info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZET-CHEMIE GmbH |

Zet-Chemie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Völlig neue Möglichkeiten beim Schleifen von Hartmetallen

Ein sauberes Schleiföl ist der Garant für das wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Schleifen von Hartmetallen. Dies ist möglich durch das neue ZET-grind TT 200.

Bei diesem Schleiföl handelt es sich um ein vollsynthetisches Hochleistungsschleiföl. Entwickelt wurde es auf Basis der Gas-to-Liquid Technologie und eignet sich ganz speziell zum Schleifen von Hartmetallen.

In früheren Zeiten wurden Hartmetalle generell mit kunstharzgebundenen Diamantschleifscheiben bearbeitet. Bei den hierbei eingesetzten Schmierstoffen handelte es sich um Kühlschmierstoffe, welche meist wässrige Lösungen waren und wasserbasierte Ölemulsionen. Diese Bedingungen waren jedoch meist sehr unwirtschaftlich.

Mit der Entwicklung des Hochleistungsschleifens ergaben sich jedoch ganz andere wirtschaftliche Verfahren für das Schleifen von Hartmetallen.

Entwickelt wurde das Hochleistungsschleifen ursprünglich für eine wirtschaftliche Bearbeitung hauptsächlich von Stahl- und auch von Gusswerkstoffen. Jedoch werden hiermit heute auch weitere spröde Hartmetallstoffe bearbeitet. Verwendet werden müssen hierfür Hochleistungs-Kühlstoffe auf Ölbasis. Zu diesen gehört das neue ZET-grind TT 200. Dieses Hochleistungsschleiföl bietet eine wasserhelle Farbe und ist geruchsneutral. Zudem zeichnet es sich trotz seiner niedrigen Viskosität durch einen sehr hohen Flammpunkt aus. Die niedrige Viskosität bewirkt auch eine Reduzierung der Nebelbildung beim Hochleistungsschleifen.Das vollsynthetische Hochleistungsschleiföl bietet eine sehr gute Spülleistung. Dies hält die Scheiben griffig und bietet eine sehr gute Filterfähigkeit und ebenso einen niedrigen Verdampfungsverlust. Besonders bei hohen Drücken ist das Hochleistungsöl ganz besonders schaumarm. Gegen die Einlösung von Kobalt in den Schmierstoff enthält ZET-grind TT 200 einen wirkungsvollen Inhibitor.

Vor allem beim Hochleistungsschleifen sind hohe Anforderungen an den Gesundheitsschutz gestellt. Hierbei bietet die Verwendung von ZET-grind TT 200 ganz spezielle und entscheidende Vorteile. So bietet es eine sehr hohe und bessere Humanverträglichkeit und muss nicht mehr mit dem Gefahrenhinweis "H 332 gesundheitsschädlich beim Einatmen" gekennzeichnet werden, wie dies bei anderen üblichen PAO Schleifölen auch heute noch üblich ist.

Andere Schleiföle haben zudem den Nachteil, das sie sehr teuer sind. Ihre anfangs guten Eigenschaften gehen jedoch bereits nach einigen Monaten durch Dichtungsangriffe oder Hautunverträglichkeiten oder durch eine hohe Verneblung verloren. Dies ist bei der Nutzung von ZET-grind TT 200 nicht der Fall.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen Zimmerhackl (Tel.: 0 73 91 / 70 08-30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2730 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZET-CHEMIE GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZET-CHEMIE GmbH lesen:

ZET-CHEMIE GmbH | 13.05.2015

Hochleistungskühlschmierstoffe

Moderne Hochleistungskühlschmierstoffe, sind ein unverzichtbares Werkzeug für eine kosteneffektive Produktion in der Metallbearbeitung. Laut Branchenerhebungen betragen die Schmierstoffkosten gerade mal ca.10 % der Werkzeugkosten. Durch den Einsat...