info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Utimaco |

Utimaco auf der it-sa 2015: HSM-Sicherheit für die Cloud

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


  • Neu auf der it-sa: Hardware-Verschlüsselung für Cloud
  • Neuer Security-Server mit Cloud-Clusterfähigkeit feiert Premiere
  • Vorgaben für Smart Meter-Infrastruktur zukunftssicher umgesetzt


Ob IaaS, PaaS, SaaS, sonstige -aaS oder das Internet of Things: Cloud Computing gehört die Zukunft - und Hardware-Sicherheitsmodule (HSM) liefern das nötige Vertrauen für den Erfolg. Wie HSM wichtige Beiträge leisten können und wohin die Reise geht, zeigt Utimaco, weltweit führender Hersteller für HSM-Technologie, auf der diesjährigen it-sa (6.-9. Oktober, Nürnberg). Pünktlich zur wichtigsten IT-Security-Veranstaltung in Deutschland stellt Utimaco auch den neuen Security Server 3.30 vor. Interessierte erfahren in Halle 12, Stand 12.0-324, wie sie HSM einsetzen können, um die hohen Sicherheitsanforderungen an Cloud- und Smart-Metering-Infrastrukturen zukunftssicher zu erfüllen.

Die neue Version 3.30 des Security Server hilft Unternehmen, Cluster für unterbrechungsfreie Cloud-Operationen einfach aufzubauen und zu erweitern. Damit lassen sich hochwertige Schlüssel und Kryptographie bedarfsorientiert für zahlreiche Anwendungen bereit stellen. Auch für Smart-Metering-Anwendungen ist die neue Version tauglich: Der Security Server erfüllt die Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für kritische Infrastrukturen und verfügt über ausreichend Leistung für die hohen Datenvolumen der Zähler.

"Die Cloud ist erst der Anfang. Denn mit den 50 Milliarden vernetzten Dingen, die bis 2020 auf den Weltmarkt schwappen werden, weitet sich die Angriffsfläche für Online-Kriminelle dramatisch aus. Genau an dieser Stelle setzen wir bei Utimaco mit unseren Sicherheitsmodulen an und sorgen dafür, das Internet vertrauenswürdig zu erhalten. Die Grundlage dafür bietet der neue Security Server 3.30, der auf der Messe Premiere feiert", erklärt Malte Pollmann, CEO der Utimaco.

Wie genau Unternehmen ein HSM in einer Cloud-Umgebung einsetzen können zeigen die Experten der Utimaco anhand von Live-Szenarien. Besucher können sich direkt vor Ort auch davon überzeugen, wie einfach es mit dem neuen HSM 3.30 ist, eine Test- Umgebung einzurichten und diese für Entwicklung und Qualitätssicherung von unterbrechungsfreien Cloud-Anwendungen zu betreiben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Möller (Tel.: 08917959180), verantwortlich.


Keywords: Utimaco, it-sa, HSM, Hardware basierte Verschlüsselung

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2372 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Utimaco lesen:

Utimaco | 28.04.2016

Deutschlands Chance auf einen Spitzenplatz: Standards in IT-Sicherheit setzen

Statement von: Malte Pollmann, CEO von Utimaco "Die Hannover Messe zeigt: Digitalisierung ist angekommen. Nun steht die digitale Wirtschaft am Scheideweg. Wie Kanzlerin Merkel in der Eröffnungsrede zur Hannover Messe betont, sind jetzt weltweite Sta...
Utimaco | 19.02.2016

Begutachtung gemäß BSI TR-03109 in Kürze abgeschlossen

Die Technische Richtlinie 03109 beschreibt, welche Anforderungen die IT-Komponenten im Smart-Metering-Umfeld im Hinblick auf Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen müssen. Die Teile drei und vier der Richtlinie definieren „kr...
Utimaco | 22.09.2015

Bereit für die Cloud: Der Utimaco Security Server 3.30

Mit dem nach FIPS 140-2 zertifizierten Utimaco Security Server 3.30 können Dienstleister nun HSM-Services aus der Cloud anbieten, ohne dass eine zusätzliche Load-Balancing-Lösung erforderlich ist. Dieter Bong, Produktmanager CryptoServer bei Utima...