info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Galileo Petroleum Ltd. |

Galileo engagiert Zeo Trade, um neue Geschäftsbereiche im Green Tec Sector umzusetzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Galileo engagiert Zeo Trade, um neue Geschäftsbereiche im Green Tec Sector umzusetzen

Vancouver, BC / 1. Oktober 2015 / Galileo Petroleum Ltd. (TSX Venture: GPL ( Frankfurt WKN: A12DY0) ("Galileo") gibt bekannt, dass das Board of Directors einen Berater, um ein neues Geschäftsfeld für die Verwendung von Zeolith in umweltfreundlichen Produkte aufzubauen, wie unten näher beschrieben, engagiert hat. Galileos Öl- und Gas-Aktivitäten sind mit dem jüngsten Rückgang des Ölpreises schwieriger geworden.

Während Galileo immer noch Beteiligungen im Öl- und Gasbereich besitzt, glaubt das Management, dass der Ausbau eines Geschäftsfeldes mit Zeolith eine bessere Möglichkeit für die Aktionäre sein könnte.

Galileo hat einen Beratervertrag, mit der Zeo Trade & Development Ltd. (UK) abgeschlossen.

Zeo Trade hat Erfahrung im Zeolithgeschäft. So werden Zeolithprodukte als Winterstreu, Teichfilter, Luftfilter oder Kühlsysteme angeboten. Galileo wird der einzige Kunde in Nordamerika sein, den Zeo Trade bei dem Aufbau des Geschäftsfeldes berät. Die Möglichkeiten sollen im nächsten Jahr genutzt werden.

Die am 4. September 2015 bekannt gegebene Finanzierung wird wie angekündigt fortgesetzt und erweitert werden, um die Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung erfüllen zu können.

Galileo hat die Finanzierung des "Private Placement One" aus der vorherigen Pressemitteilung auf 181.700 $ erhöht. Weitere Bekanntmachungen werden nach Abschluss der Finanzierungen bekannt gegeben.

Zeolith-Produkte sind in unserem Alltag als auch in vielen Industriebereichen einsetzbare grüne Produkte. Zeolithe ist einsetzbar für die Reinigung von Luft und Wasser durch Absorption von Schadstoffen oder als in Kälte/Wärme- Adsorbationswandler. Zudem kann Zeolith zur Entgiftung genutzt werden.

Die geplanten Aktivitäten umfassen den Handel mit Zeolith, die Umsetzung der ZEO-Markenstrategie sowie die Vermarktung der ZEO-Produktlinie auf dem Retailmarkt und im B2B-Geschäft.

Zusätzlich zu den in Deutschland erfolgreich gestarteten Geschäftsfeldern wird Zeo Trade im nordamerikanischen Markt eine Zeolith-Adsorptionstechnik für Wärme-Kälte-Wandler anbieten. Die Technologie ermöglicht den Betrieb von Klimaanlagen fast ohne Stromverbrauch und unterstützt bei Bedarf die zusätzliche Einspeisung von Wärme in Ergänzung zur Heizung.

In den Bundesstaaten Florida und Kalifornien existieren voraussichtlich sehr gute Absatzchancen.
Laut aktuellen Statistiken liegen die Stromkosten in Kalifornien bei ca. 18 Cent/KWH und sind damit 50 % teurer als im US-Durchschnitt. Aufgrund der weiter steigenden Umweltauflagen und entsprechender Gesetze rechnet man in den nächsten Jahren mit weiterhin deutlich steigenden Stromkosten.

Der Energiebedarf für die Klimatisierung privater Haushalte in den USA verursacht im Übrigen fast 50 % der im Privatbereich insgesamt verbrauchten Energie.

Bereits jetzt bietet der US-Bundesstaat für private Haushalte eine staatliche Förderung von ca. 4.500 Dollar und für Gewerbegebäude von bis zu 800.000 Dollar für die Installation von Solarthermieanlagen an. Zusätzlich zu dieser Förderung lässt sich voraussichtlich mit Zuschüssen zum Wärme-Kälte-Wandler rechnen. Damit würde der Bundesstaat einen Großteil der gesamten Kosten für das Komplettangebot übernehmen, so dass sich die Investitionen der Abnehmer relativ schnell amortisieren werden.

Wie beim G7-Treffen in Deutschland dokumentiert, soll die CO2-Reduktion und somit die Senkung des Energieverbrauchs bis zum Jahr 2050 stark vorangetrieben werden.

Ein positives Sentiment in den USA unterstützt den Übergang zu sauberen Energiequellen und Möglichkeiten, um Energieverschwendung zu begrenzen.

Ich bin davon überzeugt, dass es in diesem Umfeld erfolgsversprechend ist, zeolithbasierte Produkte und Technologien in den Markt zu bringen, so David Hottman, Chairman und CEO.

Galileo, wird zudem, mit der Unterstützung von Zeo Trade, damit beginnen, weitere mit der Industrie vertraute Personen in ein Beratergremium einzubeziehen.

ON BEHALF OF GALILEO PETROLEUM LTD.
"David N. Hottman"
David N. Hottman
President and CEO

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this News Release. This news release has been prepared by management and no regulatory authority has approved or disapproved the information contained herein.

Weitere Informationen:

David Hottman, President & CEO at 604-629-1929
E-mail: info@galileopetroleum.ca

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Galileo Petroleum Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 4735 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Galileo Petroleum Ltd. lesen:

Galileo Petroleum Ltd. | 09.11.2015

Galileo Petroleum schließt zwei Private Placements über insgesamt 152.500 CAD –Dollar ab.

Galileo Petroleum schließt zwei Private Placements über insgesamt 152.500 CAD -Dollar ab. Mr. David Hottman berichtet: GALILEO SCHLIESST Privatplatzierung Galileo Petroleum Ltd. hat die, am 4. September angekündigte Privat platzierung geschlos...
Galileo Petroleum Ltd. | 16.10.2015

Galileo stellt Green Tech-Lösung für US Kälte- und Kühlindustrie vor

Galileo stellt Green Tech-Lösung für US Kälte- und Kühlindustrie vor Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - October 14, 2015) - Galileo Petroleum Ltd. (TSXV: GPL) (FWB: P5HH) ("Galileo") gibt bekannt, dass das Unternehmen mit der neuen ...