info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hansapharm Media GmbH |

Klostermedizin hilft bei trockener, beanspruchter Haut und Schuppenflechte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Natürliche Hilfe und Regeneration mit einem Mönchsbalsam

Nach Angabe der CVderm (Hamburg) leiden mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland an Psoriasis (Schuppenflechte). Die entzündete Haut juckt und schuppt, wodurch die Lebensqualität häufig erheblich eingeschränkt ist.



Doch dies muss nicht sein! Studien haben gezeigt, dass eine uralte Pflanzenmixtur aus der Klostermedizin nachhaltig bei diesen Hautproblemen helfen kann. Die Schuppenbildung geht bei konsequenter Anwendung des Mönch Balsam (in Apotheken, PZN 04476461) deutlich zurück. Bestandteil des Balsams ist ein seltenes orientalisches Baumharz, welches entzündungshemmend wirkt. Hautrötungen klingen ebenfalls ab. Hierzu der Dermatologe Dr. med. Dirk Meyer-Rogge: "Die trockene Haut wird erkennbar weicher." Gleichzeitig hat sich das Mittel als wirksam gegen frühzeitige Faltenbildung erwiesen. Offenbar regt es auch den Zellstoffwechsel des Hautgewebes an und wirkt so vorzeitiger Hautalterung entgegen. Der Dermatologe hat die Wirkung in einer Studie bei Frauen zwischen 40 und 60 Jahren erprobt. Dr. Meyer-Rogge: "Beim Großteil kam es zu einer Art Regeneration der Hautzellen."



Amerikanische und griechische Wissenschaftler kamen dem Wirkungsmechanismus des legendären Balsams auf die Spur. In seinem Hauptwirkstoff, einem seltenen Baumharz, entdeckte ein Forscherteam der Universität Thessaloniki beachtliche Konzentrationen des Spurenelementes Zink. Zugleich melden Dermatologen der South Bay Laser Klinik in Los Angeles: Zink kann bei Psoriasis-Patienten die Rötung und Schuppung der Haut verringern. Pflanzen-Pharmakologen ziehen daraus den Schluss: Der Harzanteil des Balsams legt sich wie ein Wundpflaster über die entzündeten Hautstellen, darunter kann der Zinkanteil für Abheilung sorgen.



Zu den weiteren hautpflegenden Inhaltsstoffen des Natur-Balsams gehören Stiefmütterchenkraut, Panthenol und Urea.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Evelyn Hargens (Tel.: 040-3906010), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2212 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hansapharm Media GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hansapharm Media GmbH lesen:

Hansapharm Media GmbH | 30.09.2015

Muskelverspannungen und Rückenschmerzen beeinträchtigen die Lebensqualität

Von Ischias-Schmerzen und auch von Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich befreit eine Pflanzenkombination aus Arnikablüten, Rosskastanienextrakt und Pfefferminzöl. Das Zusammenwirken der Pflanzenextrakte potenziert deren Kraft. Hierzu der promi...