info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fanmiles GmbH |

Von Steam bis Blizzard: mit Fanmiles gelangen Gamer kostenlos an Top-Spiele

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Über 700 Millionen Gamer gibt es weltweit. Auf Fanmiles.com können sie jetzt ohne Geld auszugeben an Top-Spiele gelangen.

Berlin, 01. Oktober 2015 – Top-Games spielen, ohne Geld auszugeben: das ist jetzt mit Fanmiles (www.fanmiles.com) möglich.



Für ganz normale Aktivitäten wie Gametrailer online schauen, Musik streamen, Artikel lesen oder selbst schreiben, aber auch dem Einkauf von Spielen erhalten Gamer #fanmiles. Gesammelte #fanmiles funktionieren wie eine eigene Währung und können z.B. für Aeria-Points (die virtuelle Währung von Aeria Games), Steam-Cards, Blizzard-Guthaben oder Riot-Points (virtuelle Währung von League of Legends) eingelöst werden. Damit haben Gamer die Möglichkeit, ohne Geld auszugeben auf eine große Auswahl an AAA-Titeln zugreifen zu können.



Zudem können sich Live-Streamer freuen: sie können Fanmiles in ihre Streams einbinden und ihre Fans so fürs Einschalten belohnen. So erhöhen sie ihre Reichweite und motivieren ihre Fans zum Einschalten.



Neben Spielen und Guthaben können #fanmiles aber auch für Konzert- und Kinotickets, Musik- und Filmstreaming, u.v.m. eingetauscht werden. Das schont das Budget der Gamer, da das Spiele-Guthaben, der Streaming-Dienst, die Konzert- und Stadionkarte alternativ zu Geld mit #fanmiles eingelöst werden können.



Fanmiles ist im September 2014 mit einer Reihe prominenter Partner an den Start gegangen. Dazu gehören im Sportbereich etwa die Fußball-Stars Mario Götze und Marco Reus und im Entertainmentbereich u.a. Til Schweiger, Ticketmaster, Deezer, CineStar, Playbuzz.com und Aeria Games. Das Bonusprogramm "DeutschlandCard" gehört ebenfalls zu den Kooperationspartnern von Fanmiles. Fans können im DeutschlandCard Prämienshop Fanmiles Gutscheine holen und so noch schneller an ihre Wunsch-Prämien gelangen.



Die Fanmiles GmbH wurde im Jahr 2013 von Fabian Schmidt und Alan Sternberg gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Die Bundesligisten Hertha BSC, Schalke 04, der Hamburger SV und der Bayer 04 Leverkusen nutzen bereits die Fanmiles-Technologie und -Währung um ihre eigenen Fan-Bonusprogramme zu betreiben. Bei der Entwicklung wurde Fanmiles von Ledavi Network, Sportfive/Lagardere und Business-Angels unterstützt, die bereits einen hohen siebenstelligen Betrag in den Aufbau der Infrastruktur und die IT-Plattform investiert haben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Fabian Schmidt (Tel.: +49 (0) 30 - 57 70 23 0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2682 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fanmiles GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema