info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Greener Electronics: Dell führt Greenpeace-Ranking an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 29. August 2006 - Dells Umwelt-Engagement wird belohnt: Auf der aktuellen „Greener Electronics"-Rangliste der Umweltorganisation Greenpeace liegt der Direktanbieter gemeinsam mit Nokia an erster Stelle.

Dell engagiert sich kompromisslos für die Umwelt. Das hat jetzt auch die Umweltorganisation Greenpeace gewürdigt: „Dell verdankt seine Spitzenposition vor allem seiner starken Interpretation des Vorbeuge-Prinzips und seinen vernünftigen Reaktionszeiten bei der Eliminierung von Polyvinyl-Chloriden (PVC) und bromhaltigen Brandschutzmitteln."

Die Greenpeace-Auszeichnung kommt nicht von ungefähr: Dell ist Gründer einer Reihe von Initiativen, um gefährliche Substanzen wie bromhaltige Brandschutzmittel gänzlich aus seinen Produkten zu verbannen. Zudem leitet Dell auch die „International Electronic Manufacturing Initiative" (iNEMI), die sichere und zuverlässige Ersatzstoffe für Tetrabromobisphenol-A (TBBP-A) in Platinen festlegt. Außerdem hat Dell die RoHS-Direktive (Restriction of Hazardous Materials) der EU fristgerecht umgesetzt. Schon im vergangenen Jahr hat Dell sein Ziel, drei Millionen RoHS-konforme, bleifreie Desktop-Motherboards pro Quartal auszuliefern um 180 Prozent übertroffen.

Darüber hinaus hat Dell allein im vergangenen Jahr 36.000 Tonnen Altprodukte von Kunden und Unternehmen zurückgenommen und umweltgerecht entsorgt. Bis 2009 will der Direktanbieter weltweit 125.000 Tonnen veraltete Computersysteme und entsprechendes Zubehör entsorgen. Zudem unterstützt Dell die umweltgerechte Entsorgung durch Recycling-Events auf der ganzen Welt, etwa im Oktober vergangenen Jahres in München. Dort haben Münchner Haushalte knapp zehn Tonnen Computerschrott abgeliefert, der von fünf LKWs abtransportiert wurde.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 57,4 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 25. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager Dell Germany/Austria
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2597 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...