info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pressebüro Siemann |

Wie disruptive Innovation gelingt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Innovationspraxis in der digitalen Welt


Der Kongress für Innovationspraxis in der digitalen Welt: „Innovations-Forum Deutsche Industrie 2015“ am 3. und 4. November 2015 in Stuttgart



Die Innovationsfähigkeit der deutschen Industrie galt Jahrzehnte als Garant des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Doch der internationale Wettbewerb in der digitalen Welt wird intensiver. Kann die deutsche Industrie, deren technische Leistungen und Erfindungsreichtum international geschätzt werden, auch in der digitalen Welt Innovationsführer sein oder werden? Wie können deutsche Industrieunternehmen den radikalen Wandel von Produkten, Geschäftsmodellen und Märkten antreiben?

Das „Innovations-Forums Deutsche Industrie 2015“, unter der Schirmherrschaft von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, konzentriert sich auf innovative und crossmedial ausgerichtete Unternehmensstrategien im Maschinenbau. Im Zentrum der Veranstaltung präsentieren renommierte Innovationsführer der deutschen Industrie (GE, Daimler, BMW, Siemens, Wittenstein, 3M, Trumpf u.a.) sowie bedeutende Innovationsforscher aus der Wissenschaft ihre Lösungsansätze. Die Referenten aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau und Automatisierung geben Einblick in die Praxis:

 

·        Wie eine disruptive Innovation gelingen kann.

·        Warum Produktinnovation alleine nicht zum Wettbewerbsvorteil führt.

·        Welche Rolle ein innovatives Führungsverständnis spielt.

·        Warum Startups die besseren Innovatoren sind.   

·        Open Innovation, Innovation Lab & Co: Welcher Weg sinnvoll ist.

·        Wie die Kernmerkmale von Innovationskulturen aussehen.

·        Wie Kundenintegration den Weg zu Innovationen ebnet.

·        Business-Modell schläft Ingenieurskunst.

 

Moderiert wird das „Innovations-Forum Deutsche Industrie“ von Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Lehrstuhlinhaber Technologie- und Innovationsmanagement, TU Berlin.

In drei Workshops (nur mit Anmeldung) vertiefen Teilnehmer verschiedene Innovationsmethoden:  Methoden der systematischen Geschäftsmodellinnovation im Detail (Prof. Frank Piller, RWTH Aachen), Trendradar und visuelles Management im Innnovationsumfeld (Dr. Philip Oleinek, Staufen AG) und Additive Manufacturing in der Industrie-Praxis (Laser Concept).

Das „Innovations-Forum Deutsche Industrie“ ist eine Veranstaltung der Fachzeitung Produktion und der Unternehmensberatung Staufen AG (http://www.inno2015.de).

 

Anmeldung: Melanie Pöhlmann
verlag moderne industrie GmbH
+49 8191 125-683
events@produktion.de

 

 



Web: http://www.siemann.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christiane Siemann (Tel.: 08041/7946077), verantwortlich.


Keywords: Innovation, Innovationsmethoden, Industrie-Innovation, Geschäftsmodellinnovation

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 3443 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pressebüro Siemann

Das Pressebüro Siemann ist spezialisiert auf PR, Ghostwriting, Fachjournalismus, Veranstaltungs-PR, Pressekoferenzen und Lektorat in den Themenbereichen Personal, HR-Management, Personalmarketing, Bildung, Beruf, Karriere, Health Care und Arbeitsmarkt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pressebüro Siemann lesen:

Pressebüro Siemann | 03.11.2014

Dieter Brucklacher ist Träger des Deutschen Maschinenbau-Preises 2014

Eine Branche ehrt einen ihren Besten: Im Rahmen des 7. Deutschen Maschinenbau-Gipfels Ende Oktober in Berlin erhielt Dieter Brucklacher den Preis Deutscher Maschinenbau. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft würdigte damit die Leb...