info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Retarus |

Faxversand mit Toolmaker DirectFax für IBM iSeries jetzt mit Retarus-Schnittstelle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 25. August 2006 - Mit einer neuen Schnittstelle kann das von Toolmaker für IBM iSeries-Systeme angebotene Fax-Gateway DirectFax Dokumente über die Fax-Infrastruktur des Münchner Dienstleisters Retarus versenden. Kapazitätsengpässe bei DirectFax-Benutzern gehören damit der Vergangenheit an: Anwender können ohne spezielle Hardware Tausende von Telefaxen jetzt innerhalb weniger Minuten versenden.

Mit DirectFax ermöglicht der in Kaufering bei Landsberg ansässige Softwarehersteller Toolmaker einen automatischen Faxversand aus IBM-iSeries- und Windows-Anwendungen. Einsatzgebiet ist das gesamte Spektrum vom Versand von Geschäftsbelegen und Korrespondenz bis hin zu Marketing- und Vertriebsaktionen. Speziell bei größeren Versandvolumina war die Leitungskapazität bei mittelständischen Anwendern der IBM-Plattform damit oft überlastet. Dieser Flaschenhals wird jetzt mit einer neuen Schnittstelle in der Version 5.70f von DirectFax beseitigt: Statt die eigenen Leitungen zu blockieren, können Unternehmen ihren Faxversand damit über die eigens für solche Aufgaben konzipierte Faxinfrastruktur von Retarus verschicken. Retarus bietet in seinen Rechenzentren die Kapazitäten, um Faxe auch in größeren Mengen schnell, zuverlässig und preisgünstig zuzustellen.

Für die Anwender bedeutet dies mehr Transaktionssicherheit, eine höhere Qualität der Services und mehr Transparenz beim Versand. Durch die Nutzung der Infrastruktur von Retarus benötigen sie für den Faxversand außerdem keine spezielle Hardware mit aufwändiger Wartung und Administration.

Die Schnittstelle wird bestehenden Toolmaker-Kunden im Rahmen ihres Wartungsvertrags kostenlos zur Verfügung gestellt. Um sie zu aktivieren, ist nach dem Update von DirectFax lediglich die Eingabe des Lizenzschlüssels der neuen Versandoption und die Anlage eines neuen Adaptertyps „Retarus" notwendig. Für die Anwender bleibt alles wie gehabt, sämtliche bekannten DirectFax-Optionen und -Funktionalitäten stehen unverändert zur Verfügung. So wird beispielsweise bei erfolgreicher Übertragung das Fax sofort im Status „Versand/Anzeige möglich" in die DirectFax-History gestellt. Nach der Übertragung holt das Sendeprogramm in einem einstellbaren Zeitintervall den Status bei Retarus ab und prüft, ob das Fax tatsächlich angekommen ist. Sollte es bei der Faxübertragung zu einem Fehler kommen, wird das Fax in die Warteschlange zurückgestellt und der Fehler angezeigt. In einem Report können DirectFax-Benutzer damit auf einen Blick sehen, wie viele Faxe erfolgreich zugesandt wurden und bei welchen Adressen es Probleme gab. Für die Anwender von DirectFax bedeutet dieses Verfahren eine absolute Transparenz beim Einzel- als auch beim Massenversand.

Um die gehosteten Fax-Services von Retarus zu nutzen, benötigen die DirectFax-Anwender lediglich einen Internetzugang und den iSeries-FTP-Dienst. An Lizenzen sind ein Zugangscode für das XML-FTP-Fax-System und ein DirectFax-Lizenzcode für die Retarus-Schnittstelle erforderlich. Beides ist bei Toolmaker oder Retarus erhältlich.

„Retarus ist der optimale Kooperationspartner für DirectFax im iSeries-Umfeld. Die Kompetenz und Leistungsstärke von Retarus wird dadurch unterstrichen, dass über dessen Faxolution-Infrastruktur Monat für Monat Millionen von Geschäftsdokumenten und Faxseiten sicher und zuverlässig zugestellt werden", erläutert Josef Grünbichler, Geschäftsführer von Toolmaker in Kaufering. „Davon profitieren Anwender von DirectFax, die nicht über eine Infrastruktur für den hochvolumigen Faxversand verfügen. Ein klarer Nutzen ist zudem die hohe Kostentransparenz durch detaillierte Abrechnung und Reports."

Oliver Pannenbäcker, Leiter Electronic Services bei Retarus in München, ergänzt: „Als strategisches Kommunikations-Tool läuft DirectFax auf IBM-iSeries-Servern seit Jahren reibungslos und zur vollsten Zufriedenheit vieler Anwender. Durch die direkte Verbindung zwischen dem Fax-Gateway von Toolmaker und der Retarus-Faxolution-Infrastruktur beseitigen Unternehmen mögliche Kapazitätsengpässe ohne Änderung der gewohnten Umgebung beziehungsweise Verfahrensweise. Die Anwender erhalten durch die Kombination zudem eine hoch flexible Lösung für Mailings im Marketing und Vertrieb."

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Über TOOLMAKER

Die TOOLMAKER SOFTWARE GmbH besteht seit 1986 und kann höchst erfolgreich auf die meisten Kunden im Midrange-Markt nach IBM verweisen. Sowohl der Name TOOLMAKER als auch der des Firmengründers Josef Grünbichler stehen in Fachkreisen und bei Anwendern als Synonym für innovative Software im iSeries-Umfeld. Die TOOLMAKER bietet hochwertige Werkzeuge und Kommunikationssoftware für den Midrange-Rechner an. TOOLMAKER SOFTWARE GmbH ist seit 1997 nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert und auch in der Schweiz und in Italien vertreten.

TOOLMAKER bietet hochwertige Tools für die moderne Kommunikation über E-Mail, Fax, CTI und SMS. Weitere Produkte ermöglichen die Integration von iSeries-Daten in MS Excel und MS Word sowie die Einbindung von Multimedia in die iSeries-Welt. Natürlich bietet TOOLMAKER auch die Absicherung der iSeries gegen unbefugten Einblick und Datenklau sowie die 24-Stunden-Überwachung aller Prozesse und Programme und die sofortige Meldung auf ein Handy.

Kundenzufriedenheit und Service sowie permante Neuentwicklungen im Software-Bereich für IBM-Systeme zählen bei TOOLMAKER zu den obersten Prämissen. Weitere Infos: www.toolmaker.de.


retarus - your business link

Die retarus GmbH ist der einzige mittelständische Anbieter von professionellen Messaging-Lösungen im deutschsprachigen Raum für die interne und externe elektronische Unternehmenskommunikation. Die eigene Entwicklungsabteilung garantiert für individuelle Anforderungen, optimierte Lösungen und Services. Retarus-Lösungen verbessern Workflow und Kommunikationsprozesse und machen die Unternehmenskommunikation sicherer und effizienter. Das Leistungsspektrum reicht von modernsten Lösungen für E-Mail, Fax und SMS-Kommunikation über EDI/XML-Konvertierung und Anwendungsintegration bis hin zum Versand qualifiziert signierter Geschäftsbelege. Typische Retarus-Lösungen: Aufbau und Weiterentwicklung von E-Mail- und Collaboration-Infrastrukturen basierend auf IBM/Lotus Domino und WebSphere, Managed E-Mail Services wie z. B. AntiSpam- und AntiVirus-Lösungen, Digitale Signatur, Verschlüsselung sowie optimierte Medienübergänge wie z. B. Fax2Mail, Mail2Fax und Mail2SMS, Broadcast-Dienstleistungen rund um E-Mail, Fax und SMS für Sales & Marketing, PR und IR, EDI/XML-Kommunikations-Lösungen und Services für Supply Chains, E-Procurement und Integrationsszenarien.

Retarus beschäftigt derzeit rund 100 fest angestellte Mitarbeiter am Hauptsitz in München und seinen Niederlassungen in Berlin, Köln, Reutlingen und Fulda. Der Kundenstamm ist branchenübergreifend und umfasst Firmen wie z. B. B/S/H Bosch und Siemens Hausgeräte, DZ Bank, Allianz, Honda, O2, Puma, Linde, Sony, Thomas Cook, Wrigley, Exel, Deutsche Rentenversicherung, Bayer u. v. m. Retarus lebt intensive Business-Partnerschaften u. a. mit IBM, SAP, Microsoft, Symantec, Novell/SuSe und Secunet. Der Pressetext steht im Internet zum Download bereit: http://www.retarus.com/presse

Kontakt:

retarus GmbH
Peter Kopfmann
Neumarkter Straße 59
D-81673 München
Tel.: +49 89 / 55 28 - 14 04
Fax: +49 89 / 55 28 - 14 01
peter.kopfmann@retarus.de
www.retarus.com

PR-COM GmbH
Freia Großmann
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. +49-89-59997-804
Fax +49-89-59997-999
freia.grossmann@pr-com.de
www.pr-com.de

Toolmaker Software GmbH
Peter Steiner
Westendstr. 34
86916 Kaufering
Tel.: +49 8191 / 968 - 0
Fax: +49 8191 / 968 - 100
ste@toolmaker.de
www.toolmaker.de
Fax +49-89-59997-999
Freia.Grossmann@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.retarus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 884 Wörter, 7533 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Retarus lesen:

Retarus | 17.03.2008

Der Faxdienst Retarus Faxolution for SAP ist Unicode ready

Retarus Faxolution for SAP ist der De-facto-Standard für Unternehmen, die Dokumente wie beispielsweise Angebote, Auftragsbestätigungen und Kanbans als Fax direkt aus ihren SAP-Systemen verschicken wollen. Auch Rundsendungen aus SAP-CRM-Systemen las...
Retarus | 28.02.2008

Auch 2008 keine Besserung in Sicht: Spam-Epidemie bleibt das Problem Nummer eins

Während Mediziner angesichts der europaweit steigenden Zahl von Influenza-Erkrankungen mit einer Grippewelle kämpfen, sind die IT-Verantwortlichen mit einer nicht enden wollenden Spam-Epidemie konfrontiert. Dazu genügt ein Blick auf die Trends des...
Retarus | 19.02.2008

Dialogmarketing à la carte mit Retarus WebExpress 2.2: Kampagnenmanagement mit persönlicher Ansprache per E-Mail, Fax und SMS

Als einzige crossmediale Dialogmarketing-Lösung erlaubt Retarus WebExpress 2.2 die schnelle und einfache Personalisierung von E-Mail-, Fax- und SMS-Nachrichten aus einem einzigen Verteiler. Außergewöhnlich sind vor allem die Möglichkeiten zur Fax...