mehr führen, sondern sich dem Tarifvertrag der im jeweiligen Unternehmen mitglie-der...