info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KW automotive |

Mehr Fahrkomfort für Skoda Octavia RS und Co.: KW Street Comfort – das Fahrwerk mit Zufriedenheitsgarantie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bei keinem anderen Sportfahrwerk liegt wie beim KW Street Comfort Gewindefahrwerk das Plus an Fahrkomfort im Fokus

Heutzutage ist eine Vielzahl von Fahrzeugen ab Werk sportlich abgestimmt. Im besonderen Besitzer der beliebten Skoda Octavia Modelle finden ihren Octavia zu straff und unkomfortabel. Mit dem KW Street Comfort Gewindefahrwerk findet diese Zielgruppe die ideale Nachrüstlösung. Die Federkennlinien und die Druck- und Zugstufendämpfungskräfte (einstellbar mit 16 Klicks) sind auf ein harmonisches Abrollen ausgelegt und die höheren Dämpfungsreserven sorgen für mehr Fahrkomfort – dies garantiert KW mit seiner Geld-zurück-Garantie! Das Street Comfort überzeugt dabei nicht nur im Komfort, sondern auch bei schnellen Spurwechseln oder einem Ausweichmanöver sorgen die KW Dämpfer und Federn für sportliche Handling-Eigenschaften. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt je nach Skoda Octavia Modell zwischen 1.129 Euro und 1.199 Euro. Mehr unter www.fahrwerkzuhart.de



Bei keinem anderen Sportfahrwerk liegt wie beim KW Street Comfort Gewindefahrwerk das Plus an Fahrkomfort im Fokus. "Viele Octavia Fahrer beklagen oftmals eine gewisse ‚Holprigkeit‘ ihres Autos und auch immer wieder dringen zu uns Stimmen, dass der Skoda selbst mit weichen Winterreifen an der Hinterachse poltern soll", so KW Produktmanager Johannes Wacker. "Bei Sommer- und vor allem Runflat-Reifen vermisst mancher Skoda-Besitzer beim Fahren über Gullideckel, Querfugen oder schlecht ausgebauten Straßen ein harmonisches Fahrverhalten. Mancher klagt sogar, dass von Abrollkomfort keine Rede sein kann."



Garantiert mehr Fahrkomfort: das KW Street Comfort Gewindefahrwerk mit Geld-zurück-Garantie!



Für alle drei Baureihen des Skoda Octavia – Octavia I (Baujahre 2/1997 - 8/2005; Typ 1U), Octavia II (Baujahre 9/2005 - 1/2013, Typ 1Z) und Octavia III (ab 2/2013, Typ 5E) – inklusive Octavia RS und teilweise den Allradausführungen ist das KW Street Comfort Gewindefahrwerk das ideale Fahrwerk für mehr Fahrkomfort im Alltag. Die Federkennlinien und die Druck- und Zugstufendämpfungskräfte sind auf ein harmonisches Abrollen ausgelegt. Die höheren Dämpfungsreserven des Street Comfort Fahrwerks sorgen für mehr Fahrkomfort. Bei schnellen Spurwechseln oder einem Ausweichmanöver überzeugt das KW Street Comfort Gewindefahrwerk mit sportlichen Handling-Eigenschaften. Von diesem auch die die beliebten Skoda Octavia Modelle inklusive der Octavia RS profitieren. Zusätzlich erlaubt das komfortorientierte Gewindefahrwerk eine dezente Tieferlegung, die je nach Skoda Modell einen Einstellbereich von 20 - 45 mm beim Octavia I (1.129 Euro), 20 - 40 mm beim Octavia II (1.199 Euro) und 30 - 55 mm beim Octavia III (1.199 Euro) erlaubt. Wer noch mehr oder weniger Komfort einstellen will, kann selbstverständlich mit 16 Klicks das Zugstufenventil weiter auf seinen persönlichen Fahranspruch feinabstimmen.



Federbeine aus Edelstahl



Die Federbeine des KW Street Comfort Gewindefahrwerk sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Die KW Dämpfer an der Hinterachse sind für einen optimalen Korrosionsschutz mehrfach schutzversiegelt. Autofahrer, die sich bis 15. Dezember 2015 für ein KW Street Comfort Gewindefahrwerk entscheiden, erhalten bei Nichtgefallen durch die KW Street Comfort Zufriedenheitsgarantie innerhalb von 60 Tagen nach Kaufdatum ihr Geld zurück (gilt nur in Deutschland). Die KW Street Comfort Gewindefahrwerke sind für eine Vielzahl an Fahrzeugen erhältlich. Weitere Informationen unter www.fahrwerkzuhart.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Schmidt (Tel.: 079719630547), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4047 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KW automotive


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema